Chotan


Chotan

Chotan (Iltschi), Stadt im chines. Ostturkistan, unter 37°8' nördl. Br. und 80° östl. L., am Fluß C., einem Nebenfluß des Tarim, 1410 m ü. M., an der großen Karawanenstraße von Indien nach Kaschgar, einst Hauptstadt des Chanats C. und damals 89,009, jetzt nur noch 40,000 Einw. zählend, nachdem es, durch die Chinesen, dann durch die Mongolen erobert, im Dunganenaufstand (1864–75) und im Kriege Jakub Chans öfters verwüstet wurde. Doch hat ihm die für den Handel günstige Lage eine gewisse Bedeutung gewahrt. Die Industrie (Kupfergefäße, Seidenwaren, Filze, Teppiche, Baumwollenzeuge) ist bedeutend. Der Handel vertreibt außerdem Moschus, Gold und Nephrit aus dem mineralreichen Gebirge im S. Vgl. Johnston, Report on the journey to Ilchi (im »Journal of the Royal Geogr. Society«, 1867).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chotan — Chotan, Stadt in Ostturkestan, s. Khotan …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chotan —   [x ], Stadt in China, Hotan.   …   Universal-Lexikon

  • Chuchu-chotan — Chuchu chotan, Stadt, so v.w. Kuku khotan …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ostturkistan — (Kaschgarien), die unter dem Namen Kansusintsiang (s. unten) organisierte westlichste Provinz des Chinesischen Reiches (s. Karte »Zentralasien«), zwischen 36–43° nördl. Br. und 73–97° östl. L., begrenzt von dem Randgebirge Tibets (Kwenlun) im S …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karachane — Unter dem Begriff Kara Chaniden ist eine türkische Herrscherdynastie die um 960 zum Islam übertrat und im 11. und 12. Jahrhundert Mittelasien beherrschte. In Samarkand existierte sie noch bis 1212. Die Bezeichnung „Kara Chaniden“ geht auf W. W.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karachaniden — Unter dem Begriff Karachaniden (DMG Qaraḫāniden) ist eine türkische Herrscherdynastie, die um 960 zum Islam übertrat und im 11. und 12. Jahrhundert Mittelasien beherrschte, bekannt. Im Ferghanatal existierte sie bis 1213. Die Bezeichnung „Kara… …   Deutsch Wikipedia

  • Karakhaniden — Unter dem Begriff Kara Chaniden ist eine türkische Herrscherdynastie die um 960 zum Islam übertrat und im 11. und 12. Jahrhundert Mittelasien beherrschte. In Samarkand existierte sie noch bis 1212. Die Bezeichnung „Kara Chaniden“ geht auf W. W.… …   Deutsch Wikipedia

  • Asien — (hierzu zwei Karten: »Asien, Fluß und Gebirgssysteme« und »Politische Übersicht«), der größte, höchste und nach seiner geschichtlichen Entwickelung älteste Erdteil. Der Name stammt von dem assyrischen »Aszu« = Aufgang (der Sonne), im Gegensatze… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chohtan —   village   …   Wikipedia

  • Kashima Shinden Jikishinkage-ryū — (鹿島神傳直心影流) Art ou école martial traditionnel japonais (古武道 古流) Hōjō no kata, printemps …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.