Chimay [1]


Chimay [1]

Chimay (spr. schimǟ), Stadt in der belg. Provinz Hennegau, Arrond. Thuin, am Blanchefluß, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Beaumont-C. und der Bahn Hastière-Montignies, mit einem Schloß und Park der Fürsten gleichen Namens, 2 Kirchen, Denkmal des Geschichtschreibers Froissart, einem Athenäum, bischöflichem Seminar, zahlreichen Eisenwerken, Hochöfen, berühmten Marmorbrüchen und (1900) 3480 Einw. – Die Herrschaft C., seit 1470 Grafschaft, seit 1486 Fürstentum, befindet sich seit 1804 im Besitz des Hauses Riquet de Caraman. Vgl. Hagemans, Histoire du pays de C. (Brüss. 1866, 2 Bde.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chimay — Chimay …   Deutsch Wikipedia

  • Chimay — (en valón, Chimai) es un municipio de Valonia, localizado en la provincia belga de Henao. A día 1 de Enero de 2006, Chimay tenía un total de 9,774 habitantes. El área total es de 197.10 km2, lo que resulta en una densidad de población de 50… …   Wikipedia Español

  • Chimay B&B — (Chimay,Бельгия) Категория отеля: Адрес: Rue Fromenteau 28, 6460 Chimay, Бельгия …   Каталог отелей

  • Chimay [2] — Chimay (spr. Schimäh), 1) Franç. Joseph Philippde Riquet, Comtede Caramand Alsace, Princede Ch., Sohn des 1807 verstorbenen Fürsten Victor Moritz u. der Maria Anna Gabriele, Fürstin von Ch., geb. 21. Nov 1771, war bei Beginn der Revolution als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chimay [1] — Chimay (spr. Schimäh), Stadt am Blanche im Arrondissement Charleroi der belgischen Provinz Hennegau; Spitzenklöppelei, Eisenwaarenfabrik, (Schleich ) Handel, sehr schöner, weiß, schwarz, roth u. gelb geaderter Marmor; Schloß mit Park; 3400 Ew. –… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chimay [2] — Chimay (spr. schimǟ), 1) François Joseph Philippe de Riquet, Graf Caraman, Fürst von, geb. 21. Sept. 1771, gest. 2. März 1843, Sohn des Grafen Victor Maurice de Riquet de Caraman (gest. 24. Jan. 1807 in Paris) und der Prinzessin Marie Anne de C …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chimay — (spr. schimmäh), Hauptstadt des Fürstent. C. in der belg. Prov. Hennegau, an der Blanche, (1904) 3383 E. – François Jos. Phil. de Riquet, Graf von Caraman, Fürst von C., geb. 21. Nov. 1771, 1824 in den Fürstenstand erhoben, gest. 2. März 1843. –… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chimay — (frz. Schimäh), Fürstenthum im belg. Hennegau, 1804 von der franz. Familie Riquet de Caraman geerbt; es ist reich an Eisen und Marmor und hat seinen Namen von der Stadt C. an der Blanche (3200 E., fürstliches Schloß). C. François Joseph Philippe… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Chimay — v. de Belgique (Hainaut); 9 270 hab. Brasserie célèbre. La ville et ses environs, forts d une anc. tradition sidérurgique, devinrent une principauté en 1486. Chât. (XVe s.). Tombe de Froissart dans l église (XIIIe XVIe s.) …   Encyclopédie Universelle

  • Chimay — Pour les articles homonymes, voir Chimay (homonymie). Chimay …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.