Burlésk


Burlésk

Burlésk (v. ital. burla, Spott, Spaß, Scherz) heißt diejenige Form des niedrig Komischen, in welcher der falsche Anspruch des Wertvollen und Wichtigen durch den grellen Kontrast des nüchternen Alltagsurteils als unberechtigt erwiesen und zerstört wird. Das Burleske enthält also immer ein Werturteil, aber das oberflächliche des sogen. gefunden Menschenverstandes, nicht das tiefe des Humors (s.d.); es äußert sich nicht im komischen Erleiden, in der Situationskomik, sondern im komischen Tun und Reden. Der Kontrast zwischen widersinnigem Anspruch und der diesen Anspruch zerstörenden Äußerung ist bei dem Burlesken stets groß; daher gehört es zur niedrigen oder drastischen Komik. In der Poesie offenbart sich das Burleske vor allem im Spottgedicht (ital. versi burleschi) und im komischen Drama (daher denn kleine Possen auch als Burlesken bezeichnet werden), daneben in der Travestie; in der bildenden Kunst besonders in der Karikatur. Ein klassisches Beispiel für das Burleske ist die »Batrachomachia« (s.d.). Vgl. Posse.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • burlesk — Adj spaßhaft per. Wortschatz fremd. Erkennbar fremd (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. burlesque, dieses aus it. burlesco, einer Ableitung von it. burla Posse , wohl aus l. burra zottiges Gewand, (Pl.) Possen . Konkretum: Burleske.    Ebenso …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Burlesk — (vom italienischen burla, d.i. Scherz, Spaß), 1) ein niederer Grad des Komischen, entsteht dadurch, daß Dinge zu einander in Beziehung gesetzt werden, die ihrer Natur nach keine Gemeinschaft haben u. durch ihre Betrachtung aus einem, der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Burlésk — (ital.), possenhaft. Burleske, komische Dichtungen niedern Grades, in Italien bes. durch Gozzi, in Frankreich durch Scarron, in Deutschland durch Abraham a Santa Clara, Sailer, Blumauer etc. ausgebildet. – Vgl. Schneegans (1894) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Burlesk — Burlêsk, er, este, adj. et adv. welches ohne Noth aus dem Französ. burlesque entlehnet ist, geschickt, durch das Unnatürliche oder Ungereimte Lachen zu erregen, possierlich …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Burlesk — Burlesk, (vom italienischen burla, Scherz) bezeichnet das Niedrig oder Possenhaft Komische. So enthalten Langbein s Schwänke und Blumauer s travestirte Aeneide viel Burleskes. Es findet besonders da Statt, wo etwas Possenhaftes mit ernster Miene… …   Damen Conversations Lexikon

  • Burlesk — Burlesk, vom italien. burla, Scherz, Posse, ein niederer Grad des Komischen, von gröberem. derberem, oft gemeinem Gepräge, possenhaft komisch. Es beruht wie alles Komische auf Darstellung der Contraste, der Widersprüche, nur sind dieselben in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • burlesk — • burlesk, drastisk, tokrolig, uppsluppen, grovkornig, spexig …   Svensk synonymlexikon

  • burlesk — derb komisch, lustig, possenhaft, spaßig, witzig; (bildungsspr.): skurril; (ugs.): ulkig; (verstärkend): urkomisch; (bayr., österr. ugs.): gspaßig. * * * burlesk:⇨komisch(1) burlesk→komisch …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • burlesk — possenhaft; parodistisch * * * bur|lesk [bʊr lɛsk] <Adj.>: von derber Komik [gezeichnet]: ein burleskes Theaterstück. * * * bur|lẹsk 〈Adj.〉 possenhaft, derb komisch [<ital. burlesci <burla „Posse“] * * * bur|lẹsk <Adj.> [frz.… …   Universal-Lexikon

  • burlesk — ➡ burlesque * * * …   Universalium