Xanten


Xanten

Xanten (Santen), Stadt im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Mörs, unweit des Rheins, Knotenpunkt der Linie Boxtel-Wesel der Nordbrabant-Deutschen Eisenbahn und der preuß. Staatsbahnlinie Rheinhausen-Friemersheim-Kleve, hat eine evangelische und eine kath. Kirche (letztere, der fünfschiffige St. Viktorsdom, ein Meisterwerk gotischer Baukunst, 1213–1525 erbaut), ein Lehrerinnenseminar, eine landwirtschaftliche Winterschule, ein Museum römischer Altertümer, Margarine-, Kraut- und Schuhfabrikation, ein Elektrizitäts- und ein Dampfsägewerk, Molkerei, Bierbrauerei und (1905) 4019 Einw., davon 314 Evangelische und 26 Juden. – X. ist aus der römischen Kolonie Castra vetera hervorgegangen, die Drusus gründete und befestigte. Das Nibelungenlied macht X. wohl infolge einer in Worms entstandenen Verwechselung zur Königsresidenz. Später gehörte es dem Erzstift Köln und ward 1116 der Abtei Siegburg zur Gründung eines Zweigklosters übergeben, dessen Vogtei der Graf von Kleve erhielt; dadurch gelangte es nach langem Streit 1481 endgültig an Kleve. Hier wurde 12. Nov. 1614 der jülich-klevische Erbfolgestreit durch einen vorläufigen Teilungsvertrag zwischen Brandenburg und Pfalz-Neuburg geschlichtet. Vgl. Spenrath, Altertümliche Merkwürdigkeiten der Stadt X. und ihrer Umgebung, fortgesetzt durch Mooren (Krefeld 1837–38, Bd. 1).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Xanten — Xanten …   Wikipedia

  • Xanten — Xanten …   Wikipédia en Français

  • XANTEN — XANTEN, town in Germany. The first documentary evidence for the presence of Jews in Xanten dates from the period of the first crusade when Jews from cologne sought refuge there. On June 27, 1096, the crusaders reached Xanten as well, and some 60… …   Encyclopedia of Judaism

  • Xanten — (Santen), sehr alte Stadt im Kreise Mörs des Regierungsbezirks Düsseldorf in der preußischen Rheinprovinz, links unweit des Rhein, Sitz eines Friedensgerichts, evangelische u. katholische Kirche (letztere, die Collegiatkirche zu St. Victor, ein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Xanten — Xanten, Stadt im preuß. Reg. Bez. Düsseldorf, nahe dem Rhein, (1905) 4021 E., Amtsgericht, got. Dom St. Victor (13. bis 16. Jahrh.), Rektoratschule, kath. Lehrerinnenseminar. Nahebei war das röm. Vetera Castra (Schlachtort im Batav. Kriege 70 v.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Xanten — Xanten, Santen, rheinpreuß. Stadt im Reg. Bez. Düsseldorf, mit 3100 E., merkwürdiger goth. Kirche, röm. Alterthümern (Castra Vetera, später Castra Trajana, Civitas Trajana) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Xanten — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Xanten — Die Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt im Ortsteil Marienbaum. Das Viktorstift innerhal …   Wikipedia Español

  • Xanten — Xạn|ten: Stadt am Niederrhein. * * * Xạnten,   Stadt im Kreis Wesel, Nordrhein Westfalen, 25 m über dem Meeresspiegel, links des Niederrheins, 20 400 Einwohner; Regionalmuseum (römische Funde), Archäologischer Park, Stiftsbibliothek;… …   Universal-Lexikon

  • Xanten — Original name in latin Xanten Name in other language Gorad Ksantehn, Ksanten, Santen, Xanten, Xantum, kusanten, sang teng, Горад Ксантэн, Ксантен State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.65877 latitude 6.45297 altitude 24… …   Cities with a population over 1000 database