Wertheim


Wertheim

Wertheim, Bezirksamtsstadt im bad. Kreis Mosbach, an der Mündung der Tauber in den Main, Knotenpunkt der badischen, bez. bayrischen Staatsbahnlinien Lauda-W. und Lohr-W., 146 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, zwei fürstlich Löwensteinsche Schlösser, ein altes Rathaus (von 1540). Reste ehemaliger Stadtbefestigung, einen Hafen, ein Gymnasium, ein Altertumsmuseum (in einer spätgotischen Doppelkapelle), Amtsgericht, Forstamt, eine Herdfabrik und Eisengießerei, Fabrikation von landwirtschaftlichen Maschinen und Wurstwaren, Sandsteinindustrie, Schiffahrt, Weinbau (Wertheimer, ein guter Frankenwein) und (1905) 3835 Einw., davon 1293 Katholiken und 188 Juden. Über der Stadt die Ruinen des Stammschlosses der Grafen von W.-W., ein Lehen des Bistums Würzburg, seit 1362 der Krone Böhmen, wurde 1306 Stadt und gehörte 1132–1556 den Grafen von W. Als diese mit Michael III. ausstarben, kam W. mit deren übrigen Gütern an die Häuser Erbach und Stolberg, der Stolbergsche Anteil um 1600 an den Grafen Ludwig III. von Löwenstein (s. d.), von dem die heute noch blühenden Häuser Löwenstein-W.-Freudenberg und Löwenstein-W.-Rosenberg abstammen. Seit 1806 steht W. unter badischer Landeshoheit. Das Stadtrecht von W. ist herausgegeben in den »Oberrheinischen Stadtrechten«, Abteilung I, Heft 1 (Heidelb. 1895). Val. Hottenroth, W. am Main (Werth. 1878); Wibel, Die alte Burg W. und die ehemaligen Befestigungen der Stadt (Freib. i. Br. 1895); Neu, Geschichte der evangelischen Kirche in der Grafschaft W. (Heidelb. 1903); »Mitteilungen des historischen Vereins Alt-Wertheim« (Werth. 1907 ff.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wertheim — Wertheim …   Wikipédia en Français

  • Wertheim — may refer to: * Wertheim am Main, Baden Württemberg, Germany * Wertheim (department store), a chain of German department stores. The Wertheim group was founded by Georg Wertheim * Wertheim Piano, an Australian brand of pianoWertheim is a German… …   Wikipedia

  • WERTHEIM — WERTHEIM, family of German department store owners, originating from Stralsund. In 1876 ARTHUR WERTHEIM established a small dry goods store in Stralsund. His son, GEORGE WERTHEIM, introduced new practices, such as fixed prices and low markups,… …   Encyclopedia of Judaism

  • Wertheim — Wertheim, 1) Bezirksamt im badenschen Unterrheinkreise am Main; 16,210 Ew. 2) Hauptstadt hier u. des ehemaligen Main Tauberkreises, an der Tauber u. dem Main, altes im Dreißigjährigen Kriege größtentheils zerstörtes Bergschloß (Stammhaus der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wertheim — Wertheim, Amtsstadt im bad. Kr. Mosbach, am Einfluß der Tauber in den Main, (1905) 3833 E., Amtsgericht, 2 Schlösser des Fürsten von Löwenstein W. Freudenberg, Gymnasium, Gewerbeschule …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wertheim — Wertheim, bad. Amtsstadt am Einfluß der Tauber in den Main, mit fürstlich löwensteinischen Schlössern, 3400 E., darunter viele Juden, Freihafen, Schifffahrt, Weinbau; Gymnasium …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wertheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wertheim — I Wertheim,   1) Große Kreisstadt im Main Tauber Kreis, Baden Württemberg, 141 m über dem Meeresspiegel, an der Mündung der Tauber in den Main zwischen Spessart und …   Universal-Lexikon

  • Wertheim — Original name in latin Wertheim Name in other language Vertkhajm, Wertheim, Wertheim am Main, vuWertheimerutohaimu, wei er tai mu, wrthaym am mayn, Вертхајм State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 49.759 latitude 9.50852 altitude 174 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wertheim — Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Wertheim (Baden Württemberg, Niedersachsen, ehem. Westpreußen/jetzt Polen) bzw. zu gleich lautenden Wüstungen bei Gatersleben und Ermsleben (Sachsen Anhalt) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen