Bergbeamte

Bergbeamte

Bergbeamte, alle beim Bergbau angestellten Beamten, im engern Sinn die vom Staat bestellten Beamten, die (als Mitglieder einer Bergbehörde oder selbst eine solche bildend) mit Ausübung der Rechte und Pflichten betraut sind, die dem Staat bezüglich des Bergbaues auf alle unter das Berggesetz fallenden Mineralien zukommen. In Preußen sind die Bergbehörden für die erste Instanz die Revierbeamten mit dem Titel Bergmeister (früher auch Berggeschworner), Bergrat, für die zweite Instanz die Oberbergämter (Breslau, Halle, Klausthal, Dortmund, Bonn), deren Direktor der Berghauptmann, deren Mitglieder Oberbergräte, bez. Geheime Bergräte sind, und für die dritte und letzte Instanz der Minister für Handel und Gewerbe. An der Spitze der Ministerialabteilung für das Berg-, Hütten- und Salinenwesen steht der Oberberghauptmann, ihm zur Seite stehen vortragende Räte (Geheime Berg-, bez. Geheime Oberbergräte) sowie ein Oberberg- und Baurat. Der Ministerialabteilung sowie den zuständigen Oberbergämtern als Aufsichtsbehörden sind auch die staatlichen Bergwerks-, Hütten- und Salinenverwaltungen unterstellt: Königliche Berginspektionen, Bergfaktoreien, Hüttenämter, Salzämter, deren Leiter königliche Bergwerks-, Hütten- oder Salinendirektoren (Bergräte) sind, sowie die königliche Bergwerksdirektion zu Saarbrücken (der sämtliche Berginspektionen des Saarreviers unterstehen) und die königliche Zentralverwaltung zu Zabrze (der die Berginspektionen der königlichen Steinkohlenwerke Oberschlesiens untergeordnet sind). Bei den Behörden und Verwaltungen fungieren auch Bergassessoren, als Berg-, Hütten- oder Salineninspektoren oder als technische Hilfsarbeiter. Über die Ausbildung der Bergbeamten s. Bergfach. In Bayern sind die Bergbehörden die Bezirksbergämter und das Oberbergamt (München), im Königreich Sachsen die Berginspektionen, deren Stellung derjenigen der preußischen Revierbeamten entspricht, das Bergamt zu Freiberg und das Finanzministerium, in Österreich die Revierbergämter (mit Berg-, bez. Oberbergkommissaren), Berghauptmannschaften und der Ackerbauminister. Die Markscheider (s. d.) mit Ausnahme der bei den Oberbergämtern angestellten Bezirksmarkscheider (Oberbergamtsmarkscheider) sind in einzelnen Staaten (Preußen etc.) nicht Beamte, sondern, wie die Feldmesser, Gewerbtreibende, auf welche die Vorschriften der Gewerbeordnung Anwendung finden. Beim Privatbergbau heißen die obersten Betriebsleiter General-, Bergwerks- oder Bergdirektoren; zu ihrer Hilfeleistung sind auf größern Werken Bergingenieure (Bergverwalter, Berginspektoren) angestellt. Über Grubenbetriebsbeamtes. Bergleute.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Bergbeamte — Bergbeamte, s.u. Bergwerkverfassung a) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergbeamte, der — Der Bêrgbeamte, des n, plur. die n, der einem Amte in einem Bergwerke vorgesetzet ist; ein Bergbedienter …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alte-Haase-Weg — Malakow Turm der Zeche Alte Haase auf Schacht I/II …   Deutsch Wikipedia

  • Bergbauwanderweg Alte Haase — Malakow Turm der Zeche Al …   Deutsch Wikipedia

  • Bergbauwanderwege Alte Haase — Malakow Turm der Zeche Alte Haase auf Schacht I/II …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Edwin Leuthold — Karl Edwin Leuthold (* 17. Februar 1847 in Königsbrück; † 1. Mai 1891 in Freiberg) war ein deutscher Jurist und Bergrechtler. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Veröffentlichungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Corps Saxo-Montania — Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Corps Saxo-Montania zu Freiberg und Dresden in Aachen — Wappen Karte Basisdaten Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst August von Beust — Ernst August Graf von Beust (* 21. November 1783; † 5. Februar 1859) war ein preußischer Geologe und Bergbeamter und der erste Berghauptmann des rheinischen Oberbergamtes. Beust studierte an der Bergakademie Freiburg. Hier schloss er sich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Fundgrube — Als Fundgrube bezeichnete man im frühen Bergbau den Bereich, in dem die Lagerstätte erstmals freigelegt wurde.[1] Nach der Mutung der Fundgrube erfolgte die Vermessung und die Verleihung der Fundgrube durch den Bergmeister. Die Größe des… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»