Tiber


Tiber

Tiber (ital. Tevere, bei den Römern Tiberis, in frühester Zeit Albula [vgl. Tiberinus]), Hauptfluß Mittelitaliens, entspringt 1266 m ü. M. am Ostabhang des Monte Fumajolo im Etruskischen Apennin (Prov. Florenz), fließt anfangs westlich, dann südöstlich in malerischem Gebirgstale bis Pieve Santo Stefano (460 m) in der Provinz Arezzo, betritt bei San Sepolcro ein breites Tal, wendet sich bei Ponte San Giovanni (166 m) in der Provinz Perugia nach SW., bei Todi nach W., an der Mündung des Paglia wieder nach SO., bildet nun die Grenze zwischen den Provinzen Perugia und Rom, umfließt den Monte Soracte, tritt in die Campagna di Roma ein, die er in südwestlicher Richtung durchschneidet, und mündet (in der Luftlinie) 27 km unterhalb Roms in das Tyrrhenische Meer (s. Karte »Umgebung von Rom«). Die beiden Mündungsarme, von denen nur der nördliche (künstliche, bei Fiumicino) schiffbar, der südliche (bei Ostia) aber versandet ist, umschließen das Alluvialland der Isola Sacra (»heilige Insel«). Von den mehr als 40 Nebenflüssen sind Paglia mit Chiana rechts, Chiaggio mit Topino und Clitunno, Nera mit Velino, endlich Aniene (Teverone) links die bedeutendsten. Die Länge des T. beträgt 403 km. wovon 42 km auf die Strecke von Rom bis zur Mündung (38 km bis Fiumicino) entfallen, 144 km für kleinere Barken und 90 km (von der Neramündung) für größere Fahrzeuge schiffbar sind. Das Stromgebiet beträgt 17,733 qkm. Der Wasserstand des T. ist auch im Sommer ziemlich hoch, und es ist anzunehmen, daß er durch unterirdische Zuflüsse aus dem Kalkgebirge genährt wird. Er verursacht häufig Überschwemmungen, hat trübes Wasser und schiebt sein Delta sehr rasch ins Tyrrhenische Meer vor (jährlich ca. 3 w), so daß er alle antiken Hafenanlagen ausgefüllt und unbrauchbar gemacht hat; die älteste, Ostia, liegt jetzt 4,5 km, die trajanische (Porto) 3 km vom Meer. Im Stadtgebiet von Rom ist der Fluß in neuester Zeit einer Regulierung unterworfen und (ca. 100 m breit) durch Kaimauern eingefaßt worden. Vgl. S. A. Smith, The T. and its tributaries (Lond. 1877); Nissen, Italische Landeskunde, Bd. 1 (Berl. 1883); Ribustini, Guida illustrata dell' alta valle del Tevere (Rieti 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tiber — Tevere Der Tiber in Rom bei der EngelsbrückeVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Tiber — (Мар дель Плата,Аргентина) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Olavarria 2580, 7600 Мар …   Каталог отелей

  • Tiber — Tiber. Auf den Gebirgshöhen der Apenninen bei St. Albonigo in Toscana entspringt ein kleiner, schlammiger, nur für flache Küstenfahrzeuge schiffbarer Fluß, der nach einem trägen Laufe von etwa 36 M. bei dem Städtchen Ostia seine gelben Wogen in… …   Damen Conversations Lexikon

  • Tiber — the Tiber the third longest river in Italy, which flows from the Apennines south to Rome and the sea …   Dictionary of contemporary English

  • Tiber — Tȉber m DEFINICIJA 1. mit. rimski bog rijeke Tiber, najpoštovaniji od riječnih bogova 2. geogr. rijeka koja teče kroz Rim, duga 405 km, utječe u Tirensko more …   Hrvatski jezični portal

  • Tiber — Tiber, 1) (a. Geogr., Tiberis, Tibris), Fluß in Mittelitalien, hieß früher Albula u. soll später den Namen T. von Tiberinus (s.d.) erhalten haben; er entsprang auf den Apenninen bei Tifernum in Etrurien, machte in seinem südlichen Laufe die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tibēr — Tibēr, s. Tiberius …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tiber — (ital. Tevere, lat. Tiberis), größter Fluß in Mittelitalien, entspringt im Etrurischen Apennin, am Monte Fumajolo (1100 m), durchfließt die röm. Campagna sowie Rom [Karte: Italien I, 3], mündet über 34 km unterhalb Rom in zwei Armen bei Fiumicino …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tiber — Tiber, lat. Tiberis, ital. Tevere Fluß, entspringt in Toscana am Hochkamme des Apennin, geht in östl. Wendung in den Kirchenstaat, wird bei Perugia für beladene Kähne schiffbar, bei Rom für Dampfschiffe, mündet 31/2 Meil. unterhalb in das… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Tiber — [tī′bər] [L Tiberis] river in central Italy, flowing from the Apennines south through Rome into the Tyrrhenian Sea: c. 250 mi (402 km): It. name TEVERE …   English World dictionary