Terrasse


Terrasse

Terrasse (franz.), wagerecht abgeplattete Erderhöhung oder Erdstufe; insbes. im Landbau treppenförmige Absätze zur Kultivierung von Bergabhängen und im Gartenbau als Umgebung von Gebäuden. Charakteristisch ist die T. für den altitalienischen Villen- und Renaissancestil, weil die Villen meist auf Anhöhen angelegt wurden. Die Terrassen werden durchschnitten von Treppen, die zu dem Gebäude emporführen. Berühmte Terrassen des Altertums sind die ägyptischen in Deir el Baheri und die der persischen und assyrischen Tempel, von neuern die am Schlosse St.-Germain bei Paris, die Brühlsche T. in Dresden, der Michelangeloplatz in Florenz, der Monte Pincio in Rom. Jede T. bildet eine breite und hohe Stufe, deren obere Fläche nur wenig nach vorn geneigt ist und gärtnerisch im regelmäßigen Stil bepflanzt wird, während die vordere Seite (Dossierung) eine nicht ganz senkrecht absteigende Wand bildet, die meist durch eine Vormauer oder Rasenverkleidung verwahrt werden muß und oft zur Kultur von Spalierobst, Wein etc., auch hinter Glas, benutzt wird. Auch das platte Dach eines Hauses oder Turmes (Plattform) wird oft als T. bezeichnet. – Über den geographischen Begriff T. vgl. die Artikel: Fluß, Täler, Hochgestade.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • terrasse — [ teras ] n. f. • XIIe var. terrace « sol; torchis »; de terre I ♦ (1380) Techn. Surface d un socle plat; ce socle. Terrasse d une statue, d une pièce d argenterie. II ♦ (1295; terrace 1165; a. provenç. terrassa, de terra) Cour. 1 ♦ Levée de… …   Encyclopédie Universelle

  • terrasse — 1. (tèr ra s ) s. f. 1°   Levée de terre ordinairement soutenue par de la maçonnerie, pour la promenade ou pour la vue. •   Votre terrasse doit être une fort belle chose ; je suis souvent avec vous tous, et mon imagination sait bien où vous… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • terrasse — Terrasse. s. f. Levée de terre dans un jardin, dans un parc, faite de main d homme pour la commodité de la promenade, & pour le plaisir de la veuë. Une terrasse de trente toises de large sur deux cent toises de long. une terrasse qui a belle veuë …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Terrasse — (aus frz. terrasse, dies aus altfrz. terrace ‚Erdanhäufung‘, Ableitung von lat.: terra ‚Erde‘) steht für: Terrasse (Architektur), eine offene Plattform für den Aufenthalt im Freien Terrasse (Geologie), eine ursprünglich durch einen Fluss oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Terrasse — Sf std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. terrasse (ursprünglich Erdaufhäufung ), dieses geht zurück auf vor rom. * terracea, ein Kollektivum zu l. terra Erde .    Ebenso nndl. terras, ne. terrace, nfrz. terrasse, nschw. terrass, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Terrasse — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • Häuserreihe • Veranda Bsp.: • Wir haben eine schicke neue Terrasse. • Ihr Haus ist am Ende der Häuserreihe. • Hat dein Haus eine Terrasse? …   Deutsch Wörterbuch

  • Terrasse [3] — Terrasse, Ritterorden der T. (Ordre du Pavillon), gestiftet 1716 für den Dauphin (nachmaligen König Ludwig XV.), zur Auszeichnung der jungen Cavaliere von dessen Umgebung. Ordenszeichen: goldene Medaille, mit dem Bild der Terrasse der Tuilerien;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • terrassé — terrassé, ée (tè ra sé, sée) part. passé de terrasser. Jeté à terre. •   Un lion d immense stature Par un seul homme terrassé, LA FONT. Fabl. III, 10.    Fig. •   Toute son audace a paru terrassée, RAC. Athal. II, 2.    Terme de blason. Se dit d… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Terrasse — »Stufe, Absatz; stufenförmige Erderhöhung; nicht überdachter Austritt am Erdgeschoss eines Gebäudes«: Das Fremdwort wurde am Anfang des 18. Jh.s aus gleichbed. frz. terrasse entlehnt. Das frz. Wort selbst beruht auf einem nicht bezeugten… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Terrasse [1] — Terrasse (v. fr., spr. Täraß), 1) an den schiefen Flächen der Berge u. Hügel wagerecht hergestellte Ebenen, welche wie Stockwerke über einander stehen. Der obere Theil jeder Stufe bildet eine horizontale od. nur wenig geneigte Fläche, der untere… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Terrasse [2] — Terrasse, 1) T. von Mähren u. Nordösterreich, eine waldreiche Hochfläche zwischen Böhmen, der Donau, den Karpaten u. dem Schlesisch Mährischen Gebirge, erreicht in seinem höchsten Theil, dem Mährischen Gebirge, im Jägerberge 3608 rhein. Fuß Höhe; …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.