Störk


Störk

Störk, 1) Karl, Mediziner, geb. 17. Sept. 1832 in Ofen, gest. 13. Sept. 1899 in Hietzing bei Wien, studierte in Pest und Wien, wurde 1859 Sekundärarzt am Allgemeinen Krankenhaus in Wien, habilitierte sich 1864 an der Universität und wurde 1875 außerordentlicher Professor, 1891 Vorstand der Universitätsklinik für Laryngologie, 1894 ordentlicher Professor. S. hat sich große Verdienste um die Ausbildung der Laryngotherapie erworben und schrieb: »Zur Laryngoskopie. über Erkrankung des Kehlkopfes und das operative Heilverfahren bei demselben« (Wien 1859); »Laryngoskopische Mitteilungen« (das. 1863); »Laryngoskopische Operationen« (das. 1870 u. 1872); »Über Laryngoskopie« (Leipz. 1872); »Beiträge zur Heilung des Parenchym- und Cystenkropfes« (Erlang. 1874); »Ein neuer Atmungsapparat« (Wien 1874); »Mitteilungen über Asthma bronchiale und die mechanische Lungenbehandlung« (Stuttg. 1875); »Klinik der Krankheiten des Kehlkopfes, der Nase und des Rachens« (das. 1876, 2 Bde.); »Sprechen und Singen« (das. 1881); »Die Erkrankungen der Nase, des Rachens und des Kehlkopfes« (Wien 1895–97, 2 Bde.).

2) Felix, Rechtslehrer, Bruder des vorigen, geb. 20. Okt. 1851 in Ofen, habilitierte sich in Wien 1881 und ist seit 1882 Professor des öffentlichen Rechts an der Universität Greifswald. Er schrieb: »Option und Plebiszit bei Eroberungen und Gebietszessionen« (Leipz. 1879); »Das verfassungsmäßige Verhältnis des Abgeordneten zur Wählerschaft« (Wien 1881); »Handbuch der deutschen Verfassungen« (Leipz. 1884); »Zur Methodik des öffentlichen Rechts« (Wien 1885); »Der staatsbürgerliche Unterricht« (Freiburg 1893); »Zustimmungsergänzung und Genehmigung« (1898); »Das Bürgerliche Gesetzbuch und der Gesetzgebungsapparat des Deutschen Reiches« (1899); »Das Reichsgesetz über das Auswanderungswesen« (Berl. 1899); »Der Austritt aus dem landesherrlichen Hause« (das. 1903); »Die agnatische Thronfolge im Fürstentum Lippe« (das. 1903) u. a.; außerdem Beiträge zu Holtzendorffs »Handbuch des Völkerrechts« und zu Stengels »Wörterbuch des Verwaltungsrechts«. Er ist der Fortsetzer von Martens' »Nouveau Recueil des traités« (Bd. 11 ff.), Mitglied des Instituts für internationales Recht seit 1888 und gibt mit Laband seit 1886 das »Archiv für öffentliches Recht« heraus.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stork B.V. — Stork B.V. is a Dutch manufacturing and service providing company with its headquarters in Naarden. It was founded in 1868 by Charles Theodoor Stork, although in the 20th century the company merged other companies some, including Werkspoor,… …   Wikipedia

  • Stork — Stork, n. [AS. storc; akin to G. storch, OHG. storah, Icel. storkr, Dan. & Sw. stork, and perhaps to Gr. ? a vulture.] (Zo[ o]l.) Any one of several species of large wading birds of the family {Ciconid[ae]}, having long legs and a long, pointed… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • STORK — (Heb. חֲסִידָה, ḥasidah). The stork, the Ciconia ciconia, has been identified with the ḥasidah, enumerated among birds forbidden as food (Deut. 14:18). According to the Talmud it derives its name ( the kindly ) from the fact that it shows… …   Encyclopedia of Judaism

  • Stork — Gemeinde Flieden Koordinaten: 50° …   Deutsch Wikipedia

  • stork — [stôrk] n. pl. storks or stork [ME < OE storc, akin to Ger storch < IE * sterg < base * (s)ter , stiff > STARE: so named from its stiff legged walk] any of a family (Ciconiidae) of large, long legged, mostly Old World wading birds… …   English World dictionary

  • stork — O.E. storc, related to stear stiff, strong (see STARK (Cf. stark)), from P.Gmc. *sturkaz (Cf. O.N. storkr, M.Du. storc, O.H.G. storah, Ger. Storch stork ). Perhaps so called with reference to the bird s stiff or rigid posture. But some connect… …   Etymology dictionary

  • Stork — Stork, 1) Abraham, geb. um 1650 in Amsterdam, Maler; malte Seestücke, in welchen er die Natur treu nachahmte. 2) Philipp Adam, geb. 1780 in Traben an der Mosel; wurde Lehrer an der Handelsschule zu Hagen in der Grafschaft Mark, 1810 Director… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Störk — Störk, Anton von S., geb. 1741 in Sulzgau, war Leibarzt, Protomedicus von Österreich, Präsident des medicinischen Studienraths, erster Director des allgemeinen Krankenhauses in Wien u. starb 1803. Er machte sich verdient um die Bestimmung der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • stork — [sto:k US sto:rk] n [: Old English; Origin: storc] a tall white bird with long legs and a long beak …   Dictionary of contemporary English

  • stork — [ stɔrk ] noun count a large bird with long legs and a long beak, said to bring people their new babies …   Usage of the words and phrases in modern English