Sprachlehre


Sprachlehre

Sprachlehre, s. Grammatik.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sprachlehre — (Grammatik), die wissenschaftliche Darstellung der Gesetze einer Sprache, um diese richtig zu sprechen, zu verstehen u. zu schreiben. Über die verschiedenen Arten dieser Darstellung, die allgemeine, philosophische, vergleichende, historische s.u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sprachlehre — Sprachlehre, s. Grammatik …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sprachlehre — Sprachlehre, Grammatik, die systematische Zusammenstellung der Regeln, nach denen eine Sprache gebaut ist; sie zerfällt in Lautlehre, Formenlehre und Syntax. Die allgemeine S. behandelt die Hauptformen, die auf den Gesetzen des menschlichen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sprachlehre — ↑Grammatik …   Das große Fremdwörterbuch

  • Sprachlehre — Allegorische Darstellung der Grammatik, ihre Disziplinen als Armeen. Aus Antoine Furetières Nouvelle Allegorique, Ou Histoire Des Derniers Troubles Arrivez Au Royaume D’Eloquence (1659). Die Grammatik (Sprachlehre, altgriechisch [τέχνη]… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprachlehre — Sprach|leh|re 〈f. 19〉 = Grammatik * * * Sprach|leh|re, die: ↑ Grammatik (1, 2). * * * Sprachlehre,   andere Bezeichnung für Grammatik.   * * * Sprach|leh|re, die: ↑Gr …   Universal-Lexikon

  • Sprachlehre — Spra̲ch·leh·re die ≈ ↑Grammatik (1) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Sprachlehre — Grammatik; (veraltet): Glossologie …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Sprachlehre — Sprach|leh|re …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Sprachlehre, die — Die Sprāchlehre, plur. die n, die Lehre, d.i. der Inbegriff der Vorschriften von dem Mannigfaltigen in einer Sprache, gleichfalls nur objective, uns so wie Sprachkunst, nur daß hier von mehrern Büchern dieser Art der Plural gebräuchlich ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart