Snellaert


Snellaert

Snellaert (spr. -lārt), Ferdinand Augustijn, fläm. Schriftsteller, geb. 21. Juli 1809 in Kortrijk, gest. 3. Juli 1872 in Gent, studierte auf der Militärarzneischule in Utrecht, ward 1829 Militärarzt in Antwerpen, blieb bis 1835 in holländischen Diensten und ließ sich 1838 als praktischer Arzt in Gent nieder. Um die Liebe zur nationalen Literatur wieder zu beleben, stiftete er schon 1836, während er noch in Gent studierte, mit Gleichgesinnten die literarische Gesellschaft De tael is gansch het volk und gründete 1840 die Zeitschrift »Kunst-en Letterblad«, die er bis 1843 redigierte. Gemeinschaftlich mit Blommaert (s. d.) veranlaßte er 1840 die erste allgemeine Petition um Aufhebung der Sprachbeschwerden und blieb seitdem mit Wort und Schrift der unermüdlichste Vorkämpfer für die flämische Sache (»Waelen Vlaming«, Gent 1846). Seine zugleich auch französisch erschienene »Schets eener geschiedenis der nederlandsche letterkunde« (Antwerp. 1849 u. ö.) und seine »Vlaemsche bibliographie« (das. 1851 u. 1857) sind unentbehrlich für die Geschichte der niederländischen Literatur seiner Zeit. Seit 1847 Mitglied der Akademie in Brüssel, besorgte er nach dem Tode von Willems (s. d.) die Herausgabe der 2. Auflage von dessen »Reinaert de Vos« (Gent 1850) sowie eine Volksausgabe der »Ou deen nieuwe liedjes« (das. 1864). In der von der Akademie veranstalteten Sammlung altflämischer Dichter gab er die »Alexanders geesten« von Moerlaut (Brüssel 1860–61, 2 Bde.) und die »Nederlandsche gedichten uit de 14. eeuw« (das. 1869) heraus. Vgl. Bouchery, Levensschets van Ferd. Aug. S. (Antwerp. 1877).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Snellaert — (spr. Snellahrt), Ferd. Augustin, geb. 21. Juli 1809 in Kortryk, besuchte seit 1827 die Militärarzneischule in Utrecht, wurde 1830 Militärarzt in Antwerpen, blieb nach Ausbruch der belgischen Revolution in holländischen Diensten, nahm 1834 seinen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Snellaert — (–ahrt), geb. 1809 zu Kortryk, Arzt zu Gent, eifriger Vertheidiger des Vlämisch en, schrieb u.a. eine Geschichte der niederländ. Literatur (Gent 1850) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ferdinand Augustijn Snellaert — (Kortrijk, 21 July, 1809 Ghent, 3 July, 1872) was a Flemish writer. He studied medicine at the University of Utrecht (1827 1829) and became officer of health in the Dutch army (1830 1835). After his dismissal, he graduated in medicine at the… …   Wikipedia

  • Liste du magistrat de Bruxelles — Sceau du Magistrat de Bruxelles vers 1400. Le Magistrat de la ville de Bruxelles depuis ses origines jusqu à nos jours est encore mal connu. Composé jusqu en 1421 uniquement de membres des Lignages de Bruxelles, il lui fut adjoint à cette date… …   Wikipédia en Français

  • Jonker Frederico Cornelio de Conincq — Gravure illustrant Liefdens behendicheyt, de 1638 de Frederico Cornelio de Conincq …   Wikipédia en Français

  • Jan Frans Willems — (March 11, 1793 June 24, 1846), Flemish writer and father of the Flemish movement.Willems was born in the Belgian city of Boechout, while that was under French occupation. He started his career in the office of a notary in Antwerp.He devoted his… …   Wikipedia

  • Jan Frans Willems — (Boechout, 11 de marzo de 1793 Gante, 24 de junio de 1846) fue un escritor flamenco y padre del movimiento flamenco. Contenido 1 Vida 2 Obra 3 Bibliografía …   Wikipedia Español

  • Niederländische Literatur — Niederländische Literatur, Die Nationalliteratur der Niederländer hat eine universalgeschichtliche Bedeutung nicht erreicht, sondern nur zuweilen einen vorübergehenden u. beschränkten Einfluß zunächst nur über die deutschen Grenzen hin… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vlämische Sprache u. Literatur — (Flamändische, Flandrische S.u.L.). Die Sprache der ursprünglich in Belgien gesessenen u. noch an 2/3 der Landesbevölkerung ausmachenden Deutschen in Flandern, Nordbrabant (Antwerpen), Ostbrabant u. einem Theil von Südbrabant, ferner in einzelnen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flämische Sprache und Literatur — Flämische Sprache und Literatur. Unter flämischer Sprache versteht man die verschiedenen niederfränkischen Mundarten, die in den belgischen Provinzen Ost und Westflandern, Antwerpen, Südbrabant und Limburg gesprochen werden. Von einer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon