Skopas

Skopas

Skopas, griech. Bildhauer, geb. vor 400 v. Chr. in Paros, neben Praxiteles das Haupt der jüngern attischen Schule, die durch die Ausbildung des Pathetischen, der freien Anmut und des Lieblichen charakterisiert wird, zuerst als Wiedererbauer des 394 abgebrannten Tempels der Athene Alea in Tegea genannt, wandte sich um 377 nach Athen, wo er mehrere seiner berühmten Werke, wie den die Kithara spielenden Apollon, die rasende Bacchantin u. a., schuf. Seine weitern Schicksale sind unbekannt. Sein bedeutendstes Werk war eine für eine Stadt in Bithynien bestimmte, später im Neptuntempel zu Rom aufgestellte figurenreiche Gruppe: die Überführung des Achilleus auf die Insel Leuke. Ähnliche Gruppen von seiner Hand: Kampf des Achilleus und Telephos, dann die Jagd des kalydonischen Ebers, fanden sich am Athenetempel zu Tegea; Reste von letztern sind wieder aufgefunden worden. Auch war er mit andern Künstlern an der plastischen Ausschmückung des Mausoleums (s. d.) zu Halikarnassos beteiligt. Einzelstatuen schuf S. in großer Zahl, meist Idealstatuen, Götterbilder (Apollon, Aphrodite, Eros, Dionysos), Bacchantinnen und Nymphen. Vgl. Urlichs, S.' Leben und Werke (Greifsw. 1863); Furtwängler, Meisterwerke der griechischen Plastik, S. 513 ff. (Leipz. 1893); Overbeck, Geschichte der griechischen Plastik, Bd. 2, S. 14 bis 37 (4. Aufl., das. 1894); Collignon, Geschichte der griechischen Plastik, Bd. 2, S. 247 ff. (deutsch von Baumgarten, Straßb. 1898); Springer, Handbuch der Kunstgeschichte, Bd. 1 (8. Aufl. von Michaelis, Leipz. 1907); Treu, Zur Mänade des S. in »Mélanges Perrot«, S. 317 ff. (Par. 1903); Ausgrabungen in Tegea: »Athenische Mitteilungen«, Bd. 6 (1881), S. 393 ff.; Bd. 8 (1883), S. 274 ff.; »Bulletin de correspondance hellénique«, Bd. 25 (1901), S. 243 ff.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Skopas [1] — Skopas, 1) die Skopaden war ein thessalisches Dynastengeschlecht in Krannon; bes. bekannt ist der reiche, aber geizige S., um 500 v. Chr., auf welchen einst Simonides wegen eines Sieges in den Wettkämpfen ein Gedicht gemacht hatte. Da Simonides… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Skopas [2] — Skopas, Nebenfluß des Sangarios in Galatia, mündete bei Juliopolis; j. Aladan …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Skopas — Skopas, griech. Bildhauer und Architekt aus Paros, um die Mitte des 4. Jahrh. in Athen neben Praxiteles tätig. – Vgl. Urlichs (1863) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Skopas — Skopas, ausgezeichneter griech. Bildhauer und Architekt aus Paros, blühte um 390–350 v. Chr.; die Alten nennen eine große Anzahl von Meisterwerken, als das herrlichste den Triumph des Achilles …   Herders Conversations-Lexikon

  • Skopas — Kopf der Göttin Hygeia im Archäologischen Nationalmuseum Athen, Skopas zugeschriebenes spätklassisches Original, datiert ins dritte Viertel des 4. Jahrhunderts v. Chr. Skopas (Σκόπας, * um 420 v. Chr. in Paros; † um 330 v. Chr.) war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Skopas (Begriffsklärung) — Skopas (griechisch Σκόπας) war der Name folgender Personen: der berühmte Bildhauer Skopas (4. Jahrhundert v. Chr.); der Bildhauer Skopas Minor (2. Jahrhundert v. Chr.); der Stratege Skopas (Stratege); der Steinschneider Skopas (Steinschneider).… …   Deutsch Wikipedia

  • Skopas (Stratege) — Skopas (griechisch Σκόπας) war ein Stratege der hellenistischen Zeit. Skopas stammte aus Trichonion, der Name seines Vaters war Sosandros. In den Jahren 224/223 v. Chr. war er epigrammateus des Aitolischen Bundes. Er plante und führte 220/219 als …   Deutsch Wikipedia

  • Skopas von Paros — Skopas von Paros,   griechischer Bildhauer und Baumeister des 4. Jahrhunderts v. Chr., neben Praxiteles der bekannteste klassische Marmorbildner; Skopas gibt in seinen Bildwerken bewegtem seelischen Leben Ausdruck. Er arbeitete vermutlich mit am… …   Universal-Lexikon

  • Meleager of Skopas — A Roman first century CE marble Meleager with chlamys, a free improvisation on Skopas s model, from the Fusconi Pighini collection (Museo Pio Clementino, Rome[1]) The Meleager of Skopas is a lost bronze sculpture of the Greek hero Meleager – …   Wikipedia

  • Neos Skopas — Sp Nèos Skòpas Ap Νέος Σκοπός/Neos Skopos L ŠR Graikija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»