Bayer


Bayer

Bayer, 1) Johann, Astronom, geb. 1572 zu Rain in Bayern, gest. 7. März 1625 als Rechtsanwalt in Augsburg, führte in seiner »Uranometria« (Augsb. 1603; auch Ulm 1648 und 1661) die griechischen und römischen Buchstaben zur Bezeichnung der Sterne ein.

2) Hieronymus von, Prozessualist, geb. 21. Sept. 1792 zu Rauris im Salzburgischen, gest. 13. Juni 1876 in München, wurde 1819 zum außerordentlichen, 1822 zum ordentlichen Professor zu Landshut befördert und 1826 mit der Universität von Landshut nach München versetzt, wo er bis zu seinem Tod als Rechtslehrer tätig war. Seine Schriften sind: »Über die Änderung des Klaglibells« (Landsh. 1819); »Vorträge über den gemeinen ordentlichen Zivilprozeß« (Münch. 1828, 10. Aufl. 1869); »Theorie der summarischen Prozesse« (das. 1830, 7. Aufl 1859); »Theorie des Konkursprozesses« (das. 1836, 4. Aufl. 1850; 2. Abdruck 1868).

3) Joseph, Ästhetiker und Kunsthistoriker, geb. 13. Juni 1827 in Prag, studierte daselbst die Rechte, wandte sich ästhetischen Studien zu, habilitierte sich 1865 für Ästhetik und neuere deutsche Literaturgeschichte an der Universität zu Prag, war 1866–71 Lehrer der deutschen Sprache und Literatur an der Handelsakademie und seit 1868 Dozent der Geschichte der Baukunst am Polytechnikum daselbst und wurde 1871 zum außerordentlichen, 1892 zum ordentlichen Professor der Ästhetik an der technischen Hochschule in Wien ernannt. B. schrieb: »Ästhetik in Umrissen« (Prag 1863, 2 Bde.); »Von Gottsched bis Schiller. Vorlesungen über die klassische Zeit des deutschen Dramas« (das. 1863, 2. vermehrte Ausg. 1869); »Aus Italien. Kultur- und kunstgeschichtliche Bilder und Studien« (Leipz. 1885); »Das neue k. k. Hofburgtheater als Bauwerk etc.« (Wien 1894 ff., Ergänzung 1900). B. gehört zu den hervorragendsten Kritikern und Essayisten Deutsch-Österreichs; 1872–83 schrieb er die Berichte über das Burgtheater in der Wiener »Presse«.

4) Konrad, Schachspieler, geb. 10. Nov. 1828, gest. 20. Sept. 1897 als Advokat und Handelskammersekretär in Olmütz. Ihm gebührt vornehmlich das Verdienst, der deutschen Problemkunst in den 1850er Jahren einen mächtigen Antrieb gegeben zu haben, der schnell auf die Bahn moderner Vollendung führte. Von Bayers Siegen in Aufgabenturnieren seien erwähnt: Era-Bewerbung 1856; Régence-Turnier 1860; britische Turniere 1862 und 1866.

5) Robert von, unter dem Namen Robert Byr bekannter Schriftsteller, geb. 15. April 1835 in Bregenz, gest. 30. Juni 1902 in Baden bei Wien, trat 1852 als Leutnant in die Armee, wurde 1859 Rittmeister und war während des italienischen Feldzuges dem Generalstab zugeteilt. Nach dem Friedensschluß widmete sich B. der Literatur, veröffentlichte zunächst die »Kantonierungsbilder« (Prag 1860), schied 1862 aus dem aktiven Tienst und siedelte nach seinem Geburtsort über. Das Soldatenleben hat er außerdem geschildert in dem Roman »Österreichische Garnisonen« (Hamb. 1863, 4 Bde.); auch »Anno Neun und Dreizehn« (Innsbr. 1865), biographische Bilder aus den deutschen Befreiungskämpfen, verrät den Offizier. Seitdem hat B. jährlich einen neuen Roman geschrieben und ist ein beliebter Unterhaltungsschriftsteller geworden. Gegen Franz Hedrichs Angriffe auf seinen Schwager Alfred Meißner schrieb er: »Die Antwort Alfred Meißners« (Münch. 1889), eine warme Verteidigung des Dichters.

6) Th. von Bayer*, Schriftstellername der Prinzessin Therese von Bayern (s. Luitpold).

7) Joseph Jakob und Adolf von, s. Baeyer (S. 260 f.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayer AG — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE000BAY0017 Gründung 1863 …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer — AG Тип Акционерное общество …   Википедия

  • Bayer 04 — Leverkusen Voller Name Turn und Sportverein Bayer 04 Leverkusen e.V. Gegründet 15. Juni 1904 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer — Saltar a navegación, búsqueda Bayer Fundación 1863 Industria Farmacéutica Productos Aspirina Redoxon Alka Seltzer Empleados …   Wikipedia Español

  • Bayer — steht für: Bayer (Familienname), den Familiennamen Bayer einen Einwohner des Bundeslandes Bayern einen Angehörigen des historischen Volkes der Bayern, siehe Bajuwaren einen Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, Ludwig IV. (HRR) …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer AG — Logo de Bayer AG Création 1863 Action …   Wikipédia en Français

  • bayer — [ baje ] v. intr. <conjug. : 1> • XIIe; var. de béer ♦ Vx Rester la bouche ouverte. Mod. Loc. Bayer aux corneilles : perdre son temps en regardant en l air niaisement. ⇒ rêvasser. ⊗ HOM. Bailler; poss. bâiller. ● bayer verbe transitif… …   Encyclopédie Universelle

  • BAYER (H.) — Herbert BAYER 1900 1985 Herbert Bayer fut le dernier grand survivant du Bauhaus: bien qu’il n’ait passé que quelques années dans cette école prestigieuse, les principes qui y étaient défendus demeurèrent pour lui de véritables lignes de conduite… …   Encyclopédie Universelle

  • Bayer AG — Bayer AG,   einer der führenden Chemiekonzerne in Deutschland, gegründet 1863 als Friedrich Bayer & Company in Barmen (heute zu Wuppertal), seit 1891 Sitz in Wiesdorf (heute Leverkusen). 1925 fusionierte die Bayer AG mit der BASF AG u. a.… …   Universal-Lexikon

  • bayer — BAYER. v. n. (Il se conjugue comme Payer.) Tenir la bouche ouverte en regardant long temps quelque chose. Il ne fait que bayer pendant tout le jour. On dit, Bayer aux corneilles, pour dire, S amuser à regarder en l air niaisement. [b]f♛/b] Il… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • bayer — à la mamelle, Appetere mammam, C est proprement ouvrir la bouche, mais pource que quant plusieurs regardent par grande affection quelque chose ouvrent la bouche, de la est que bayer signifie aucunesfois autant que Regarder. Bayer et tascher à… …   Thresor de la langue françoyse