Schwegler


Schwegler

Schwegler, Albert, theologischer und philosoph. Schriftsteller, geb. 10. Febr. 1819 zu Michelbach in Württemberg, gest. 5. Jan. 1857 in Tübingen, studierte in Tübingen Theologie, ward durch Baur für die historisch-kritische Richtung gewonnen und geriet durch seine Schrift über den Montanismus (Tübing. 1841) sowie durch mehrere Abhandlungen mit den württembergischen Kirchenbehörden in Kollision, wodurch er sich veranlaßt sah, die theologische Laufbahn aufzugeben. Er gründete 1843 die »Jahrbücher der Gegenwart«, die bis Mitte 1848 erschienen, und habilitierte sich im Herbst 1843 als Privatdozent der Philosophie und klassischen Philologie an der Universität in Tübingen, wo er 1848 eine außerordentliche Professur der klassischen Philologie erhielt. Die Ergebnisse seiner weitern theologischen Forschungen legte er in der Schrift »Das nachapostolische Zeitalter« (Tübing. 1846, 2 Bde.) nieder. Unter seinen übrigen Schriften sind außer der im Hegelschen Geist verfaßten, viel gebrauchten, kurzen »Geschichte der Philosophie im Umriß« (Stuttg. 1848, 16. Aufl. 1905) die Ausgabe der »Clementinischen Homilien« (das. 1847), der »Kirchengeschichte« des Eusebius (das. 1852, 2 Bde.) und der »Metaphysik« des Aristoteles (mit Übersetzung und Kommentar, Tübing. 1847–48, 4 Bde.), endlich eine »Römische Geschichte« (das. 1853–58, 3 Bde.; 2. Aufl. 1867–71; fortgesetzt von Clason, Bd. 4 u. 5, Berl. 1873 u. Halle 1876) und die »Geschichte der griechischen Philosophie« (hrsg. von K. Köstlin. Tübing. 1859; 3 Aufl. 1881) hervorzuheben.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwegler — Schwegler: Futbolistas Christian Schwegler Pirmin Schwegler Roland Schwegler Autores de nombres botánicos Schwegler H. W. Schwegler 1929 J.Schwegler J. Schwegler fl. 1978 S.Schwegler Stefan Schwegler fl. 2004 …   Wikipedia Español

  • Schwegler — ist der Familienname folgender Personen: Albert Schwegler (1819–1857), deutscher Theologe, Philosoph und Historiker Johann Schwegler (1820–1903), österreichischer Kaffeesieder, Lokalpolitiker und Person des österreichischen Genossenschaftswesens… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwegler — is a German surname: *Albert Schwegler a German philosopher and theologian. *Christian Schwegler, Swiss football (soccer) player *Pirmin Schwegler, Swiss football (soccer) player *Roland Schwegler, Swiss football (soccer) player …   Wikipedia

  • Schwegler — Schwegler,   Friedrich Karl Albert, Philosoph, Theologe und Historiker, * Michelbach (Württemberg) 10. 2. 1819, ✝ Tübingen 6. 1. 1857; war seit 1848 Professor in Tübingen. Als Schüler von F. C. Baur verfasste er im Geist der Tübinger Schule… …   Universal-Lexikon

  • Schwegler — Schwegler, Albert, geb. 10. Febr. 4819 zu Michelbach in Württemberg, studirte 1836–40 in Tübingen Theologie, Philologie u. Philosophie, reiste dann bis 1842 in Deutschland u. den Niederlanden, wurde nach seiner Rückkehr Pfarrvicar in Bebenhausen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwegler — Schwegler, Albert, prot. Theolog und Geschichtsforscher, geb. 10. Febr. 1819 zu Michelbach bei Schwäbisch Hall, 1848 Prof. der klassischen Philologie in Tübingen, gest. 5. Jan. 1857; schrieb: »Das nachapostolische Zeitalter« (2 Bde., 1846),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schwegler — Schwegler, Albert, Philosoph der Hegel schen Schule, geb. 1819 zu Michelbach in Württemberg, studierte Theologie und Philosophie, trat in Tübingen als Privatdocent auf, wurde 1848 außerordentlicher Professor der Philologie daselbst. S. verfolgte… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schwegler — Porté en Allemagne et dans le Bas Rhin, désigne un joueur de flûte ou de fifre (dérivé du moyen haut allemand swegele) …   Noms de famille

  • Schwegler — Berufsname zu mhd. swлgel(e) »eine Art Flöte« für den Spieler des Instruments …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Schwegler — Schweg|ler (Schwegelbläser) …   Die deutsche Rechtschreibung