Schneidemühl


Schneidemühl

Schneidemühl (poln. Pila), Stadt im preuß. Regbez. Bromberg, Kreis Kolmar, an der Küddow, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Berlin-S., S.-Thorn, Posen-Stargard u.a., 57 m ü. M., hat 3 evangelische und eine kath. Kirche, eine Kirche der evangelischen Gemeinschaft, Synagoge, Denkmal Kaiser Wilhelms I., Gymnasium, Realschule, Schullehrerseminar, Taubstummenanstalt, Landgericht, Westpreußische Landschaftsdirektion, Reichsbanknebenstelle, Maschinen-, Dachpappen-, Stärke-, Zement- und Kalksandsteinfabrikation, Sägemühlen, Bierbrauerei, Ziegelbrennerei, eine Eisenbahnreparaturwerkstatt und (1905) mit der Garnison (ein Infanterieregiment Nr. 149) 21,624 Einw., davon 7674 Katholiken und 653 Juden. S. erhielt 1513 deutsches Stadtrecht. In S. wurde 1844 von Joh. Czerski die erste deutsch-katholische Gemeinde gegründet. Zum Landgerichtsbezirk S. gehören die 13 Amtsgerichte zu Czarnikau, Deutsch-Krone, Filehne, Jastrow, Kolmar i. Pos., Lobsens, Margonin, Märkisch-Friedland, Nakel, Schloppe, S., Schönlanke und Wirsitz.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schneidemühl — Schneidemühl,   polnisch Piła [ piu̯a],    1) Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen (bis 1998 Hauptstadt der aufgelösten Woiwodschaft Piła), Polen, in Pommern, 60 70 m über dem Meeresspiegel, an der Küddow, nördlich ihrer Mündung in die Netze …   Universal-Lexikon

  • Schneidemühl — (polnisch Pila), Stadt im Kreise Chodziesen des Regierungsbezirks Bromberg (preußische Provinz Posen), an der Küddow u. der preußischen Ostbahn; zwei Kirchen, Gartengewächsebau, Tuchweberei, Spitzenklöppelei; Freimaurerloge: Borussia; 6100 Ew.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schneidemühl — Schneidemühl, Stadt im preuß. Reg. Bez. Bromberg, an der Küddow, (1900) 19.655 (1905: 21.622) E., Garnison, Land , Amtsgericht, Gymnasium, Provinzialtaubstummenanstalt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schneidemühl — Schneidemühl, preußische Stadt im posen schen Reg. Bez. Bromberg, mit 5500 E.; s. Czerski …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schneidemühl — Piła …   Deutsch Wikipedia

  • Schneidemühl — Piła Piła       Pays …   Wikipédia en Français

  • Prälatur Schneidemühl — Die Prälatur Schneidemühl entstand aufgrund der Grenzverschiebungen nach dem Ersten Weltkrieg und der damit verbundenen neuen Grenzziehungen von 1919 und 1920. Es handelte sich um Bereiche der nun polnischen Bistümer Gnesen Posen (bis 1946 noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Apostolische Administratur Schneidemühl — Die Prälatur Schneidemühl entstand aufgrund der Grenzverschiebungen nach dem Ersten Weltkrieg und der damit verbundenen neuen Grenzziehung von 1919. Es handelte sich um Bereiche der nun polnischen Bistümer Posen und Kulm. 1920 ernannte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Standesamt Schneidemühl — Bro = Brodden; Fri = Friedheim, Kr Wirsitz; Kro = Krojanke, Kr Flatow, West Prussia; Mar = Margonin; Schm = Schmilau; Sch = Schneidemühl ; Sch (S) = Schneidemühl (town); Sch (L) = Schneidemühl (rural area); Usc = Usch OF = head forester… …   Wikipedia

  • Piła — Piła …   Deutsch Wikipedia