Quito


Quito

Quito (spr. kĭto, San Francisco de Q.), Hauptstadt von Ecuador und der Provinz Pichincha, 2908 m ü. M., unter 0°14' südl. Br. und 78°45' westl. L., am Ostrande der Hochebene von Q., am Flüßchen Muchungaro und am Fuß des Vulkans von Pichincha, hat eine Kathedrale, Palast des Erzbischofs, Regierungsgebäude, Rathaus, Colegio nacional, Waffenmagazin, ehemaliges Jesuitenkolleg, das die Universität, ein Seminar, eine Bibliothek, eine Sternwarte, das Museum, die Münze und ein Zeughaus einschließt; ein zweites Kloster dient als Kongreßhalle, ein drittes als Gefängnis, überhaupt nehmen die Kirchen und 55 ehemalige Klöster ein Viertel des städtischen Areals ein. Die Stadt ist Sitz des obersten Gerichtshofs, des Generalkommandanten, eines Erzbischofs und eines deutschen Konsuls; ihre auf 80,000 Seelen geschätzte Bevölkerung besteht meist aus Mestizen und Indianern, von denen die erstern Industrie, die letztern Landbau treiben. Die Industrie beschäftigt sich neben Woll- und Baumwollweberei mit fabrikmäßiger Herstellung von Heiligenbildern und dem Trocknen von Vogel- (Kolibri-) bälgen, Anfertigung von Strumpfwaren, Zwirn, Flechtarbeiten, Goldschmiedewaren u. Konfitüren. – Q., 1534 gegründet, hat wiederholt durch Erdbeben gelitten, namentlich 1797 und 1859.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quito — San Francisco de Quito Bandera …   Wikipedia Español

  • Quito — Héraldique Drapea …   Wikipédia en Français

  • Quíto — Quito Quito Héraldique …   Wikipédia en Français

  • QUITO — QUI Deuxième centre de l’empire inca à la veille de la Conquista , puis siège de l’administration espagnole pendant la période coloniale, Quito devint en 1831 capitale de l’Équateur indépendant. Située sur les hauts plateaux des Andes, territoire …   Encyclopédie Universelle

  • Quito — Quito, die Hauptstadt der Republik Ecuador, eine der schönsten Städte Südamerika s und eine der höchstgelegenen der Erde, gegründet 1534, hat 80,000 Ew., liegt in einer Bergschlucht auf durchaus vulkanischem Boden, der fast ununterbrochen von… …   Damen Conversations Lexikon

  • Quito — Quito, 1) Hochebene in der südamerikanischen Republik Ecuador, südlich vom Paramo del Assuay, auf der anderen Seite durch Felsenkämme begrenzt, 8800 Fuß über dem Meere, enthält die Berge Chimboraço, Antisane u.a., die Flüsse Maranhon, Papure u.a …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Quito — (spr. ki ), San Francisco de Q., Hauptstadt der südamerik. Republik Ecuador [Karte: Südamerika I, 2], 2850 m ü. d. M., am Muhangare, nahe dem Vulkan Pichincha, 80.000 E. (meist Indianer und Mestizen), Kathedrale, ehemal. Jesuitenkollegium,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Quito — Quito, Hauptstadt der südamerikan. Republik Ecuador, 8954 über dem Meere auf einer Hochebene gelegen, in der Nähe die Hochgipfel der Andes und unter anderen Vulkanen der 14940 hohe Pichincha, Sitz der Regierung und eines Erzbischofs, einer… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Quito — the capital city of ↑Ecuador …   Dictionary of contemporary English

  • quito — quito, ta adjetivo libre, exento …   Diccionario de sinónimos y antónimos