Quipu


Quipu

Quipu (spr. kippu), die Knotenschrift, deren sich die Peruaner und auch die Araukaner vor der Eroberung ihrer Reiche durch die Spanier bedienten, um Mandate in allen Teilen ihres Reiches zu verbreiten, Rechnungen niederzulegen und sogar um damit die Annalen ihrer Herrschaft zu führen.

Quipu.
Quipu.

Die Q. bestanden aus einer 1 bis viele Meter langen Hauptschnur, von der fransenartig eine Menge buntfarbiger Fäden von der Dicke gewöhnlicher Bindfäden herab hing, die mannigfach zusammengedreht und in Knoten geschürzt waren. Die Bedeutung hing an der Farbe, an der Beschaffenheit und Anzahl der Knoten, an der Reihenfolge der Fäden, ihrer Entfernung von der Hauptschnur und ihren Verschlingungen. Besondern Beamten, den Quipu-Kamayaks, war die Führung dieser Urkunden übergeben. Eine in einem Grabe gefundene Schnur wiegt fast 4 kg. Ein Spanier, der sich von Eingebornen die Knotenschrift erklären ließ, schrieb nach einem darin abgefaßten Werke die Geschichte von Peru. Vgl. die Abbildung. Über die Knotenschrift andrer Art s. Knotenknüpfen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • quipu — quipu …   Dictionnaire des rimes

  • Quipu — or khipu (sometimes called talking knots) were recording devices used in the Inca Empire and its predecessor societies in the Andean region. A quipu usually consisted of colored spun and plied thread or strings from llama or alpaca hair. It also… …   Wikipedia

  • Quipu — der Inkas vom Larco Museum Quipu (span.) oder Khipu (Quechua: „Knoten“) ist der Name der einzigartigen, im dezimalen Stellenwertsystem aufgebauten Knot …   Deutsch Wikipedia

  • Quipú — Quipu Quipu der Inkas vom Larco Museum Quipu (span.) oder Khipu (Quechua: „Knoten“) ist der Name der einzigartigen, im Dezimalsystem aufgebauten K …   Deutsch Wikipedia

  • quipu — QUÍPU s.n. Sistem de scriere incaş, care folosea sfori de diverse culori şi noduri; instrumentul, alcătuit din sfori şi noduri, folosit de incaşi pentru acest sistem de scriere. [pr.: chí ] – Din sp. quipu. Trimis de cata, 24.02.2002. Sursa: DEX… …   Dicționar Român

  • Quipu — Qui pu, n.; pl. {Quipus}. [Peruv. quipu a knot.] A contrivance employed by the ancient Peruvians, Mexicans, etc., as a substitute for writing and figures, consisting of a main cord, from which hung at certain distances smaller cords of various… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • quipu — 1704, from Quechua quipu knot …   Etymology dictionary

  • quipu — (Del quechua quipu, nudo). m. Cada uno de los ramales de cuerdas anudados, con diversos nudos y varios colores, con que los indios del Perú suplían la falta de escritura y daban razón, así de las historias y noticias, como de las cuentas en que… …   Diccionario de la lengua española

  • quipu — [kē′po͞o, kwip′o͞o] n. [AmSp quipo < Quechua khípu (also sp. quipu), knot] a device consisting of an arrangement of cords variously colored and knotted, used by the ancient Peruvians to keep accounts, record events, etc …   English World dictionary

  • quipu — sustantivo masculino 1. (preferentemente en plural) Origen: Perú. Especie de ábaco de cuerda y nudos que usaban los indígenas del Perú para sus cálculos …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española