Baku [1]


Baku [1]

Baku, Gouvernement des russ. Generalgouvernements Kaukasus (Transkaukasien, s. Karte »Kaukasien«), umfaßt den südlichsten Teil der russischen Küste am Kaspischen Meer, wird im N. begrenzt von Daghestan, im W. von Ielissawetpol, im S. von der persischen Provinz Aserbeidschân und ist 39,306 qkm groß. In die südliche Küste dringt die inselreiche Kisilgatschbai tief ein, weiter nördlich springt die Halbinsel Apscheron weit vor. Den nördlichen Teil erfüllt der Kaukasus (Schach Dagh 4255 m), auf der Westgrenze erhebt sich der Basardiusi (4180 m), auf der Südgrenze im Talysch der Kula Tasch (2200 m), den mittlern Teil nimmt das Tal der Kura ein, die hier Aras und Bulgary aufnimmt, während die vom Kaukasus kommenden Flüsse Seen und Sümpfe bilden, den Hauptstrom aber nicht erreichen. Südlich der Kura breiten sich die Mugan- und die Schirimkunisteppe aus. Die Provinz enthält Schlammvulkane sowie viele Gas- und Naphthaquellen. Das Klima der Ebenen wird im heißen Sommer durch die Sümpfe ungesund, die warmen Gebirgsabhänge sind dagegen gesund. Die Bevölkerung (1897: 789,659) besteht zu zwei Dritteln aus Tataren, außerdem aus Taten, Talyschinern, Lesghiern, Armeniern, Russen (meist Molokanen) und Juden. Herrschende Religion ist der Islam, kaum ein Zehntel der Bewohner sind armenische Christen. Hauptbeschäftigung sind Ackerbau (Reis, Baumwolle, Weizen, Gerste, Obst, Wein), Viehzucht (Büffel, Kamele, Schafe; ein Viertel der Bevölkerung lebt nomadisch mit seinen Herden) und Fischfang. An Eisenbahnen gehören 237 km der Linie Tiflis-B. und 37 km Zweigbahnen zur Provinz, die in sechs Kreise: B., Schemacha, Kuba, Lenkoran, Dschewad und Goktschaj, geteilt wird.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bakú — Saltar a navegación, búsqueda Bakı Escudo …   Wikipedia Español

  • Baku — Bakı Wappen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • BAKU — BAKU, port on the western shore of the Caspian Sea, capital of Azerbaijan S.S.R. 1920–1991, from 1992 capital of azerbaijan . Jews are first mentioned in the area in the 13th century. A community of Persian Jews existed in Baku in the 18th… …   Encyclopedia of Judaism

  • Bakú — (o Baky , Баку o Bakı en Azeri) es la capital de Azerbaiyán. Está localizada en lado sur de la península de Apsheron, puerto en el Mar Caspio. Fue fundada hace 1.500 años. En 1991 tenía una población de 1.782.000. Es el centro de la que fue… …   Enciclopedia Universal

  • Baku — Bakù dkt. Siaũros sẽnojo Bakù gãtvės léidosi nuo kalvõs link jūros …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Baku — Baku, 1) Kreis im russischen Gouvernement Schemacha: 2) Kreis u. Hafenstadt mit einer Festung am Kaspischen Meere; im J. 1850 7500 Ew.; hat eine Kreisschule u. treibt bedeutenden Handel. Der hiesige Hafen gehört zu den besten des Kaspischen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baku [2] — Baku, Gouvernements und Kreishauptstadt im russ. Generalgouvernement Kaukasus, an einer Bucht des Kaspischen Meeres auf der Südseite der Halbinsel Apscheron, 16 m unter dem Niveau des Schwarzen Meeres, 9,7 m über dem Kaspischen Meer, Kopfstation… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bakú — Bakú, russ. Gouv. im nordöstl. Transkaukasien, 39.306 qkm, 789.659 E., zerfällt in 6 Kreise. – Die Hauptstadt B., Kriegs und Handelshafen an der Südküste der Halbinsel Apscheron am Kaspischen Meer, 179.133 E., Mittelpunkt der Naphthaindustrie… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baku — Baku, rumän. Stadt, s. Bakau …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baku — Baku, feste Stadt im russ. Kaukasien, auf der kaspischen Halbinsel Ascheron, 7000 E., Hafen und Rhede, beträchtlicher Handel. Bekannt ist B. durch die Naphtaquellen in seiner Umgegend und die aus der Erde emporlodernden Feuer, zu welchen Parsen… …   Herders Conversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.