Privitz


Privitz

Privitz (magyar. Privigye, spr. priwidje), Großgemeinde im ungar. Komitat Neutra, an der Lokalbahn Nagy-Belicz-P., mit Piaristenkloster, Bezirksgericht, Untergymnasium und (1901) 3152 meist slowakischen und magyarischen (römisch-kath.) Einwohnern. In der Nähe (3 km) das Schwefelbad Bajmocz (s. d.) mit altem Schloß.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michael Thonet — (* 2. Juli 1796 in Boppard, Deutschland; † 3. März 1871 in Wien) war ein deutsch österreichischer Tischlermeister und Industrieller und gilt weltweit als Pionier des Möbeldesigns …   Deutsch Wikipedia

  • Bajmócz — (spr. mōz), Bad im ungar. Komitat Neutra, bei Privitz, 284 m, mit einer indifferenten Therme (40°), Burgruine und (1901) 1274 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neuhäusel — (magyar. Érsekujvár, spr.ērschek újwār, soviel wie »Die neue Burg des Erzbischofs«), Stadt mit geordnetem Magistrat im ungar. Komitat Neutra, an der Neutra und den Staatsbahnlinien Marchegg Budapest, N. Nagy Surány und N. Privitz, mit 2 kath.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neutra [3] — Neutra (magyar. Nyitra, spr njítra), Stadt mit geordnetem Magistrat und Sitz des gleichnamigen ungar. Komitats (s. oben), an der Neutra und am Fuß des 587 m hohen Zobor, an der Staatsbahnlinie Neuhäusel Privitz und der Lokalbahn N. Lipótvár, mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Privigye — (spr. priwidje), s. Privitz …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.