Primas


Primas

Primas (lat.), der Erste, Vornehmste, daher in der katholischen Hierarchie (s. d.) ein Erzbischof (Metropolit), der in der abendländischen Kirche (ähnlich wie die Exarchen in der morgenländischen) den Vorrang und bestimmte Jurisdiktionsrechte vor den andern Metropoliten eines Landes hatte. Der Papst ist P. der ganzen katholischen Kirche. Seit dem 4. Jahrh. führte der Bischof der Hauptstadt einer Provinz (auch Metropolit, Exarch) den Titel P. Später wurde P. der Amtstitel für die Bischöfe, die als päpstliche Vikare und Legaten fungierten. P. von Spanien ist der Erzbischof von Toledo; in England ist der Erzbischof von Canterbury seit Papst Honorius J. P. über alle Kirchen Britanniens. P. von Ungarn ist der Erzbischof von Gran seit den Tagen Bonifatius' IX., P. von Polen war der Erzbischof von Gnesen, dessen Würde Pius IX., um gegen die preußische Regierung zu demonstrieren, 1871 erneuert hat. Im Deutschen Reich empfing Mainz, das schon durch Bonifatius die Prima sedes geworden war, 975 und 1032 Primatialbefugnisse; mit denselben wurden 1016 Trier, 1026 Salzburg, 1052 Köln ausgestattet; schon 968 hatte auch der Erzbischof von Magdeburg den Primat in Deutschland erhalten. Indem also alle hervorragenden erzbischöflichen Stühle in Deutschland auf den Primat Anspruch erheben konnten, wurde die Würde völlig illusorisch. Durch die Rheinbundsakte 1806 wurde in Deutschland ein souveräner Fürst-P. geschaffen und der bisherige Reichserzkanzler, Karl Theodor von Dalberg (s. d. 2), der zugleich Erzbischof von Regensburg war, mit dieser Würde bekleidet. In Frankreich übte im 18. Jahrh. höchstens noch der P. von Lyon einige Primatialrechte aus, im übrigen war dieser Name ein leerer Titel geworden. Jetzt führen ihn die Erzbischöfe von Toledo, Tarragona, Rouen, Salzburg (P. Germaniae), Prag, Gnesen-Posen (P. Poloniae), Armagh, Venedig, Mecheln. Nur der Erzbischof von Gran übt Primatialrechte aus. In England führt der Erzbischof von Canterbury den Titel P. des Reichs, und der von York P. von England. Vgl. Friedrich, Zur ältesten Geschichte des Primates in der Kirche (Bonn 1879).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Primas — (Mehrzahl lateinisch Primates, sonst Primasse [für die ersten Geiger einer Zigeunerkapelle nur so] oder Primaten [als geistlicher Titel neben Primasse]) bezeichnet Primas (Religion), einen bedeutenden Bischof in christlichen Kirchen Abtprimas,… …   Deutsch Wikipedia

  • PRIMAS — qui primas partes tenet: unde Primates, apud Wipponem in Conrado Salico, Wormatiae conveniunt cuncti Primates, i. e. Proceres. Sic Primates Iudaeorum, qui antea Patriarchae dicti, quorum abolitum nomen sub Theodosio Iuniore, testatur L. 29. Cod.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • primas — prȋmas m DEFINICIJA rel. crkv. 1. pov. biskup koji ima vlast nad drugim biskupima u nekoj državi ili pokrajini 2. čast i prednost jednog biskupa (ili nadbiskupa) nad drugim biskupima (ili nadbiskupima) 3. viši poglavar u nekim crkvenim redovima… …   Hrvatski jezični portal

  • Primas — Primas: Das seit dem 15. Jh. bezeugte Fremdwort, das aus spätlat., kirchenlat. primas, primatis »der dem Range nach Erste, der Vornehmste« entlehnt ist (zu lat. primus »Erster«; vgl. ↑ Primus), ist ‹Ehren›titel für den ranghöchsten Erzbischof… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Primas — (lat.), 1) der Erste, Vornehmste; 2) in einer Kirche der Geistliche, welchem der Primat in derselben zukommt, so ist der Papst P. der ganzen Katholischen Kirche; 3) Titel des ersten Bischofs eines Landes, welchem die Consecration der Erzbischöfe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Primas — (lat., »der Erste«), in der alten Kirche der Metropolit eines Hauptsitzes über andere Metropoliten; Ehrentitel der Erzbischöfe von Tarragona, Toledo, Bahia, Rouen, Mecheln, Venedig, Prag, Armagh, Gran, Gnesen Posen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Primas — Primas, der Erste, Vornehmste, eine kirchliche Würde, oder vielmehr nur ein Ehrentitel, den in verschiedenen Ländern mehrere Erzbischöfe führen …   Damen Conversations Lexikon

  • Primas — Primas, lat., im Orient gleichbedeutend mit Exarch (s. d.), im Abendland der erste d.h. vornehmste Erzbischof eines Landes, der vor andern bestimmte Rechte hatte, namentlich die andern Erzbischöfe und Bischöfe consecrirte, Nationalconcilien… …   Herders Conversations-Lexikon

  • prìmāš — m 〈G primáša〉 glazb. razg. onaj koji vodi instrumentalnu grupu i svira glavnu melodiju, naročito u ciganskoj kapeli …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • prîmas — m rel. crkv. 1. {{001f}}pov. biskup koji ima vlast nad drugim biskupima u nekoj državi ili pokrajini 2. {{001f}}čast i prednost jednog biskupa (ili nadbiskupa) nad drugim biskupima (ili nadbiskupima) 3. {{001f}}viši poglavar u nekim crkvenim… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.