Philippsburg


Philippsburg

Philippsburg, Stadt im bad. Kreis Karlsruhe, Amt Bruchsal, an einem toten Rheinarm und der Staatsbahnlinie Bruchsal-Germersheim, 102 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Amtsgericht, Bezirksforstei, Zigarrenfabrikation, Dampfmühlen, Tabak- und Hopfenbau, Viehhandel und (1905) 2625 Einw., davon 203 Evangelische und 57 Juden. – P. war früher nur ein Flecken, Udenheim, den Bischof Gerhard 1338 mit Mauer und Graben befestigte. Der Bischof von Speyer, Philipp Christoph von Sötern, erwählte den Ort zu seiner Residenz, ließ ihn seit 1618 neu befestigen und nannte ihn 1623 P. Im Dreißigjährigen Kriege fiel P. der Reihe nach den Schweden, Franzosen, Kaiserlichen und zuletzt wieder den Franzosen in die Hände. Die Gefälle und Hoheitsrechte blieben dem Hochstift Speyer. 1679 kam P. wieder an Deutschland, 1688 aber durch Eroberung wieder an Frankreich, 1697 im Ryswyker Frieden und, 1734 von den Franzosen von neuem erobert, 1735 an Deutschland zurück. Die Feste verfiel seitdem immer mehr. 1799 ward sie von den Franzosen belagert, 20. Sept. 1800 durch Kapitulation übergeben und im Winter 1800/01 geschleift. Vgl. Nopp, Geschichte der Stadt P. (Philippsb. 1881).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Philippsburg — Saltar a navegación, búsqueda Philippsburg es una pequeña ciudad de Alemania, en el Distrito de Karlsruhe en Baden Wurtemberg (nótese la ortografía: una ele, dos pes). Contenido 1 Historia 2 Economía 3 Ver …   Wikipedia Español

  • Philippsburg — Philippsburg,   Stadt im Landkreis Karlsruhe, Baden Württemberg, 100 m über dem Meeresspiegel, an einem Altrheinarm, 12 500 Einwohner; Maschinen und Gerätebau, Reifenherstellung; Kernkraftwerk (zwei Blöcke, 890 und 1 388 MW Nettoleistung).  … …   Universal-Lexikon

  • Philippsburg — Philippsburg, 1) Bezirksamt im badenschen Unterrheinkreise, 33/4 QM., mit 14,000 Ew.; 2) Stadt darin, am Einfluß der Salzach in den Rhein; Amtsitz mit Amthaus, hat höhere Bürgerschule, Brauerei, Acker , Hanf u. Weinbau; 2000 Ew. – P. hieß sonst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Philippsburg — Philippsburg, Stadt im bad. Kr. Karlsruhe, an der Mündung des Saalbachs in den Rhein, (1905) 2695 E., Amtsgericht. Im 17. und 18. Jahrh. wurde die Festung P. öfters von den Franzosen besetzt und 1800 von ihnen geschleift. – Vgl. Nopp (Geschichte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Philippsburg — Philippsburg, bad. Amtsstadt im Unterrheinkreise, am Einfluß des Saalbachs in den Rhein, mit 2050 E.; hieß vordem als Dorf Udenheim, wurde von den Bischöfen von Speyer zur Stadt erhoben u. befestigt, 1623 nach Bischof Philipp benannt, oft… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Philippsburg — es una pequeña ciudad de Alemania, en el distrito de Karlsruhe en Baden Wurtemberg (nótese la ortografía: una ele, dos pes) …   Enciclopedia Universal

  • Philippsburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Philippsburg — Not to be confused with Phillipsburg or Philipsburg .Infobox German Location name=Philippsburg name local= image photo=Philippsburg Bf.jpg image coa = Wappen Philippsburg.png state = Baden Württemberg regbzk = Karlsruhe district = Karlsruhe… …   Wikipedia

  • Philippsburg —  Ne doit pas être confondu avec Philippsbourg. Philippsburg …   Wikipédia en Français

  • Philippsburg — Original name in latin Philippsburg Name in other language Filipsburg, Filisburgo, Philippsburg, fylypsbpwrg, Филипсбург State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 49.2317 latitude 8.46074 altitude 100 Population 12359 Date 2013 02 16 …   Cities with a population over 1000 database


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.