Petition


Petition

Petition (lat.), Bitte, Gesuch, namentlich an den Monarchen, an Behörden oder an die Volksvertretung; petitionieren, um etwas nachsuchen; Petent, Gesuchsteller; Petitionsrecht, die Befugnis, sich mit Gesuchen an die staatlichen Organe zu wenden. Petitionen gleichlautenden Inhalts werden Kollektivpetitionen, solche mit zahlreichen Unterschriften Massenpetitionen genannt. Das Petitionsrecht ist in vielen Staaten verfassungsmäßig garantiert, soz. B. in England schon durch die Petition of Rights (s. d.) und ebenso in den neuern deutschen Verfassungsurkunden, namentlich seitdem die deutschen Grundrechte von 1848 dieses Recht ausdrücklich, und zwar sowohl den einzelnen Staatsbürgern als auch den Körperschaften und Vereinigungen zugesprochen hatten; auch in Österreich gehört das Petitionsrecht zu den »allgemeinen Rechten der Staatsbürger«. Insbesondere ist den Volksvertretungen diese Befugnis eingeräumt, jedoch ist die persönliche Überreichung meist untersagt. Nach der preußischen Verfassung (Art. 32) und dem österreichischen Staatsgrundgesetz vom 21. Dez. 1867 sind Petitionen unter einem Gesamtnamen nur Behörden und Körperschaften gestattet. Der deutsche Reichstag kann nach Art. 23 der Reichsverfassung Petitionen annehmen und dem Bundesrat oder Reichskanzler überweisen. Nach der Geschäftsordnung des Reichstags (§ 24, 26) besteht für die Prüfung der eingehenden Petitionen eine besondere Petitionskommission. Die Petitionskommission, deren Mitglieder nach achtwöchiger Amtsführung ihren Ersatz durch Neuwahlen beanspruchen können, hat wöchentlich den Inhalt der eingehenden Petitionen durch eine Zusammenstellung zur Kenntnis der Reichstagsmitglieder zu bringen. Im Reichstag selbst werden Petitionen nur dann erörtert, wenn dies von der Kommission oder von 15 Mitgliedern beantragt ist; ersternfalls hat die Kommission über die P. Bericht zu erstatten. Unter allen Umständen muß auf jede P. ein Bescheid des Reichstags erfolgen; Petitionen, die wegen Schlusses der Session keine Berücksichtigung finden konnten, werden den Petenten mit der Anheimgabe zurückgestellt, sie für die nächste Session zu erneuern. Es ist zulässig, aber nicht notwendig, daß eine P. an den Reichstag durch Vermittelung eines Abgeordneten eingereicht wird, während dies in England Brauch und in Österreich (§ 13 der Geschäftsordnung des Reichsrats) Vorschrift ist. Die Volksvertretungen können sich auch selbst mit Petitionen an die Krone wenden. Diesem Zwecke dient unter anderm auch die Form der Adresse (s. d.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • pétition — [ petisjɔ̃ ] n. f. • XIIIe; peticiun « demande, requête » au sens génér. 1120; lat. petitio, de petere « chercher à atteindre » 1 ♦ Dr. Requête, réclamation faite en justice. 2 ♦ (1661) PÉTITION DE PRINCIPE : faute logique par laquelle on tient… …   Encyclopédie Universelle

  • petition — pe·ti·tion 1 n 1: a formal written request made to an official person or body (as a court or board) a petition for equitable relief the creditor filed a petition for involuntary bankruptcy 2: a document embodying a formal written request petition …   Law dictionary

  • petition — (or bankruptcy petition or petition for relief) the document that commences a bankruptcy proceeding (Glossary of Common Bankruptcy Terms) The document used to begin a bankruptcy case. See order for relief (Bernstein s Dictionary of Bankruptcy… …   Glossary of Bankruptcy

  • petition — pe‧ti‧tion [pˈtɪʆn] noun [countable] LAW an official letter to a law court, asking for a legal case to be considered: • He will file the petition early next week. ˈbankruptcy peˌtition LAW when a person or business that is owed money asks a… …   Financial and business terms

  • Petition — Pe*ti tion, n. [F. p[ e]tition, L. petitio, fr. petere, petitum, to beg, ask, seek; perh. akin to E. feather, or find.] 1. A prayer; a supplication; an imploration; an entreaty; especially, a request of a solemn or formal kind; a prayer to the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • petition — [pə tish′ən] n. [OFr < L petitio (gen. petitionis) < petere, to seek, rush at, fall: see FEATHER] 1. a solemn, earnest supplication or request to a superior or deity or to a person or group in authority; prayer or entreaty 2. a formal… …   English World dictionary

  • Petition — Sf Bittschrift, Gesuch, Eingabe per. Wortschatz fach. (14. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. petītio ( ōnis), zu l. petere zu erreichen suchen, greifen, bitten .    Ebenso nndl. petitie, ne. petition, nfrz. pétition, nschw. petition, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Petition — Pe*ti tion, v. t. [imp. & p. p. {Petitioned}; p. pr. & vb. n. {Petitioning}.] To make a prayer or request to; to ask from; to solicit; to entreat; especially, to make a formal written supplication, or application to, as to any branch of the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • petition — PETITION. s. f. Demande, priere. En ce sens il n a guere d usage qu en parlant des sept demandes de l Oraison Dominicale. La premiere, la seconde petition de l Oraison Dominicale. On se sert aussi de ce mot en cette phrase. Petition de principe,… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Petition — Pe*ti tion, v. i. To make a petition or solicitation. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.