Peschel


Peschel

Peschel, 1) Karl Gottlieb, Maler, geb. 31. März 1798 in Dresden, gest. daselbst 3. Juli 1879, bildete sich zuerst in seiner Vaterstadt und ging 1825 nach Rom, wo er mit Ludwig Richter u.a. in engen Verkehr trat. 1826 heimgekehrt, fand er in dem Schloß in Pillnitz bei den Fresken von Vogel v. Vogelstein Beschäftigung und erhielt später durch v. Quandts Vermittelung eine Lehrerstelle an der Dresdener Akademie, die er bis 1877 innehatte. Fast alle seine Schöpfungen gehören dem biblischen Kreis an. Mit besonderm Glück behandelte er idyllische Stoffe aus der Heiligen Geschichte. Die Dresdener Galerie besitzt von ihm Jakobs Heimzug nach dem Gelobten Lande (1845) und Christus, das Abendmahl austeilend (1851). Andre Bilder von ihm sind in den Museen in Leipzig, Weimar und Schwerin.

2) Oskar, hervorragender Geograph, geb. 17. März 1826 in Dresden, gest. 31. Aug. 1875 in Leipzig, studierte 1845–48 Rechtswissenschaft, gehörte dann sechs Jahre der Redaktion der Augsburger »Allgemeinen Zeitung« an und übernahm 1854 diejenige des »Ausland«, die er bis 1871 fortführte. Während dieser Zeit erschienen seine bedeutendsten historisch-geographischen Werke, namentlich die »Geschichte des Zeitalters der Entdeckungen« (Stuttg. 1858, 2. Aufl. 1877) und die »Geschichte der Erdkunde bis auf A. v. Humboldt und K. Ritter« (Münch. 1865; 2. Aufl., hrsg. von Ruge, 1877), denen sich später die »Neuen Probleme der vergleichenden Erdkunde als Versuch einer Morphologie der Erdoberfläche« (Leipz. 1870, 4. Aufl. 1883) anschlossen. 1871 wurde er als ordentlicher Professor der Geographie an die Universität Leipzig berufen und veröffentlichte hier seine »Völkerkunde« (Leipz. 1875), von der nach wenigen Monaten eine zweite Ausgabe nötig wurde (6. Aufl., bearbeitet von A. Kirchhof, 1885; 7. Aufl., Abdruck des Urtextes, mit Vorwort von F. v. Richthofen, 1897). Nach seinem Tod erschienen: »Abhandlungen zur Erd- und Völkerkunde« (hrsg. von Löwenberg, Leipz. 1877 bis 1879, 3 Bde.), »Physische Erdkunde«, bearbeitet von Leipoldt (2. Aufl., das. 1883–85, 2 Bde.), und »Europäische Staatenkunde«, bearbeitet von Krümmel (nur 1. Abt. des 1. Bandes, das. 1880). Vgl. v. Hellwald, Oskar P., sein Leben und Schaffen (Augsb. 1876). Sein Bildnis s. Porträttafel »Geographen« beim Artikel »Erdkunde« (Bd. 6).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peschel — ist der Name folgender Personen: Peschel (Baumeister) ( 1330–1380), Baumeister in Schlesien Peschel ist der Familienname folgender Personen: Axel Peschel (* 1942), deutscher Radrennfahrer Brigitte Peschel (* 1952), österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Peschel — Peschel, Karl, geb. 1798 in Dresden, Maler, bildete sich auf der dortigen Akademie unter Pochmann, später in Rom, wo er sich vornehmlich nach Rafael einen Styl bildete. Auf Schönhöhe bei Pillnitz malte er Goethes Gedichte al fresco …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Peschel — Peschel, Oskar, Geograph, geb. 17. März 1826 zu Dresden, 1854 71 Redakteur des »Ausland«, seitdem Prof. zu Leipzig, gest. 31. Aug. 1875; Hauptwerke: »Geschichte des Zeitalters der Entdeckungen« (1858; 2. Aufl. 1877), »Geschichte der Erdkunde«… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Peschel — Pẹschel,   Oscar, Geograph, * Dresden 17. 3. 1826, ✝ Leipzig 31. 8. 1875; leitete seit 1854 die Zeitschrift »Das Ausland«, wurde 1871 Professor in Leipzig. Nach Arbeiten zur Geschichte der Geographie wurde Peschel zu einem der Wegbereiter der… …   Universal-Lexikon

  • Peschel — im deutsch slawischen Kontaktbereich entstandener Familienname, Weiterbildung von Pesch (3.) mit dem deutschen l Suffix …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Peschel-Gutzeit — Lore Maria Peschel Gutzeit (* 26. Oktober 1932 in Hamburg) ist eine deutsche Juristin und Politikerin (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Ehrungen 3 Quellen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Peschel (Baumeister) — Unsere Liebe Frau auf dem Sande zu Breslau Meister Peschel (Peter, lat. magister Pesco, poln. mistrz Pieszko; * vor 1330; † nach 1380) war ein mittelalterlicher Kirchenbaumeister der Gotik in Schlesien, vor allem in Breslau. Peschel fügte von… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar Peschel — Oscar Ferdinand Peschel (* 17. März 1826 in Dresden; † 31. August 1875 in Leipzig[1]) war ein deutscher Geograph, Schriftsteller und Redakteur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Bedeutung 3 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Gottlieb Peschel — (* 31. März 1798 in Dresden; † 3. Juli 1879 ebenda) war ein deutscher Maler. Er gehörte der Schule der Nazarener an und blieb dieser Kunstrichtung zeitlebens treu. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar Ferdinand Peschel — Oscar Ferdinand Peschel. Titelbild in seinem Werk Geschichte des Zeitalters der Entdeckungen. Stuttgart, 2. Auflage 1877 Oscar Ferdinand Peschel (* 17. März 1826 in Dresden; † 31. August 1875 in Leipzig[1]) war ein deutscher Geograph, Schriftste …   Deutsch Wikipedia