Bürgerschule


Bürgerschule

Bürgerschule (Städtische Mittelschule). In der ältern Zeit waren alle städtischen Schulen entweder als Kirch- und Pfarrschulen (deutsche Schulen) bloße Volks- oder sogen. lateinische Schulen. Einsichtige Pädagogen des 18. Jahrh. forderten zuerst nachdrücklich Schulen für das Bedürfnis des kleinen städtischen Bürgerstandes. Pietisten und Rationalisten trafen in dieser Forderung zusammen, die besonders durch die Schrift des Pastors Resewitz (s.d.) zu Kopenhagen: »Die Erziehung des Bürgers« (Kopenh. 1773) populär wurde. Aus mancherlei durch sie angeregten Versuchen gingen später einerseits die Höhern Bürgerschulen (s.d.), d. h. lateinlose höhere Schulen (Realschulen, s.d.), hervor, anderseits die Mittelschulen (s.d.), d. h. gehobene und über die allgemeine Schulpflicht um 1–2 Jahre hinausgreifende städtische Volksschulen. Jene erhielten in Preußen festere Ordnung zuerst durch die »Vorläufige Instruktion für die an den höhern Bürger- und Realschulen anzuordnenden Entlassungsprüfungen« vom 8. März 1832, der die »Unterrichtsordnung« vom 6. Okt. 1859 und die Lehrpläne vom 31. März 1882, die vom 6. Jan. 1892 und vom 26. Febr. 1900 folgten. Diese fanden vorbildliche Normen in Preußen durch die Falkschen »Allgemeinen Bestimmungen« vom 15. Okt. 1872. Der einfache Name B. bezeichnet, wo er noch in Gebrauch ist, heute meist nur Stadt-, d. h. städtische Volksschule.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bürgerschule — Eine Bürgerschule war eine städtische Schule, die ihre Schüler nicht auf ein Universitätsstudium vorbereitete, sondern auf praktische Berufe im kaufmännischen und handwerklichen Bereich. Ein Synonym war „Stadtschule“. Im 18. Jahrhundert trat… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerschule — Bụ̈r|ger|schu|le 〈f. 19; veraltet〉 1. städtische Mittelschule 2. höhere Bürgerschule städt. Realschule * * * Bụ̈r|ger|schu|le, die (früher): a) neun bis elfklassige Schule für den Mittelstand; b) Volksschuloberstufe in Österreich …   Universal-Lexikon

  • Bürgerschule Weimar — Die Bürgerschule Weimar an der nordwestlichen Ecke des Goetheplatzes und mit dem Eingang an der Karl Liebknecht Straße war der erste städtische Volksschulbau der Stadt Weimar und entstand vor allem auf Initiative Johann Wolfgang von Goethes. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerschule zu St. Stephan — Gedenktafel am Haus Stephansplatz 3 Die Bürgerschule zu Sankt Stephan war eine Schule im heutigen Stadtzentrum von Wien. Sie galt zu ihrer Zeit als eine der wichtigsten Schulen des österreichischen Raums. Geschichte Im Rahmen der Erhebung Wiens… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerschule Freistadt — Der Südtrakt des Marianums Das denkmalgeschützte Gebäude Marianum in Freistadt im oberösterreichischem Mühlviertel ist ein Kloster der Marianisten und eine Privatschule. Das dreigeschossige, mächtige Gebäude wurde zwischen 1901 und 1908 als… …   Deutsch Wikipedia

  • Mädchen-Bürgerschule (Uetersen) — Die alte Mädchen Bürgerschule Die ehemalige Mädchen Bürgerschule (auch Haus Ueterst End) ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Uetersen. Das 1813 vom Landdrost in Pinneberg und dem Uetersener Klosterprobst Josias von Qualen (1742 1819) errichtete …   Deutsch Wikipedia

  • Höhere Bürgerschule — Höhere Bürgerschule. Diese Bezeichnung, namentlich durch des Abtes Resewitz seinerzeit vielgelesenes Buch »Von der Erziehung des Bürgers« (1773) in Gang gebracht, wurde ehedem ganz oder fast gleichbedeutend mit dem Namen »Realschule« gebraucht.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gymnasium Kreuzgasse — Schulform Städtisches Gymnasium Gründung 1828 Land Nordrhein Westfalen Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Städtisches Gymnasium Kreuzgasse — Gymnasium Kreuzgasse Schultyp Städtisches Gymnasium Gründung 1828 Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Bremer Schulwesen — Das allgemeine Bremer Schulwesen entwickelte sich seit dem Mittelalter von den Kirchschulen und den Lateinschulen zu einem dreigliederigen Schulsystem seit Ende des 19. Jahrhunderts und schließlich zu einem zweigliederigen Schulsystem mit… …   Deutsch Wikipedia