Papierwährung


Papierwährung

Papierwährung, s. Papiergeld und Währung.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Papierwährung — Pa|pier|wäh|rung 〈f. 20〉 1. Währung, bei der außer kleinen Münzen nur Banknoten im Umlauf sind 2. 〈i. e. S.〉 Währung, bei der das umlaufende Geld nicht durch einen staatl. Vorrat an Edelmetallen wertmäßig gedeckt ist * * * Papierwährung,   das… …   Universal-Lexikon

  • Brasilien [1] — Brasilien, Kaiserthum in Südamerika (Geographie u. Stastilik). I. Das Land erstreckt sich vom 4° 17 nördl. Br. bis zum 33° südl. Br. u. vom 16°50 bis 54° 19 westl. Länge (von Ferro) u. grenzt im NW. an Neu Granada, im N. an Venezuela, Britisch ,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der Wechselkurse (Goldstandard) — Die Liste der Wechselkurse zu Zeiten des Goldstandards gibt eine Auswahl der festgeschriebenen Kurse der wichtigsten Valuten für die Jahre 1912 und 1932 gegenüber der Währung des Deutschen Reiches basierend auf der theoretischen Goldparität (=… …   Deutsch Wikipedia

  • Papiergeld — (franz. Papier monnaie, engl. Papermoney) ist im weitern Sinne des Wortes jedes auf einen bestimmten Geldbetrag lautende unverzinsliche Wertpapier, das im Verkehr wie bar Geld (s. d., S. 514) von Hand zu Hand geht und so als Ersatzmittel des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Goldpreis — Gold Staat: global Unterteilung: 1 Feinunze = 31,1034768 Gramm ISO 4217 Code: XAU Abkürzung: keine Wechselkurs: (18. November 2011) 1 XAU = 1.719 USD 10.000 USD = 5,817 …   Deutsch Wikipedia

  • Währung — (ital. Valuta, »Gültigkeit«, v. lat. valere, gelten; franz. Étalon, engl. Standard, Legal tender), ursprünglich soviel wie Gewähr (Wertschaft), nämlich für die richtige Beschaffenheit (Gewicht und Feingehalt) ausgeprägter Münzen, dann die als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Norwegisches Geldwesen — behandelt die Geschichte des Geldes von den Anfängen bis zum Ende der Skandinavischen Münzunion (SMU) 1924. Am Anfang der Handelsgeschichte Norwegens steht die Warenwährung. Sie hielt sich teilweise bis ins 16. Jahrhundert. Bestimmte Waren hatten …   Deutsch Wikipedia

  • Adolph Wagner — This concerns the German economist; for the Nazi official, see Adolf Wagner. Infobox Scientist name = Adolph Wagner |300px image width = 300px caption = birth date = birth date|1835|3|25|mf=y birth place = Erlangen death date = death date and… …   Wikipedia

  • Вагнер, Адольф-Генрих-Готгильф — (Wagner) немецкий экономист, сын физиолога Рудольфа Вагнера; родился в 1835 году в Эрлангене; образование получил в Геттингене и Гейдельберге; был преподавателем политической экономии в различных учебных заведениях Германии и Австрии; в 1865 г.… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Adolph Wagner (Ökonom) — Adolph Wagner Adolph (auch: Adolf) Wagner (* 25. März 1835 in Erlangen; † 8. November 1917 in Berlin) war ein deutscher Ökonom und Finanzwissenschaftler. Er gilt als Vertreter des Staatssozialismus …   Deutsch Wikipedia