Panthēon


Panthēon

Panthēon (griech.), ursprünglich ein der Verehrung »aller Götter« geweihter Tempel, dann aber auch Bezeichnung von Gebäuden, die dem Andenken berühmter Männer gewidmet sind. Das berühmteste ist das ursprünglich von Agrippa unter Augustus 27 v. Chr. erbaute, unter Hadrian bis auf die Vorhalle erneuerte P. des Agrippa in Rom, das durch Papst Bonifatius IV. 609 zur christlichen Kirche Santa Maria la Rotonda geweiht wurde. Der Plan des Gebäudes (s. Tafel »Architektur IV«, Fig. 14–16) zeigt eine gewaltige runde Cella mit ringsum auflastender Kuppel und einer rechteckigen vorgebauten Halle mit 16 Säulen von ägyptischem Granit. Die Rotunde, ein mit schönem Ziegelwerk bekleideter Gußmörtelbau größten Maßstabes, ist durch 3 Ringgesimse gegliedert; über dem Krönungsgesims erhebt sich ein 2 m hoher Tambour und dann 6 Stufen, die der kassettierten Kuppel als Streben dienen; diese endigt mit einem großen offenen Auge, durch das allein das Licht einfällt. Das Innere, obschon durch allmähliche Ausplünderung und Wegführung seiner edlen Materialien schwer geschädigt, ist von überwältigender Wirkung. Die Wände werden von 7 Nischen durchbrochen. Von der alten Pracht zeugen noch die 14 herrlichen korinthischen Säulen. Das P. enthält unter anderm die Gräber Raffaels und des ersten Königs des geeinigten Italien, Viktor Emanuel (9. Jan. 1887 enthüllt). Berühmt ist auch das 1764 von Soufflot begonnene P. in Paris (s. Tafel »Architektur XII«, Fig. 6), ursprünglich als Kirche der heil. Genoveva gedacht und als solche auch 1806–30 und 1851–85 benutzt, aber schon 1791 dem Kultus berühmter Franzosen gewidmet (Aux grands Hommes la Patrie reconnaissante) und dieser Bestimmung nach der zweiten Revolution und 1885 zurückgegeben, mit Gemälden aus der Geschichte der heil. Genoveva, des heil. Ludwig, der Jeanne d'Arc etc. von Puvis de Chavannes u.a., und Skulpturen. In den Gruftgewölben befinden sich die Grabmäler und Gräber von Voltaire, Rousseau, Victor Hugo, Soufflot, dem Erbauer des P., und andern großen Männern (s. Paris).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pantheon — Pantheon …   Deutsch Wörterbuch

  • panthéon — [ pɑ̃teɔ̃ ] n. m. • 1491; lat. Pantheon; gr. Pantheion, de pan et theos « dieu » 1 ♦ Antiq. Temple consacré à tous les dieux. ♢ Ensemble des divinités d une mythologie, d une religion polythéiste. 2 ♦ Monument consacré à la mémoire des grands… …   Encyclopédie Universelle

  • Pantheon I — Выступление на J …   Википедия

  • Pantheon — (from Greek Πάνθειον [http://www.perseus.tufts.edu/cgi bin/ptext?doc=Perseus%3Atext%3A1999.04.0057%3Aentry%3D%2377433] pantheion , literally a temple of all gods ) may refer to: *Pantheon (gods), a word used to describe the set of gods of a… …   Wikipedia

  • Panthéon — Pantheon / Panthéon (von griechisch παν pan „alles“ und θεός theós „Gott“) steht für: Pantheon, ein allen Göttern geweihtes Heiligtum Pantheon (Rom), das einzige gut erhaltene Pantheon als Bauwerk in Rom Pantheon (El Escorial), die Krypta unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Pantheon — Panthéon Pour les articles homonymes, voir Panthéon (homonymie). Le Panthéon est un temple que les Grecs et les Romains consacraient à certains de leurs dieux, par exemple le Panthéon de Rome, dédié à tous les dieux. Ce terme désigne aussi l… …   Wikipédia en Français

  • Pantheon — (von altgriechisch πᾶν pān „alles“ und θεός theós „Gott“) ist der antike Name für ein allen Göttern geweihtes Heiligtum. Diese Vorstellung stammt aus dem Umfeld der sumerischen, griechischen und manichäischen Mythologie und wird bald mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Pantheon — (Маратокампос,Греция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Ormos Marathokambou, Марат …   Каталог отелей

  • Pantheon — (Кос,Греция) Категория отеля: Адрес: 14, Irodotou & Bouboulinas str., Кос, 85300, Греция …   Каталог отелей

  • Pantheon — (Агиос Иоаннис,Греция) Категория отеля: Адрес: Agios Ioannis, Агиос Иоаннис, 37012, Греция …   Каталог отелей

  • Pantheon — Pan*the on, n. [L. pantheon, pantheum, Gr. pa nqeion (sc. iero n), fr. pa nqeios of all gods; pa^s, pa^n, all + qe os a god: cf. F. panth[ e]on. See {Pan }, and {Theism}.] 1. A temple dedicated to all the gods; especially, the building so called… …   The Collaborative International Dictionary of English


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.