Omar


Omar

Omar, 1) O. I., der zweite Kalif, geb. um 592 n. Chr. in Mekka, gest. 3. Nov. 644, ein Mann von hervorragenden intellektuellen, moralischen und körperlichen Gaben, war schon seit etwa 616 Mohammeds Anhänger, dessen rechte Hand er allmählich wurde, begleitete ihn ins Exil nach Medina, bewirkte nach Mohammeds Tod 632 Abu Bekrs Wahl zum Kalifen und übte auch unter diesem den größten Einfluß aus. Abu Bekr bestimmte ihn 634 zu seinem Nachfolger. Als Kalif hielt er die Gesetze des neuen Glaubens mit einer oft an Härte grenzenden Strenge aufrecht; seinen eignen Sohn soll er wegen Weintrinkens haben zu Tode geißeln lassen. Er lebte in Medina in demütiger Frömmigkeit und größter Einfachheit, während seine Feldherren Chalid und Amr große Reiche (Syrien, Persien, Ägypten) eroberten. Er befestigte die innere Staatsgewalt und gab dem Reiche, das unter ihm zum Riesenreiche geworden war, eine auf straffer militärischer Organisation beruhende Verwaltung, die für alle muslimischen Staaten maßgebend geworden ist. Auch führte er die Ära der Hedschra ein und stattete die Moscheen und Schulen mit Grundbesitz aus. 638 zog er in Jerusalem ein und befahl dort den Bau der nach ihm benannten Moschee. Gegen Andersgläubige zeigte er sich innerhalb der durch das Gesetz gezogenen Grenzen wenig milde und belastete sie mit hohen Steuern; als er einem persischen Handwerker aus Kufa, Fêrôs, seine Bitte um Erleichterung abschlug, verwundete ihn dieser tödlich. Vgl. Sachau, Über den zweiten Kalifen O. (Berl. 1902).

2) Omar II., Kalif, s. Kalifen, S. 464.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • `Omar — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Sens et origine du nom 2 Variantes 3 …   Wikipédia en Français

  • Omar — Origen árabe Género Masculino Significado Vida, primer hijo Artículos en Wikipedia Todas las …   Wikipedia Español

  • Omar — bezeichnet: einen aus dem Arabischen stammender Vornamen, siehe Umar einen philippinischen Ort, siehe Omar (Sulu) ein Pfahlhaus in Makalero Omar (Musiker), einen Musiker Omar, einen Kalifen, siehe Umar ibn al Chattab Orte in den Vereinigten… …   Deutsch Wikipedia

  • Omar — (Ómar) ► Nombre de varios califas árabes. ► Omar I (581? 644) Segundo califa árabe (634 644), de la familia de Mahoma. Conquistó Siria, Persia y Egipto, e instituyó la Hégira. ► Omar II (682? 720) Octavo califa omeya (717 720). Fue gobernador de… …   Enciclopedia Universal

  • Omar-S — Pays d’origine Détroit,  États Unis Genre musical Techno de Detroit Deep House Techno minimale …   Wikipédia en Français

  • omar — omar·ian; omar; Omar; …   English syllables

  • Omar — m English: biblical name borne by a character mentioned in a genealogy (Genesis 36: 11). It has been occasionally used from Puritan times down to the present day in America. More often, however, it is of Arabic origin, as in the case of the film… …   First names dictionary

  • Omar — Nom arabe qui correspond à umar, lui même dérivé de amr (= longue vie). Compagnon et beau père de Mahomet, Omar fut le second calife de l Islam …   Noms de famille

  • omar — òmār m <G omára> DEFINICIJA zast. gaj, dubrava, manja crnogorična šuma ONOMASTIKA top.: Òmār (Ogulin), Òmari (kod Zadra) …   Hrvatski jezični portal

  • Omar Ba — (* 8. April 1972) ist ein senegalesischer Basketballspieler. Biographie Ba wurde als Sohn eines Schulrektors im Senegal geboren. 1996 emigrierte er nach Deutschland, ursprünglich, um dort Politikwissenschaft zu studieren. Seit 2004 spielt er für… …   Deutsch Wikipedia