Odenwald


Odenwald

Odenwald (althochd. odowaldt, »öder Wald«), ein Glied des oberrheinischen Gebirgssystems, das von dem nördlich vom Schwarzwald liegenden Kraichgauer Bergland durch den Neckar, vom Spessart durch den Main und vom Taunus durch die Rheinebene getrennt wird, ist 75 km lang, 30–50 km breit, erstreckt sich größtenteils zwischen Neckar und Main und gehört mit seinem größten Teil zum Großherzogtum Hessen, mit kleinen Teilen zu Baden und Bayern (s. Karte »Hessen«). Während er im W. sich steil aus der Rheinebene längs der Bergstraße (s. d.) erhebt, geht er im Osten auf der Grenze des Buntsandsteins und Muschelkalks in das Fränkische Terrassenland über. Die geognostische Beschaffenheit zerlegt den O. in zwei Teile. Der westliche, an der Rheinebene, besteht vorzüglich aus kristallinischem Schiefer und Massengestein (Gneis, Granit, Syenit, Granulit, Felsitporphyr etc.), dem nordöstlich von Darmstadt, da, wo die letzten Ausläufer des Odenwaldes in die Ebene übergehen, Rotliegendes, in dem Melaphyr durchgebrochen erscheint, übergelagert ist; der östliche Teil gehört der Buntsandsteinformation an. In jenem gibt es viele Schluchten und schöne Täler, prächtige Buchen- und Eichenwaldungen, zahlreiche Schlösser und Ruinen, und unter den Höhen daselbst sind vorzugsweise merkwürdig: der Melibokus (515 m) über Zwingenberg mit Turm und herrlicher Aussicht, der Felsberg (501 m), mit großartigen Felstrümmern (Felsenmeer), nahe demselben der Krähberg (549 m), der Hardberg (594 m), südlich von Waldmichelbach auf der Grenze gegen den Buntsandstein, und der aus Nephelinsels bestehende Katzenbuckel (626 m) in der Nähe des Neckar, der höchste Berg des Odenwaldes, mit Aussichtsturm. Das südöstliche Gebiet gleicht einer wellenförmigen Hochebene, trägt vorzugsweise Nadelwaldungen, umschließt aber am Neckar auch großartige Partien. Straßen durchziehen den O. nach allen Seiten, und auch eine Eisenbahn führt von Darmstadt nach Eberbach von N. nach S. durch ihn hindurch, während die Linien Reinheim-Reichelsheim, Weinheim-Fürth i. O. und Mörlenbach-Wahlen in ihn hineinführen. Durch die Bemühungen des Odenwaldvereins wird das Gebirge dem Touristenverkehr mehr und mehr erschlossen. Im Gebiet der Sage tritt der O. mehrfach auf, vorzugsweise im Nibelungenlied. Vgl. Lorentzen, Der O. in Wort und Bild (2. Aufl., Stuttg. 1904); Volk, Der O. und seine Nachbargebiete (das. 1900; vereinfachte Ausgabe als »Odenwaldbuch«, 1905); Luedecke, Die Boden- und Wasserverhältnisse des Odenwaldes (Darmst. 1902); F. Jäger, Über Oberflächengestaltung im O. (Stuttg. 1904); Windhaus, Führer durch den O. (8. Aufl., Darmst. 1903); Chelius, Geologischer Führer durch den O. (Stuttg. 1903); Meyers Reisebücher: »Schwarzwald, O., Bergstraße etc.« (11. Aufl., Leipz. 1906).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Odenwald — Übersichtskarte Odenwald …   Deutsch Wikipedia

  • Odenwald — Odenwald, 1) Gebirge in den Großherzogthümern Hessen u. Baden, Mittelgebirge zwischen dem Spessart u. Schwarzwald, von dem Main bis zum Neckar, ist größtentheils ein Sandsteingebirg mit meist breiten ebenen Bergrücken, nur im Westen erscheinen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Odenwald — Odenwald, Gebirge in Hessen, Baden und Bayern [Karte: Bayern etc. I], durch den Neckar vom Schwarzwald getrennt, 70 km lg., 40 45 km br., aus drei Bergzügen bestehend, dem westlichsten mit dem Melibocus (515 m), dem zweiten mit der Seidenbacher… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Odenwald — Odenwald, das durch Alterthümer so merkwürdige Gebirge Deutschlands, breitet sich zwischen Main und Neckar über Grenztheile von Baden, Hessen und Baiern in einer Länge von 9 M. aus, während seine größte Breite wohl 6 M. beträgt. Hier entspringen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Odenwald — Odenwald, Gebirge zwischen Schwarzwald und Spessart, 10 M. lang. 4–6 Meil. breit, vom Neckar durchbrochen, meistens Hochfläche von 1300–1500 Erhebung, steigt im Katzenbuckel 2180, im Felsberg 1696, im Melibocus oder Malchen 1696 hoch. Er besteht… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Odenwald — The Katzenbuckel The Eutersee near Hesseneck …   Wikipedia

  • Odenwald — 49° 35′ 02″ N 9° 01′ 18″ E / 49.584, 9.02175 …   Wikipédia en Français

  • Odenwald — Oden|wald, der; [e]s: Mittelgebirge östlich der Oberrheinischen Tiefebene. * * * Odenwald,   Mittelgebirge zwischen Kraichgau und Main, gehört zu Baden Württemberg, Hessen und Bayern. Der Vordere Odenwald oder Bergsträßer Odenwald oder… …   Universal-Lexikon

  • Odenwald — ▪ region, Germany       wooded upland region in Germany, about 50 mi (80 km) long and 25 mi wide, situated mainly in Hesse Land (state) with small portions extending into the states of Bavaria and Baden Württemberg. A popular tourist area, it… …   Universalium

  • Odenwald — Sp Òdenvaldas Ap Odenwald L kk. PV Vokietijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė