Nikotīn


Nikotīn

Nikotīn C10H14N2, Alkaloid, findet sich in Blättern und Samen des Tabaks und in den Blättern des Hanfs an Zitronen- und Äpfelsäure gebunden. Der Gehalt in den Tabaksblättern schwankt von 0,6–8 Proz., Pfeifentabak enthält 0,518–0,854 Proz., Zigarren 0,801–2,887 Proz. Im allgemeinen enthalten die seinen Tabakssorten weniger N. als die ordinären. Zur Darstellung benutzt man das wässerige Tabakextrakt, mit dem der Kautabak imprägniert wird. Das erhaltene N. wird zuletzt im Wasserstoffstrom destilliert. Es bildet ein farbloses Öl vom spez. Gew. 1,011, riecht unangenehm betäubend, nicht nach Tabak, in verdünntem Zustand ätherartig, schmeckt scharf und brennend, mischt sich mit Wasser, Alkohol und Äther, erstarrt nicht bei -10°, siedet bei 246,7° unter teilweiser Zersetzung, verflüchtigt sich aber leicht bei gewöhnlicher Temperatur und ist im Wasserstoffstrom bei 150–200° unzersetzt destillierbar. Es reagiert alkalisch und bildet mit Säuren leicht lösliche, sehr scharf schmeckende, schwer kristallisierbare Salze. N. ist Pyridyltetrahydromethylpyrrol. Es ist höchst giftig und wirkt etwa 16mal stärker als das ähnliche Coniin. Doch ist allmähliche Gewöhnung an das Gift bis zu einem gewissen Grade möglich. Es wirkt erregend auf die Sekretionen und die Darmmuskulatur, erregend und dann lähmend auf die Hemmungsvorrichtungen des Herzens sowie reizend (Krämpfe) und dann lähmend auf das Zentralnervensystem. Bei den leichten Folgen des ersten Rauchens (Erbrechen, Kollapssymptome) gibt man Kaffee, bei ernsten Vergiftungen werden Magenpumpe, künstliche Atmung und Reizmittel angewendet. N. wurde 1828 von Posselt und Reimann entdeckt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nikotin — Sn std. (19. Jh.) Onomastische Bildung. Entlehnt aus frz. nicotine, das gebildet wurde zu frz. nicotiane f. Tabakpflanze die Bezeichnung ist gebildet aus dem Namen des Gesandten Nicot, der als französischer Gesandter in Portugal als erster diese… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Nikotin — Nikotin, s. Alkaloide …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nikotin — Nikotīn, Alkaloid, aus den Blättern und Samen des Tabaks durch Destillation mit Kali gewonnene farblose, ölige Flüssigkeit von 1,04 spez. Gewicht, scharfem Geruch, brennendem Geschmack, siedet bei 247°, löst sich in Wasser, Weingeist und Äther,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • nikòtīn — m 〈G nikotína〉 kem. aktivni sastojak duhana, otrov i narkotik ✧ {{001f}}fr …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • nikotin — nikòtīn m <G nikotína> DEFINICIJA kem. C10H14N2, aktivni sastojak duhana, otrov i narkotik ETIMOLOGIJA fr. nicotine ≃ nlat. herba nicotiana: Nicotova trava, prema francuskom diplomatu J. Nicotu (1530 1600) za koga se drži da je donio duhan… …   Hrvatski jezični portal

  • Nikotin — Nikotin: Die Bezeichnung für den in der Tabakpflanze enthaltenen giftigen Wirkstoff wurde im 19. Jh. aus frz. nicotine entlehnt. Dies ist eine Bildung zu älter frz. nicotiane »Tabakpflanze« (nlat. herba Nicotiana), benannt zu Ehren des… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Nikotin — Strukturformel Allgemeines Name Nikotin Andere Namen Nicotin ( …   Deutsch Wikipedia

  • Nikotin — Ni|ko|tin [niko ti:n], das; s: besonders im Tabak enthaltener öliger, farbloser, sehr giftiger Stoff, der beim Rauchen als anregendes Genussmittel dient: diese Zigarette enthält wenig Nikotin. * * * Ni|ko|tin 〈n. 11; unz.〉 giftiges Alkaloid des… …   Universal-Lexikon

  • Nikotin — das Nikotin (Mittelstufe) Substanz, die in einer Zigarette enthalten ist Beispiele: Nikotin kann abhängig machen. Der Genuss größerer Mengen von Nikotin kann zu einer Vergiftung führen …   Extremes Deutsch

  • Nikotin — Ni·ko·ti̲n das; s; nur Sg; eine schädliche Substanz im Tabak, die eine stimulierende Wirkung auf die Nerven hat: Nikotin macht süchtig || K : Nikotingehalt || hierzu ni·ko·ti̲n·arm Adj; ni·ko·ti̲n·frei Adj; ni·ko·ti̲n·hal·tig Adj …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.