Augsburg [1]


Augsburg [1]

Augsburg, ehemals reichsunmittelbares Bistum, dessen zerstreute Besitzungen 2540 qkm und 86,000 Einw. in zwei Städten (Dillingen und Füssen), elf Marktflecken und vielen Dörfern enthielten (s. die Geschichtskarte bei »Bayern«). Der Bischof stand unter dem Erzbischof von Mainz, residierte in Dillingen, hatte aber Kathedralkirche und Hof in Augsburg. Die Einkünfte des Bistums und Domkapitels, das aus 40 Domherren bestand, betrugen über 400,000 Gulden. Die Reihe der 66 Bischöfe, die neben dem alten Chor im Dom zu Augsburg abgebildet sind, beginnt angeblich mit Sosimus (gest. 600); geschichtlich ist erst St. Sindbrecht (778–809). Der letzte regierende Bischof war Klemens Wenzeslaus (seit 1768), ein jüngerer Sohn Augusts III. von Polen, zugleich Bischof von Freising und Regensburg sowie Erzbischof und Kurfürst von Trier. Als 1802 das Hochstift säkularisiert und zur Entschädigung Bayerns verwendet wurde, sah sich Klemens auf die geistliche Würde beschränkt und starb 1812. Nach dem Konkordat von 1817 wurde das Bistum dem Erzstift München-Freising unterstellt. Vgl. Braun, Geschichte der Bischöfe von A. (Augsb. 1829, 4 Bde.); Steichele, Das Bistum A., historisch-statistisch beschrieben (das. 1861–93, Bd. 1–5; fortgesetzt von Schröder, Bd. 6, 1894 ff.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augsburg — • Diocese in the Kingdom of Bavaria, Germany, suffragan of the Archdiocese of Munich Freising Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Augsburg     Augsburg      …   Catholic encyclopedia

  • AUGSBURG — AUGSBURG, city in Bavaria, Germany; a free imperial city from 1276 to 1806. Documentary evidence of Jews living in Augsburg dates from 1212. Records from the second half of the 13th century show a well organized community, and mention the… …   Encyclopedia of Judaism

  • augsburg.tv — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Sat …   Deutsch Wikipedia

  • Augsburg [2] — Augsburg (Augusta Vindelicorum. hierzu der Stadtplan), unmittelbare Stadt u. Hauptstadt des bayr. Regierungsbezirks Schwaben, 490 m ü. M. inmitten der schwäbisch bayrischen Hochebene zwischen Wertach u. Lech, die sich unterhalb der Stadt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Augsburg — Augsburg …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Augsburg — Augsburg, die Hauptstadt des Oberdonaukreises in Baiern, hat 3690 Häuser und 33500 Einwohner, liegt in einer sehr angenehmen und fruchtbaren Gegend, besitzt mehrere schöne, öffentliche Plätze, ist aber meist eng und finster gebaut. Sie gehört zu… …   Damen Conversations Lexikon

  • Augsburg — Augsburg, 1) (Geogr.), Hauptstadt des baierischen Kreises Schwaben u. Neuburg, zwischen dem Lech u. der Wertach, um u. auf einem Hügel (Rosenauberg), Sitz der königl. Regierung, eines Kreis u. Stadtgerichts, Wechselgerichts 1. Instanz,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Augsburg — Augsburg, Hauptstadt des bayr. Reg. Bez. Schwaben und Neuburg, am Einfluß der Wertach in den Lech, (1900) 89.174 E., Garnison, Oberlandes , Land und Amtsgericht, Bischofssitz, zahlreiche Kirchen (Dom, 995 begonnen) und alte weltliche Bauwerke… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Augsburg — (Augusta Vindelicorum der Römer) Hauptst. im bayer. Schwaben und Neuburg, auf einer Landzunge zwischen Lech und Wertach gelegen, 34211 E., mit dem Militär 39340 E. (3/5, Katholiken, 2/5 Protestanten, 20 Judenfamilien). Die Stadt ist mit alten… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Augsburg — Àugsburg m DEFINICIJA grad u J Bavarskoj, Njemačka, 262.110 stan …   Hrvatski jezični portal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.