Michiels


Michiels

Michiels (spr. mīschjäl), Alfred, franz. Schriftsteller, geb. 25. Dez. 1813 in Rom aus einer holländischen Familie, gest. 28. Okt. 1892 in Paris, studierte seit 1834 die Rechte in Straßburg, wandte sich dann aber in Paris ausschließlich der Literatur und Kunstgeschichte zu. Er veröffentlichte: »Études sur l'Allemagne« (1839, 2. Aufl. 1850); »Histoire des idées littérairesen France an XIX. siècle« (1842, 2 Bde.; 3. Aufl. 1862); »Histoire de la peinture flamande et hollandaise« (1847, 4 Bde.; neue Ausg. 1865–76, 10 Bde.), mit der Fortsetzung: »L'art flamand dans l'est et le midi de la France« (1877); »L'architecture et la peintureen Europe depuis le V. an XVI. siècle« (1853, 3. Aufl. 1873); »Rubens et l'école d'Anvers« (1854, 4. Aufl. 1877); »Histoire secrète du gouvernement autrichien« (1859, 4. Aufl. 1879); »Les droits de la France sur l'Alsace et la Lorraine« (1871); »Histoire de la guerre franco-prussienne« (1872); »L'invasion prussienne en 1792« (1880); »Van Dyck et ses élèves« (1880) u. a.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.