Atom, Atomgewicht


Atom, Atomgewicht

Atom, Atomgewicht, s. Atomismus.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atomgewicht — Atom|ge|wicht 〈n. 11; veraltet〉 = Atommasse * * * A|tom|ge|wicht; Abk.: AG: 1) von IUPAC beibehaltene Bez. für die relative Atommasse (Formelzeichen: Ar), eine dimensionslose Zahl, die als Faktor angibt, wie viel die Masse eines bestimmten Atoms… …   Universal-Lexikon

  • Atom — Atom, von ἄτoμoν, unteilbar, bezeichnete im Sinne der altgriechischen Philosophen die kleinsten Teilchen der Materie. In den Händen der Chemiker hat sich der Begriff des Atoms dahin umgestaltet, daß es, für jedes… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Atomgewicht — Atom|ge|wicht das; [e]s: Vergleichszahl, die angibt, wievielmal die Masse eines bestimmten Atoms größer ist als die eines Standardatoms …   Das große Fremdwörterbuch

  • Atomgewicht — Atom|ge|wicht …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Atomgewicht — Als Atommasse (A) (engl. atomic mass), früher Atomgewicht (engl. atomic weight), bezeichnet man die Masse von Atomen chemischer Elemente. Es wird zwischen relativer Atommasse (Ar) (ohne Angabe der Maßeinheit) und absoluter Atommasse, angegeben in …   Deutsch Wikipedia

  • Atom — A·to̲m das; s, e; Phys, Chem; der kleinste, chemisch nicht mehr teilbare, charakteristische Teil eines Elements || K : Atomgewicht, Atomkern, Atommasse …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Atommasse — Atom|mas|se 〈f. 19; unz.〉 Verhältnis der Masse eines Atoms od. Atomkerns zur Masse des Kohlenstoff Isotops 12; Sy atomare Masseneinheit, 〈veraltet〉 Atomgewicht * * * A|tom|mas|se, A|tom|mas|sen|ein|heit, A|tom|mas|senkon|stan|te ↑ Atomgewicht. *… …   Universal-Lexikon

  • Atomkern — Atom|kern 〈m. 1〉 zentraler, aus Protonen u. Neutronen bestehender Kern eines Atoms * * * A|tom|kern: das mit ↑ Nukleonen besetzte u. daher fast ausschließlich für das ↑ Atomgewicht verantwortliche Zentrum des Atoms. Der kleinste A. (Wasserstoff)… …   Universal-Lexikon

  • Stöchiometrie — (v. gr., Messung der Bestandtheile), die Lehre von den Gesetzen u. Zahlenverhältnissen, nach denen sich chemische Verbindungen aus ihren Bestandtheilen zusammensetzen I. Allgemeine Lehrsätze der S.: a) Gesetz der bestimmten Proportionen: Zwei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chemienobelpreis 1922: Francis William Aston —   Der Brite erhielt den Nobelpreis für die Entdeckung von Isotopen in nicht radioaktiven Stoffen mittels des Massenspektrographen sowie für die Entdeckung des Gesetzes der Ganzzahligkeit.    Biografie   Francis William Aston, * Harborne 1. 9.… …   Universal-Lexikon