Magendie


Magendie

Magendie (spr. -schängdī'), François, Physiolog, geb. 15. Okt. 1783 in Bordeaux, gest. 7. Okt. 1855 in Sannois bei Paris, studierte in Paris, ward Arzt am Hôtel-Dieu und 1831 Professor am Collège de France. M. ist der Schöpfer der neuen exakten Physiologie, die sich überall auf die Naturwissenschaften stützt und in dem Experiment ihren Rückhalt zu suchen hat. Er machte zahlreiche wichtige Entdeckungen und suchte auch in der Pathologie die experimentelle Methode in Anwendung zu bringen, den Entwickelungsgang der Krankheitserscheinungen nachzuweisen. Er schrieb: »Précis élémentaire de physiologie« (Par. 1816, 2 Bde.; 4. Aufl. 1836; deutsch, 3 Aufl., Tübing. 1836, 2 Bde.); »Formulaire pour l'emploi et la préparation de plusieurs nouveaux médicaments« (1821, 9. Aufl. 1836; deutsch, 6. Aufl., Leipz. 1831); »Leçons sur les phénomènes de la vie« (1836–38, 4 Bde.; deutsch, Köln 1837, 2 Bde.); »Leçons sur les fonctions et les maladies du systéme nerveux« (1839, 2 Bde.; deutsch, Leipz. 1841); »Recherches philosophiques et cliniques sur le liquide cephalo-rhachidien ou cerébro-spinal« (1842; deutsch, Leipz. 1843). Vgl. Cl. Bernard, François M. (Par. 1856); Flourens, Eloge historique de M. (das. 1858).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magendie — ist der Familienname folgender Personen: François Magendie (1783–1855), französischer Physiologe Jean Jacques Magendie (1766–1835), Offizier in der Französischen Marine Siehe auch: Hertwig Magendie Syndrom …   Deutsch Wikipedia

  • MAGENDIE (F.) — MAGENDIE FRANÇOIS (1783 1855) Médecin français, un des pionniers de la physiologie expérimentale. Son père, chirurgien renommé de Bordeaux, vient à Paris avec son fils au début de la Révolution; mais, passionné par les idées nouvelles, il ne… …   Encyclopédie Universelle

  • Magendie —   [maʒɛ̃ di], François, französischer Physiologe, * Bordeaux 6. 10. 1783, ✝ Sannois (bei Paris) 7. 10. 1855; ab 1835 Professor am Collège de France; Mitbegründer der modernen Experimentalphysiologie; entdeckte etwa gleichzeitig mit C. Bell den… …   Universal-Lexikon

  • Magendie — Patronyme porté en Béarn, de sens incertain. Il a été utilisé comme nom de baptême au moyen âge, et pourrait être un nom de personne d origine latine formé à partir du mois de mai. A noter cependant l existence d un hameau appelé Magendie à… …   Noms de famille

  • Magendie — (spr. Maschangdi), François, geb. 15. Oct. 1783 in Bordeaux, war früher Prosectorder Medicinischen Facultàt, wurde 1831 Professor der allgemeinen Medicin am College de France in Paris u. st. 7. Oct. 1855 in Sannois bei Paris. Er war das Haupt der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Magendie — (spr. maschängdih), François, franz. Physiolog, geb. 15. Okt. 1783 zu Bordeaux, 1831 Prof. am Collège de France, gest. 7. Okt. 1855, verdient um die Experimentalphysiologie; schrieb: »Précis élémentaire de physiologie« (4. Aufl. 1836; deutsch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Magendie — (Maschangdi), François, berühmter franz. Physiolog, geb. 1783 zu Bordeaux, seit 1831 Professor am Collége de France, beschäftigte sich hauptsächlich mit anatomischen und physiologischen Forschungen u. hat sich namentlich durch Versuche an… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Magendie — /mann zhahonn dee /, n. François /frddahonn swann /, 1783 1855, French physiologist. * * * …   Universalium

  • Magendie — François, French physiologist, 1783–1855. See foramen of M., Bell M. law, M. law, M. spaces, under space, M. Hertwig sign, M. Hertwig syndrome …   Medical dictionary

  • Magendie — /mann zhahonn dee /, n. François /frddahonn swann /, 1783 1855, French physiologist …   Useful english dictionary