Méhul


Méhul

Méhul (spr. me-ǖl), Etienne Nicolas, Komponist, geb. 22. Juni 1763 in Givet (Ardennen), gest. 18. Okt. 1817 in Paris, kam 1778, vorgebildet durch den deutschen Organisten Wilhelm Hauser im Kloster Lavaldieu, nach Paris und genoß dort bis 1780 den Unterricht Glucks. 1790 errang er mit »Euphrosine et Corradin« den ersten Erfolg und brachte in der Folge nur mit Unterbrechung durch die Schreckensjahre der Revolution eine lange Reihe von Opern zur Ausführung, deren Mehrzahl der ernsten Richtung angehört. Doch gehört zu seinen besten Treffern die komische Oper »Une folie« (1801, in Deutschland beliebt als »Je toller, je besser« oder »Die beiden Füchse«). Bereits bei Begründung des Konservatoriums (1794) wurde M. eine der Inspektorstellen übertragen, und 1795 wurde er in die Akademie gewählt. In Deutschland wurde er durch die Oper »Die beiden Blinden von Toledo« (1806) bekannt, wahrhaft populär aber durch die bis heute zugkräftige Oper »Joseph« (1807, »Joseph und seine Brüder«, »Jakob und seine Söhne in Ägypten«). M. ist neben Cherubini eine der bedeutsamsten Erscheinungen der französischen Oper der Empirezeit und hat jenes mittlere Genre der Oper, das sich um jene Zeit zwischen der Großen Oper und der Komischen Oper bildete, dem auch letztere Oper angehört, mitschaffen helfen. Außer über 40 Opern, von denen noch die durch das Fehlen der Violinen ein dunkles Kolorit erzielende »Uthal« (1806) genannt sei, schrieb M. nur wenige Symphonien nach Haydnscher Art sowie einige Klaviersonaten, Kantaten und, besonders während der Revolutionszeit, patriotische HymnenChant du départ«, »Chant de victoire« etc.). Ein paar Vorträge, die M. in der Akademie gehalten (»L'état future de la musiqueen France« u. a.), erschienen 1808 im Druck (im »Magasin encyclopédique«). Vgl. Pougin, M., sa vie, son génie, son caractère (2. Aufl., Par. 1892).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MÉHUL (É.) — MÉHUL ÉTIENNE (1763 1817) Compositeur français né à Givet (Ardennes), Étienne Méhul arrive à Paris en 1778 et reçoit les encouragements de Gluck. Il présente à l’Opéra Alonzo e Cora , qui ne sera joué que six ans plus tard (1791), mais, dès 1790 …   Encyclopédie Universelle

  • Mehul — (spr. Mehül), Etienne Henri, geb. 24. Juni 1763 in Givet im französischen Depart. Ardennes, wurde schon 1774 Organist in einem Franciscanerkloster, kam 1779 nach Paris, wurde 1795 Professor der Musik am Nationalinstitut u. später einer der drei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Méhul — (Mehül), Etienne Henri, franz. Componist, geb. 1763 zu Givet in den Ardennen, wurde 1795 Professor der Musik am Nationalinstitut, später am Conservatorium; st. 1817. Von seinen Opern hat sich nur »Joseph en Egypte« bis jetzt erhalten, die auch in …   Herders Conversations-Lexikon

  • Méhul —   [me yl], Étienne Nicolas, französischer Komponist, * Givet (Département Ardennes) 22. 6. 1763, ✝ Paris 18. 10. 1817; studierte in Paris und wurde 1795 bei der Gründung des Pariser Konservatoriums einer seiner Inspektoren. Méhul nimmt in der… …   Universal-Lexikon

  • Méhul — (spr. me ül), Etienne Henri, franz. Opernkomponist, geb. 22. Juni 1763 in Givet, gest. 18. Okt. 1817 als Prof. am Konservatorium in Paris; Hauptwerk: »Joseph« (1807); auch zahlreiche patriotische Gesänge …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Méhul — (Étienne) (1763 1817) compositeur français. Opéras: Stratonice (1792), Joseph (1807). V. Chant du départ …   Encyclopédie Universelle

  • Méhul — Étienne Nicolas Méhul Étienne Nicolas Méhul Étienne Nicolas Méhul, par Joseph Ducreux (1795) Naissance …   Wikipédia en Français

  • Méhul — Étienne Nicolas Méhul Étienne Nicolas Méhul (* 22. Juni 1763 in Givet, Departement Ardennes; † 18. Oktober 1817 in Paris) war ein französischer Komponist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Méhul — /may yuul /, n. Étienne Nicolas /ay tyen nee kaw lah / or Étienne Henri /ahonn rddee /, 1763 1817, French composer. * * * …   Universalium

  • Mehul — indischer Name, Bedeutung: Regen …   Deutsch namen


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.