Lyzēum


Lyzēum

Lyzēum (griech. lykeion), ein dem Apollon (Lykeios) geweihtes Heiligtum in Athen und ein dabei angelegtes Gymnasium, beliebter Aufenthaltsort der Philosophen, besonders der Peripatetiker. Auch die Römer nannten ähnliche Anstalten Lyzeen, wie das Gymnasium in Hadrians Villa bei Tibur. Seit der Zeit der Humanisten und der Renaissance Name für höhere, ihre Zöglinge zum Besuch der Universität vorbereitende Schulen; daher jetzt meist gleichbedeutend mit Gymnasium (s. d.). In Bayern gibt es 7 Lyzeen, 6 königliche (Freising, Passau, Regensburg, Bamberg, Dillingen, Augsburg) und ein bischöfliches (Eichstätt), die hinsichtlich der Lehrverfassung den katholisch-theologischen und philosophischen Fakultäten deutscher Universitäten entsprechen, im ganzen aber nur schwach besucht sind. In Frankreich ist L. (Lycée) Bezeichnung für die Staatsgymnasien, während die städtischen gelehrten Schulen Collèges (s. d.) heißen. Die französischen Lycées haben acht oder bei Teilung der obersten in zwei Stufen neun Klassen, die eine division élémentaire (VIII. und VII.), division de grammaire (VI., V., IV.) und division supérieure (III., II., I) bilden. Sie sind meist mit Internaten verbunden. Doch wird über allerlei Reformen seit Jahren verhandelt. Der Lehrgang schließt mit der Erlangung des Baccalauréat es lettres, es sciences oder, wo eine Klasse der mathématiques spéciales besteht, des B. es lettres et sciences, die etwa den deutschen Reisezeugnissen eines Gymnasiums etc. entsprechen, aber nicht an den Anstalten selbst, sondern durch Prüfung vor besondern Kommissionen erworben werden. – In neuerer Zeit hat man die Bezeichnung L. auch mehrfach für solche dem weiblichen Geschlecht gewidmete Lehranstalten gewählt, die eine höhere, dem Universitätsstudium angenäherte Bildung anstreben (Viktoria-Lyzeum in Berlin, Alice-Lyzeum in Darmstadt).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lyzeum — Sn höhere Lehranstalt für Mädchen erw. obs. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. Lycēum, Lycīum Gymnasium, Lyzeum , aus gr. Lýkeion (das Gymnasium bei einem dem Apóllōn Lýkeios geweihten Tempel, der Lehrstätte des Aristoteles). Zunächst entlehnt …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Lyzeum — Lyzēum (grch. Lykeion), dem Apollon Lykeios geweihter Hain nebst Gymnasium bei Athen, wo Aristoteles und die Peripatetiker lehrten; daher früher, bes. in Süddeutschland, Titel für Latein und Gelehrtenschulen, in Preußen (Braunsberg) und Bayern (7 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lyzeum — Ly|ze|um 〈n.; s, ze|en; veraltet〉 höhere Lehranstalt für Mädchen [<lat. Lyceum <grch. Lykeion, nach der Lehrstätte des Philosophen Aristoteles bei dem Tempel des Apollon Lykeios („Wolfstöter“; zu lykos „Wolf“); zunächst (seit 1569)… …   Universal-Lexikon

  • Lyzeum — Der Begriff Lyzeum, auch Lyceum (gr. λύκειο lýkeion; lat. lyceum) war Name einer Lehrstätte im antiken Athen und bezeichnet Lykeion, in der Antike ein dem Apollon Lykeios geweihter Hain nebst dem Gymnasion bei Athen Lyzeum (Hochschule),… …   Deutsch Wikipedia

  • Lyzeum — likėjas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Aristotelis 335 m. pr. Kr. įsteigė gimnazioną rytinėje Atėnų dalyje, šalia Likėjo Apolono šventyklos (Apolonas buvo vadinamas vilkų naikintoju; iš čia ir likėjopavadinimas). Likėjas… …   Sporto terminų žodynas

  • Lyzeum — Ly·ze·um [ly tseːʊm] das; s, Ly·ze·en [ly tseːən]; 1 (CH) die letzten drei Klassen am Gymnasium ≈ Oberstufe 2 hist; eine höhere Schule für Mädchen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Lyzeum — Ly|ze|um 〈n.; Gen.: s, Pl.: Ly|ze|en〉 höhere Lehranstalt für Mädchen [Etym.: zunächst (seit 1569) Ehrenname deutscher Universitäten <lat. Lyceum <grch. Lykeion, nach der Lehrstätte des Aristoteles bei dem Tempel des Apollon Lykeios… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Lyzeum — Lyzeumn 1.Frauenhaftanstalt.WomandiehöhereVerbrecherkunsterlernt.1920ff. 2.hintenLyzeum,vornMuseum=jungesMädchenmitunschönemGesicht;bejahrteFrauinjugendlicherKleidung.Nurvonhintenmeintman,eineJugendlichevorsichzuhaben.DerSpruchentstammtderReimfreu… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Lyzeum — Ly|ze|um das; s, ...een <über lat. Lyceum aus gr. Lýkeion, dem Namen einer Lehrstätte im alten Athen>: 1. (veraltet) höhere Lehranstalt für Mädchen. 2. (schweiz. regional) Oberstufe des Gymnasiums …   Das große Fremdwörterbuch

  • Lyzeum — Ly|ze|um, das; s, ...een <griechisch> (veraltet für höhere Schule für Mädchen; schweizerisch regional für Oberstufe des Gymnasiums) …   Die deutsche Rechtschreibung