Aspre


Aspre

Aspre, Konstantin, Baron d' A. und Hoobreuck, österreich. General, geb. 18. Dez. 1789 in Brüssel, gest. 24. Mai 1850 in Padua, Sohn des aus Gent stammenden Feldmarschallleutnants Karl d'A. (gest. 1809), trat 1806 ins österreichische Heer, machte den Feldzug von 1809 mit, focht 1813–15 in Illyrien und Italien und bahnte hier 1815 durch den kühnen Überfall des neapolitanischen Lagers bei Mignano den Weg nach Neapel. 1820 machte er die Expedition nach Neapel und 1830 als Oberst die nach der Romagna mit; 1833 ward er als General nach Böhmen, 1835 nach Innsbruck, 1840 als Feldmarschallleutnant nach Italien versetzt und im August 1846 zum Kommandanten des 2. Armeekorps in Padua ernannt. Einen Streit zwischen Militär und Studenten unterdrückte er streng. Der Ausbruch der Revolution zwang ihn zum Rückzug nach Verona und von da nach Brescia. Als Radetzky die Offensive ergriff, rückte A. 28. Mai 1848 in Mantua ein, besetzte 10. Juni Vicenza und trug zu den Siegen bei Sommacampagna, Custozza und Volta bei; am 13. Aug. öffnete ihm Brescia die Tore. Anfang 1849 zum Feldzeugmeister ernannt, erwarb er durch die Erstürmung von Mortara (21. März) und in der Schlacht bei Novara (23. März) neue Lorbeeren. Als Militärkommandant in Parma vereinigte er sich zur Intervention in Toskana 10. Mai 1849 mit den andern österreichischen Truppen und nahm Livorno mit Sturm. Im Oktober 1849 erhielt er das Kommando über das 6. Armeekorps in Padua.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aspre — ASPRE. adj. de tout genre. Qui est rude au goust & qui prend au gosier. Voilà des poires bien aspres. les nefles sont fort aspres. aspre à la langue. aspre au goust. Il se dit aussi, de ce qui est rude au toucher, & principalement pour marquer la …   Dictionnaire de l'Académie française

  • aspre — et rude soit à veoir à ouïr, à gouster, ou à toucher, Asper. Fort aspre et rude, Perasper, Peracer. Aspre et rude de soif qu il souffre, Asper siti. Aspre et rude à manier, Scaber. Lieu aspre et rude, desrompu, et mal uny, Aspretum, aspreti,… …   Thresor de la langue françoyse

  • aspre — ⇒ASPRE, subst. masc. MÉTROL., vx, rare. Petite monnaie d argent ou monnaie de compte autrefois usitée en Turquie, etc. (cf. Ac. 1798 1878, BESCH. 1845, Lar. 19e, LITTRÉ, GUÉRIN 1892, DG, ROB., QUILLET 1965). : • L argent qu on réclamait, on n y… …   Encyclopédie Universelle

  • Aspre — ist der Name von: Konstantin Karl d’Aspre (1767–1809), österreichischer Feldmarschallleutnant Konstantin d’Aspre (1789–1850), österreichischer General, dessen Sohn Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrer …   Deutsch Wikipedia

  • aspre — ASPRE. s. m. Petite monnoie d argent chez les Turcs. L Aspre vaut environ neuf deniers …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • aspre — aspre; aspre·do; …   English syllables

  • Aspre [1] — Aspre (Numism.), so v.w. Asper 3) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aspre [2] — Aspre (Constantin Baron d A.), geb. 1789 zu Brüssel, trat 1806 als Fähnrich in das österreichische Heer, machte 1809 den Feldzug als Oberlieutenant mit, focht (seit 1812 Hauptmann, seit 181. 4 Major) 1813–1815 in Illyrien, zog nach dem Überfall… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aspre — Aspre, Constantin, Baron dʼ, geb. 1789 zu Brüssel, Soldat seit 1806, war 1848 Kommandant des 2. Armeekorps in Italien, 1849 Feldzeugmeister, focht immer mit Auszeichnung, gewann im 5tägigen Feldzuge 1849 die Schlacht von Mortara und eröffnete die …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aspre — l Aspre Caractéristiques Longueur 14 km Bassin  ? Bassin collecteur la Dordogne …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.