Lochotter

Lochotter

Lochotter (Trimeresurus Gthr.), Schlangengattung aus der Familie der Grubenottern, schlank gebaute Giftschlangen mit dreieckigem, mit kleinen Schuppen bedecktem Kopf, am vordersten Rande der Schnauze und in der Augenbrauengegend meist mit Schildern, gekielten Körperschuppen und mäßig langem, oft greiffähigem Schwanz. Von den etwa 25 Arten in Ostindien, Südchina und im tropischen Amerika leben die grünen, schlankern im Grase und auf Bäumen, die braunen und grauen, plumpern auf steinigem Boden, auch im Gebirge. Die Baumotter (Kletterlochotter, T. gramineus Gthr.), 70 cm lang, im asiatischen Gebiet, lebt vorzugsweise in Baumkronen, jagt nachts auf kleinere Tiere und ist wegen ihres Bisses sehr gefürchtet. Die der Labaria (s. d.) sehr ähnliche und oft mit ihr verwechselte Scharakara (T. jaracara Gthr.), bis 1,8 m lang, bewohnt Brasilien vom Amazonenstrom bis São Paulo und geht westlich bis in die tropischen Teile von Ecuador und Peru. Ihr Biß ist sehr giftig, tötet oft und erzeugt langwierige Leiden.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Labarĭa — (Kufie, Bothrops atrox L.). Schlange aus der Familie der Grubenottern, 1,8 m lang, mit sehr breitem Kopf, dünnem Hals und kurzem, dünnem Schwanz, oben bräunlichgrau mit dunkeln Rautenflecken und dunkeln X förmigen Zeichnungen, am dunklern Bauch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Scharakara — Scharakara, Schlange, s. Lochotter …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»