Liebermann


Liebermann

Liebermann, 1) Karl, Chemiker, geb. 23. Febr. 1842 in Berlin, studierte seit 1860 in Berlin und Heidelberg, war zwei Jahre in einer Kattundruckerei und Färberei tätig, habilitierte sich 1869 an der Gewerbeakademie in Berlin, 1870 auch an der Universität und wurde 1873 Professor und Vorsteher des organisch-chemischen Laboratoriums an der Technischen Hochschule in Charlottenburg, 1.879 außerordentlicher Professor an der Universität. L. lieferte sehr zahlreiche Untersuchungen über die zur Herstellung von Teerfarben dienenden Verbindungen, er entdeckte mit Graebe 1868 die Abstammung des Alizarins vom Anthracen und gab 1869 eine Methode zur künstlichen Darstellung des Alizarins an. Andre Arbeiten betrafen das Quercetin, die Kochenille, Opiansäure, Zimtsäure und namentlich auch die Alkaloide, von denen er besonders das Kokain genau untersuchte.

2) Max, Maler, geb. 29. Juli 1849 in Berlin, studierte seit 1868 auf der dortigen Universität, widmete sich aber im folgenden Jahre der Malerei in Weimar, wo er sich der naturalistischen Richtung der dortigen Schule anschloß. Schon in seinem ersten Bilde, den Gänserupferinnen (1874, jetzt in der Nationalgalerie zu Berlin), bekundete er sowohl in der Wahl der Typen als in der schweren, schwärzlichen Tonart eine entschiedene Vorliebe für das Häßliche, die sich noch steigerte, als er 1875 nach Paris ging und dort den Einfluß Courbets erfuhr. Dann schloß er sich an die Maler an, die ihr Studiengebiet im Wald von Fontainebleau hatten, besonders an den Bauernmaler J. F. Millet. Eine Studienreise nach Holland bot ihm damals und später die Motive zu einer Reihe von Bildern, auf denen er sich mehr und mehr der Hellmalerei zuwandte, zu deren ersten Vertretern in Deutschland er gehört. Nachdem er 1876 und 1877 den Pariser Salon mit einer Runkelrübenernte und einem Arbeitssaal im Amsterdamer Waisenhaus beschickt, brachte er sich auf der Münchener internationalen Kunstausstellung von 1879 in Deutschland wieder durch einen Jesusknaben im Tempel in Erinnerung, der durch die übertriebene Charakteristik der Figuren großes Aufsehen machte. Seitdem hat er meist Landschaften mit Staffage, Genrebilder aus dem niederländischen Volksleben und Bildnisse gemalt. Seine Hauptwerke sind: Amsterdamer Waisenmädchen (1881, Frankf. a. M., Städelsches Kunstinstitut), das Tischgebet, Straße in Zandvoort, Kleinkinderschule in Amsterdam, Münchener Bierkonzert, Schusterwerkstatt und die Spinnerinnen (beide in der Berliner Nationalgalerie), die Konservenmacherinnen, stille Arbeit, die Schweinefamilie, Altmännerhaus in Amsterdam, Trauergottesdienst in der Buchenhalle zu Kösen 15. Juni 1888, holländische Dorfstraße, der Weber, Netzeflickerinnen (in der Kunsthalle zu Hamburg), Spitalgarten in Leiden, Biergarten in München, Flachsscheuer in Holland (in der Berliner Nationalgalerie), Frau mit Ziegen (in der Neuen Pinakothek zu München), Bildnis des Bürgermeisters Petersen (in der Kunsthalle zu Hamburg), Viehmarkt in Haarlem, Amsterdamer Waisenmädchen im Garten (im Museum zu Straßburg), in den Dünen (im Museum zu Leipzig), holländische Dorfstraße (im Museum zu Hannover), Bauer in den Dünen (im Museum zu Königsberg), badende Jungen (1900), Biergarten in Leiden, Reiter am Strande, die Papageienallee, Simson und Delila (1902). L., der in Berlin lebt, wurde 1898 zum Professor ernannt und zum Mitgliede der Kunstakademie gewählt. In demselben Jahre gründete er mit andern die Berliner Sezession, deren Vorsitzender er ist. Er hat auch radiert; eine Anzahl seiner Radierungen erschien Berlin 1893 u. 1898. Er schrieb: »Degas« (Sonderdruck aus dem »Pan«; 2. Aufl., Berl. 1899) u. »Joseph Israels« (2. Aufl., das. 1902). Vgl. Kämmerer, Max L. (Leipz. 1893); Graul, Max L. (Wien 1893); Rosenhagen, Liebermann (Bielef. 1900).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liebermann — ist der Familienname folgender Personen: Bruno Franz Leopold Liebermann (1759–1844), katholischer Theologe Carl Liebermann (auch Karl Theodor Liebermann; 1842–1914), deutscher Chemiker Doris Liebermann (* 1953), deutsche Journalistin Ernst… …   Deutsch Wikipedia

  • LIEBERMANN (M.) — LIEBERMANN MAX (1847 1935) Peintre allemand, l’un des représentants, avec Slevogt et Corinth, de ce que l’on appelle à tort l’impressionnisme allemand. Né à Berlin, fils d’une riche famille de fabricants, Liebermann fait ses études, de 1868 à… …   Encyclopédie Universelle

  • Liebermann — Liebermann,   1) Carl (Karl) Theodor, Chemiker, * Berlin 23. 2. 1842, ✝ ebenda 28. 12. 1914, Vetter von 2); seit 1873 Professor in Berlin (zunächst an der TH, ab 1879 an der Universität, 1914 am Kaiser Wilhelm Institut); ermittelte mit C. Graebe… …   Universal-Lexikon

  • Liebermann — Liebermann, Franz Leopold Bruno, geb. 1759 in Molsheim, unweit Strasburg, war erst Subregens im Priesterseminar zu Strasburg, wurde 1787 Pfarrer in Ernolsheim, 1791 Superior des bischöflichen Priesterhauses in der Abtei Ettenheimmünster… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liebermann — Liebermann, Karl, Chemiker, geb. 23. Febr. 1842 in Berlin, seit 1879 Prof. das., entdeckte 1869 die Synthese des künstlichen Alizarins …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Liebermann [2] — Liebermann, Max, Genremaler, geb. 29. Juli 1849 in Berlin, seit 1898 Prof. das.; Vertreter der Hellmalerei. Realistische Genrebilder: Gänserupferinnen (Berlin), Altmännerhaus in Amsterdam, Amsterdamer Waisenmädchen (Frankfurt), Netzeflickerinnen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Liebermann — Lieberman, Liebermann, or Liberman are names deriving from Lieb, a German and Jewish (Ashkenazic) nickname for a person from the German lieb or Yiddish lib, meaning dear, beloved .[1] Many Lieberman families originally spelled the name in Hebrew… …   Wikipedia

  • Liebermann — El apellido Liebermann puede hacer referencia a: Lowell Liebermann, compositor, pianista y director de orquesta estadounidense; Max Liebermann, pintor alemán de origen judío; Rolf Liebermann, compositor, director de orquesta y productor musical… …   Wikipedia Español

  • Liebermann — Lieberman Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Lieberman, Liebermann, ou Liberman peut désigner : Lieberman Herbert Lieberman (1933 ), écrivain américain; Joseph Isadore Lieberman (1942… …   Wikipédia en Français

  • Liebermann — Übername für einen lieben, angenehmen Menschen. Bekannte Namensträger: Max Liebermann, deutscher Maler und Grafiker (19./20.Jh.); Rolf Liebermann, schweizerischer Komponist und Intendant (20./21.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.