Ascŏli Piceno [2]


Ascŏli Piceno [2]

Ascŏli Piceno, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), auf einem Hügel über dem Tronto, 166 m ü. M., an der Flügelbahn A-Sambenedetto gelegen, hat ein antikes römisches Tor, eine schöne Kathedrale (an der Stelle eines Herkulestempels), ein Gymnasium, Lyzeum, eine technische und eine Ackerbauschule und (1901) als Gemeinde 28,882 Einw., die Seide, Öl, Papier, Wagen etc. herstellen. Die Stadt ist Sitz eines Bischofs und eines Präfekten. – A. hieß im Altertum Asculum und war die Hauptstadt der Picentiner (daher Asculum Picenum), unter den Römern ein Munizipium. 90 v. Chr. gab A. durch die Ermordung des Prokonsuls Q. Servilius das Signal zum Bundesgenossenkrieg und wurde deshalb durch den Konsul Pompejus Strabo (89) niedergebrannt, erholte sich aber bald wieder. Das mittelalterliche A. wurde 1242 von Friedrich II. eingenommen und geplündert und kam später unter päpstliche Herrschaft.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ascoli Piceno — Escudo …   Wikipedia Español

  • Ascoli Piceno — Ascoli Piceno …   Deutsch Wikipedia

  • Ascoli-Piceno — • Diocese comprising sixteen towns in the Province of Ascoli Piceno, two in that of Aquila, and two in that of Teramo, Italy Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Ascoli Piceno     Ascoli Piceno …   Catholic encyclopedia

  • ASCOLI PICENO — ASCOLI PICENO, city in central Italy, south of Ancona. Ascoli Piceno was one of the first towns to authorize Jewish moneylending activities (in 1297). Jewish loan banks flourished there until this occupation was prohibited to Jews in 1458, when a …   Encyclopedia of Judaism

  • Ascŏli Piceno [1] — Ascŏli Piceno (spr. tschēno), eine zur Landschaft der Marken gehörige Provinz Mittelitaliens, grenzt im O. an das Adriatische Meer, im S. an die Provinz Teramo, im SW. an Aquila, im W. an Perugia, im NW. und N. an Macerata und hat einen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ascoli Piceno — Pour les articles homonymes, voir Ascoli. Ascoli Piceno Palazzo dei Capitani del Popolo Administration …   Wikipédia en Français

  • Ascoli Piceno — Infobox CityIT img coa = Ascoli Piceno Stemma.png official name = Comune di Ascoli Piceno region = Marche province = Ascoli Piceno (AP) elevation m = 154 area total km2 = 160 population as of = population total = 51.630 (01.2008) population… …   Wikipedia

  • Ascoli Piceno — Ạscoli Piceno   [ pi tʃɛːno],    1) Hauptstadt der Provinz Ascoli Piceno, Region Marken, Italien, 52 900 Einwohner; Bischofssitz;   Wirtschaft:   Seidenspinnerei, chemische Industrie, landwirtschaftlicher Markt.   Stad …   Universal-Lexikon

  • Ascoli Piceno — Original name in latin Ascoli Piceno Name in other language Ascoli, Ascoli Piceno, Askoli Picheno, Askoli Picheno, QNO, Асколи Пичено, Асколи Пичено State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.85483 latitude 13.5749 altitude 161… …   Cities with a population over 1000 database

  • Ascoli Piceno — ▪ Italy       city, Marche regione, central Italy. Ascoli Piceno lies at the confluence of the Tronto and Castellano rivers. The ancient centre of the Picenes (early inhabitants of the Adriatic coast), it was conquered in the 3rd century BC by… …   Universalium


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.