Kontski


Kontski

Kontski, 1) Anton, Klavierspieler, geb. 27. Okt. 1817 in Krakau, gest. 2. Dez. 1899 in St. Petersburg, ließ sich nach vielen Reisen 1854 in Petersburg als Lehrer nieder und gründete dort 1857 einen Verein für Ausführung klassischer Musik; 1867 verlegte er seinen Wohnsitz nach London, später nach New York. Unter seinen Kompositionen hat die Kaprice »Le reveil du lion« große Verbreitung gefunden; Opern: »Les deux distraits« (Lond. 1872) und »Le sultan de Zanzibar« (New York 1886). Sein Bruder Karl, geb. 6. Sept. 1815 in Krakau, gest. 27. Aug. 1867 in Paris, war Violinist.

2) Apollinary, Violinspieler, Bruder des vorigen, geb. 23. Okt. 1825 in Warschau, gest. daselbst 29. Juni 1879, reiste teilweise in Begleitung noch zweier Geschwister, Stanislaus (geb. 8. Okt. 1820 in Krakau, Violinlehrer in Paris) und der Pianistin Eugenie K., wurde 1853 Kammervirtuos in Petersburg, übernahm aber 1861 die Direktion des Konservatoriums in Warschau. Von seinen vorwiegend dem Geschmack der Menge huldigenden Kompositionen sind nur einzelne im Druck erschienen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kontski — Kontski, 1) Martin, polnischer Feldherr, war unter Johann Sobieski General der Artillerie u. zeichnete sich 1676 bei der Vertheidigung des verschanzten [698] Lagers von Zurawno aus, hatte Antheil an dem Siege Johann Sobieski s über die Türken vor …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anton de Kontski — Antoni Kątski Cover of sheet music for Awakening the Lion Anton de Kontski (1817 – 1899) was a Polish pianist a …   Wikipedia

  • Antoine de Kontski — Antoni Kątski (Antoine de Kontski, * 27. Oktober 1817 in Krakau; † 7. Dezember 1889 in Iwanowitsch) war ein polnischer Klaviervirtuose und Komponist. Katski stammte aus einer Musikerfamilie: sein Bruder Karol war ebenfalls ein Klaviervirtuose,… …   Deutsch Wikipedia

  • List of classical pianists — This is an alphabetized list of notable pianists who play or played classical music. For a list of recorded classical pianists see List of classical pianists (recorded). If you add a name to the list below and know that the pianist recorded,… …   Wikipedia

  • Antoni Katski — Antoni Kątski (Antoine de Kontski, * 27. Oktober 1817 in Krakau; † 7. Dezember 1889 in Iwanowitsch) war ein polnischer Klaviervirtuose und Komponist. Katski stammte aus einer Musikerfamilie: sein Bruder Karol war ebenfalls ein Klaviervirtuose,… …   Deutsch Wikipedia

  • Music of California — Music of the United States AK AL AR AS AZ CA CO CT DC DE FL GA GU HI IA ID IL IN KS KY LA MA …   Wikipedia

  • Odrowąż coat of arms — Odrowąż Battle cry: Odrowąż Details Alternative names Odrzywąs / Odrovons / Odrowonz Earliest mention …   Wikipedia

  • Контские — талантливое польское семейство музыкантов. Старший брат, Карл К. (1815 1867), скрипач, написал 4 квартета, 2 квинтета, секстет, дуэты, вариации и пр. Антон К., блестящий пианист, род. в 1817 г. Концертировал с огромным успехом в России, Америке,… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Контский Ап. —         (Katski) Аполлинарий (23 X 1825, Краков 29 VI 1879, Варшава) польский скрипач, композитор, дирижёр и общественный деятель. Отец К., музыкант любитель, составил из своих детей группу концертирующих вундеркиндов . К. выступал с 4 лет с… …   Музыкальная энциклопедия

  • Antoni Kątski — (Antoine de Kontski, * 27. Oktober 1817 in Krakau; † 7. Dezember 1889 in Iwanytschi) war ein polnischer Klaviervirtuose und Komponist. Katski stammte aus einer Musikerfamilie: sein Bruder Karol war ebenfalls ein Klaviervirtuose, seine Brüder… …   Deutsch Wikipedia