Kelat


Kelat

Kelat (Kalat), Hauptstadt des Chans von K. (s. Belutschistan), 2060 m ü. M., in einer Einsenkung des Kurklekigebirges, hat ein ziemlich rauhes Klima (zwei Monate Schnee, im Februar -3° bis -13°), armselige Befestigungen, enge, schmutzige Straßen, einen großen Basar, ein altes, die Stadt beherrschendes Fort, jetzt Residenz des Chans, mehrere Vorstädte und etwa 14,000 Einw. (Brahui, Hindu, Dehwar, Afghanen). Gewerbe und Handel sind unbedeutend; die Ausfuhr nach Indien betrug 1901: 455,200 Rupien. – Im Anfang dem Großmogul in Dehli untertan, machte sich K. im 18. Jahrh. unabhängig, kam aber bald darauf unter die Herrschaft des persischen Königs Nadir Schah. 1839 eroberten die Engländer die Stadt K. zur Strafe für Raubzüge der Grenzstämme, setzten aber 1841 den rechtmäßigen Herrscher wieder ein und erhielten 1854 durch einen Schutz- und Handelsvertrag das Recht, in beliebige Orte des Landes Garnisonen zu legen. Chodabad Chan wurde 1857 zum Oberhaupt erwählt, 1863 vertrieben, aber 1864 abermals auf den Thron gesetzt. England sandte 1876–1000 Mann zur Schlichtung innerer Streitigkeiten nach Mastung. Im März 1877 wurde ein neuer Vertrag geschlossen, wonach der Chan ein Jahrgeld von 100,000 Rupien (200,000 Mk.) und überdies monatlich 44,000 Mk. zur Verwendung für Wege etc. erhält, wogegen England Truppen in beliebiger Stärke in jede Stadt legen, Befestigungen, Eisenbahnen und Telegraphenlinien anlegen darf. Infolgedessen wurde eine politische »Agentur K.« geschaffen; Quetta sowie die Stadt K. wurden mit je 400 Mann Besatzung belegt und an Wegeknotenpunkten, wie am Fuß des Bolanpasses, Posten und Blockhäuser errichtet. Während des afghanischen Krieges von 1879/80 hielt K. zu England. Seit 1883, wo der Chan von K. die Verwaltung Quettas und des Bolans für immer an England abtrat, hat dieses wachsenden Einfluß auf K. erlangt: die Eisenbahn entlang der Handelsstraße nach Seistan reicht von Quetta schon bis Nushki. Und 1903 übergab der Chan Mir Mahmud die an der obern Sind-Grenze gelegenen Naisarabad-Niabat- und die Mandschuti-Gebiete ebenfalls in britisch-indische Verwaltung gegen eine Jahresrente von rund 160,000 Mk. Vgl. G. T. Tate, Kalat (Kalkutta 1896).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kelat — Kelat, 1) Provinz des Reiches Beludschistan in Asien; 2) Hauptstadt des Reiches darin, Sitz des Khans, Citadelle; die Stadt wird von einem 20 Fuß hohen, mit Bastionen versehenen Lehmwalle umgeben, welcher auch die Citadelle umschließt; hat einen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kelat — Kelat, befestigte Hauptstadt von Belutschistan, Residenz des Chans, Sitz eines engl. Generalagenten, 2073 m ü. d. M., 8000 E.; Handel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • KELAT —    (14), capital of Beluchistan, in a lofty region 140 m. S. of Kandahar; is the residence of a British agent since 1877, and was annexed as a British possession in 1888. It is a military stronghold, and of great importance in a military point of …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Kelat i Ghildschi — (K. i Ghilsai), Festung in Afghanistan, 120 km nordöstlich von Kandahar, im fruchtbaren Tarnak Tal, auf einzelnem Felsen, an dessen Fuß mehrere Dörfer mit einem Palast, Basar und Niederlagen, in der Umgegend Ruinen alter Türme, Forts etc.; im… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Medal for the Defence of Kelat-I-Ghilzie — Awarded by …   Wikipedia

  • Rechtub kelat — secret language used by butchers in which normal words are pronounced as they would be if spelled backwards ( rechtub kelat = butcher talk in rechtub kelat) …   Dictionary of Australian slang

  • rechtub kelat — Australian Slang secret language used by butchers in which normal words are pronounced as they would be if spelled backwards ( rechtub kelat = butcher talk in rechtub kelat) …   English dialects glossary

  • rechtub kelat — /rɛtʃʌb ˈkɛlæt/ (say rechub kelat) noun a secret language used principally by butchers in which normal English words are pronounced approximately as they would be if spelt backwards. Compare back slang, pig Latin. {back slang for butcher talk} …   Australian English dictionary

  • Келат — (Kelat) гл. г. и летняя резиденция хана в Белуджистане (см.), у подножия горной цепи Курклеки, на высоте 2073 м; 8000 жит. (белуджи, брахои, джаты, дехвары; несколько индусов). В общем этот укрепленный город находится в упадке; очень грязен;… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Belutschistān — (Beludschistan, Balutschistan), südöstlichster Teil des Hochlandes von Iran, zwischen 24°50´ 30°20´ nördl. Br. und 61°20´ 69°50´ östl. L., im S. vom Indischen Ozean, im O. von Britisch Indien (Pandschab und Sind), im N. von Afghanistan und im W.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.