Kean


Kean

Kean (spr. kīn), 1) Edmund, engl. Schauspieler, geb. 4. Nov. 1787 in London als Sohn von Miß Carey und Aaron K. (nach andern war ein Baumeister Edmund K. sein Vater), gest. 15. Mai 1833 in Richmond, trat früh in Kinderrollen auf, ging dann als Kajütenjunge nach Madeira, kehrte nach London zurück und war bis Ende des Jahres 1813 bei umherziehenden Truppen in der Provinz engagiert. Erst als es ihm gelang, 1814 im Drurylanetheater zu London als Shylock, Richard III., Othello, Macbeth, Hamlet und Jago aufzutreten, erwarb er sich rasch einen großen Ruf. Auch in Schottland, Irland und (1820–21) in Nordamerika gab er mit ungeheuerm Erfolg Gastrollen. Bei einer zweiten Anwesenheit daselbst (1825–26) wurde er weniger günstig aufgenommen, dagegen in Paris (1818 u. 1828) mit Ehren überhäuft. Er war zuletzt Theaterdirektor in Richmond, wo er, durch unordentliche Lebensweise körperlich und geistig zerrüttet, ein frühzeitiges Ende fand. Pathos, Kraft und die Fähigkeit, Schrecken einzuflößen, besaß K. im höchsten Grade; nur war seine Darstellungsweise oft zu abgerissen und hob nicht selten statt des ganzen Charakters nur dessen grellste Punkte hervor. Alex. Dumas hat Keans Schicksale dramatisch behandelt. Vgl. seine Biographie von Barry Cornwall (Lond. 1835, 2 Bde.), Hawkins (das. 1869, 2 Bde.) und Molloy (das. 1888, 2 Bde.; Ausg. in 1 Bd., 1897).

2) Charles, Sohn des vorigen, ebenfalls Schauspieler, geb. 18. Jan. 1811 zu Waterford in Irland, gest. 22. Jan. 1868 in Liverpool, studierte in Eton und debütierte 1827 im Drurylanetheater, doch ohne Erfolg. Er versuchte darauf sein Glück auf Provinzialbühnen, vermochte sich aber nur allmählich den Beifall des Publikums zu erringen. Leichter gelang ihm dies während eines dreijährigen Aufenthalts (1830–33) in den Vereinigten Staaten, wohin er auch 1839 und 1846 ging. 1833 hatte er ein Engagement am Coventgardentheater in London angenommen und ward nun in wenigen Jahren der gefeiertste Shakespearedarsteller. Hamlet war seine Hauptrolle. 1850–59 war er Direktor des Princeßtheaters, zugleich erster Darsteller; 1861 ging er abermals nach Amerika, unternahm 1863 eine Kunstreise nach Australien und gastierte 1866 in Kalifornien. Vgl. Cole, Life and theatrical times of Charles K. (2. Aufl., Lond. 1860, 2 Bde.). – Seine Gattin Ellen, geborne Tree, geb. 1805, gest. 21. Aug. 1880 in London, war gleichfalls eine hervorragende Schauspielerin. Sie betrat die Bühne zuerst als Olivia im Coventgardentheater zu London, war später ein gefeiertes Mitglied des Drurylanetheaters, gastierte 1836 bis 1839 in Amerika und verheiratete sich 1842 mit K., nach dessen Tode sie die Bühne verließ.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kean — may refer to:;Theatre * Kean (play), by Jean Paul Sartre and Alexandre Dumas, père * Kean (musical), adaptation by Peter Stone, Robert Wright and George Forrest; People * Edmund Kean (1789 1833), English actor * Thomas Kean, Sr. (b. 1935),… …   Wikipedia

  • Kean — ist der Familienname folgender Personen: Charles Kean (1811–1868), britischer Theaterschauspieler Edmund Kean (1782–1833), britischer Schauspieler Ellen Kean (1805–1888), britische Schauspielerin Hamilton Fish Kean (1862–1941), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Kean — U. Cipriano es un cantante filipino, vocalista principal de la banda Callalily. Contenido 1 Vida personal 2 Líneas más populares de Kean 3 Discografía 3.1 …   Wikipedia Español

  • Kean —   [kiːn], Edmund, englischer Schauspieler, * London 4. 11. 1787, ✝ Richmond upon Thames (heute zu London) 15. 5. 1833; seinen ersten großen Triumph feierte er 1814 am Drury Lane Theatre in London als Shylock (»Der Kaufmann von Venedig«). Kean,… …   Universal-Lexikon

  • Kean — (spr. Kihn), 1) Edmund, geb. 1787 in London, Sohn Aaron Keans u. der Miß Carey, der Tochter eines Schriftstellers, obgleich er sich selbst für einen Sprößling der Montfort ausgab; gefiel, obgleich klein u. verwachsen, schon als fünfjähriger Knabe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kean — (spr. kihn), Edmund, engl. Schauspieler, geb. 4. Nov. 1787 in London, seit 1814 am Drurylanetheater das., gest. 15. Mai 1833 zu Richmond. – Biogr. von Molloy (1888). – Sein Sohn Charles K., Schauspieler, geb. 18. Jan. 1811 zu Waterford, 1850 59… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kean — (Kihn), Edmund, nach Garrik der berühmteste engl. Schauspieler, geb. 1787 zu London, kam als Knabe auf das Theater, wurde hierauf Schiffsjunge, dann Schüler zu Eaton, lief zu herumziehenden Schauspielertruppen, trat 1814 in London auf, wurde… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kean — m Irish: Anglicized form of the Gaelic name CIAN (SEE Cian). Variant: Keane …   First names dictionary

  • Kean — (Edmund) (1787 1833) célèbre comédien anglais …   Encyclopédie Universelle

  • Kean — Kean, Keane englischer Name keltischen Ursprungs, Bedeutung: Krieg …   Deutsch namen