Appoint


Appoint

Appoint (franz., spr. -pŭäng; ital. Appunto), zur Vollzahlung eines Geldbetrags dienende Scheidemünzen. Insbesondere heißt A. ein Wechsel, durch den in Verbindung mit einem oder mehreren andern eine Forderung vollkommen ausgeglichen wird. Erhält z. B. A von B für eine Forderung von 354 Mk. zwei Wechsel, von denen der eine auf 300, der andre auf 54 Mk. lautet, so ist der letztere ein A., insofern durch sein Hinzukommen die Schuld auf den Punkt (à point) ausgeglichen wird. In diesem Sinne heißt par appoint oder per appunto remittieren oder trassieren soviel wie den Saldo oder Rest einer Forderung durch Wechselsendung übermachen oder durch Wechselausstellung erheben. Auch versteht man unter A. jeden Teil einer Wechselsendung (Rimesse) oder einen Wechsel überhaupt. Dann wird der Ausdruck auf die auf verschiedene Beträge lautenden Schuldverschreibungen einer Anleihe übertragen. So werden Obligationen in Appoints (Abschnitten) zu 100, 500, 1000 Mk. etc. ausgestellt. Auch Papiergeld, Banknoten werden in Appoints zu 5, 10, 20, 100 Mk. etc. ausgegeben. Wenn auf Kurszetteln bei der Notiz eines Papiers zu lesen ist »kl.––«, so heißt dieses, daß kleine Appoints (Stücke) fehlen. In Bekanntmachungen von Kreditgesellschaften, die bisweilen näher angegebene »Appoints« ihrer Obligationen als ausgelost und rückzahlbar bezeichnen, sind unter den Appoints nur die betreffenden einzelnen Nummern zu verstehen. – Appointieren, ausgleichen, sich vergleichen; Rechnungen mit den Handelsbüchern vergleichen; auch soviel wie besolden.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • appoint — [ apwɛ̃ ] n. m. • 1398; de 1. appointer 1 ♦ Complément d une somme en petite monnaie. FAIRE L APPOINT : ajouter le complément en petite monnaie, et par ext. régler exactement la somme due, de sorte que le créancier n ait aucune monnaie à rendre… …   Encyclopédie Universelle

  • appoint — ap‧point [əˈpɔɪnt] verb [transitive] 1. to choose someone for a job or position: • The company appointed a new chairman last week. appoint somebody to do something • It can appoint a foreign company to manufacture its product under licence.… …   Financial and business terms

  • appoint — ap·point /ə pȯint/ vt 1: to name officially to a position appoint ed to the agency s top post appoint ed conservator of the estate 2: to determine the distribution of (property) by exercising the authority granted by a power of appointment …   Law dictionary

  • Appoint — Ap*point ([a^]p*point ), v. t. [imp. & p. p. {Appointed}; p. pr. & vb. n. {Appointing}.] [OE. appointen, apointen, OF. apointier to prepare, arrange, lean, place, F. appointer to give a salary, refer a cause, fr. LL. appunctare to bring back to… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • appoint — APPOINT. s. m. La monnoie qui se donne pour achever une somme qu on ne sauroit parfaire avec les principales espèces employées au paiement. Pour faire mille francs en écus, il faut trois cent trente trois écus, et un appoint de vingt sous. On dit …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • appoint — [ə point′] vt. [ME apointen < OFr apointer, to arrange, make ready < ML appunctuare < L ad, to + punctum, POINT] 1. to set (a date, place, etc.); decide upon officially; decree [to appoint a time for a meeting] 2. to name or select… …   English World dictionary

  • Appoint — (frz., spr. pŏäng), ital. Appunto, ein Wechsel, der eine Schuld ausgleicht oder eine bestimmte Summe voll macht (Ausgleichungs , Abschlußwechsel; daher par appoint oder per appunto remittieren oder trassieren, den Rest einer Forderung durch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • appoint — [v1] assign responsibility; decide accredit, allot, assign, choose, command, commission, decree, delegate, designate, determine, direct, elect, enjoin, establish, finger, fix, install, name, nominate, ordain, select, set, settle, tap; concepts 41 …   New thesaurus

  • Appoint — Ap*point ([a^]p*point ), v. i. To ordain; to determine; to arrange. [1913 Webster] For the Lord had appointed to defeat the good counsel of Ahithophel. 2 Sam. xvii. 14. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Appoint — (fr. [spr. Appoäng], ital. Appunto), auf den Punkt, genau; 1) ein Wechsel, wenn durch denselben eine Schuld genau ausgeglichen wird; dann auch, wenn er als ergänzender od. einzelner Theil einer größeren Summe angesehen wird; so sagt man z.B. 2) A …   Pierer's Universal-Lexikon