Jauer


Jauer

Jauer, Kreisstadt im preuß. Regbez. Liegnitz, an der Wütenden Neiße, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Ziegenhals-Raudten und J.-Rohnstock sowie der Kleinbahn J.-Maltsch, 193 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Gymnasium, Handelsschule, Waisenheim, Zuchthaus, Amtsgericht, die Schweidnitz-Jauersche Fürstentumslandschaft, Maschinen-, Patentachsen-, Federn-, Tuch-, Wurst- und Zigarrenfabrikation und (1900) mit der Garnison (ein Infanteriebataillon Nr. 154) 13,024 Einw., davon 3700 Katholiken und 74 Juden. – J., 1242 zuerst urkundlich erwähnt, entstand als deutsche Stadt neben einem gleichnamigen slawischen Dorf, erhielt nach 1273 das Meilenrecht, war seit 1303 Hauptstadt des Fürstentums J., das im südlichen Teil des gegenwärtigen Regierungsbezirks Liegnitz 3200 qkm (58 QM.) einnahm und ungefähr mit den jetzigen Kreisen Bunzlau, Hirschberg, J., Schönau und Löwenberg zusammenfiel; es gehörte 1392–1741 zu Böhmen. 1526 ward die Reformation eingeführt, aber es entstand ein bis 1650 dauernder harter Kampf zwischen den Bekenntnissen, und die Stadt hatte besonders 1629 durch die Liechtensteinschen Dragonaden, welche die evangelischen Schlesier zum Katholizismus bekehren sollten, zu leiden. Vgl. Schönaich, Die alte Fürstentumshauptstadt J. (Jauer 1903).

Wappen von Jauer.
Wappen von Jauer.

http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jauer — (von slawisch jawor für „Ahorn“) ist: der deutsche Name der Stadt Jawor in Niederschlesien ein Ortsteil von Panschwitz Kuckau im Landkreis Bautzen, siehe Jauer (Panschwitz Kuckau) ein Bach, der nahe dem genannten Ort entspringt, siehe Jauer… …   Deutsch Wikipedia

  • Jauer — Jauer,   polnisch Jạwor, Kreisstadt in der Woiwodschaft Niederschlesien, Polen, 195 m über dem Meeresspiegel, 25 400 Einwohner, in Niederschlesien an der Jauerschen Neiße (Wütende Neiße, polnisch Nysa Szalona), einem rechten Nebenfluss (51 km… …   Universal-Lexikon

  • Jauer — Jauer, 1) Fürstenthum in Niederschlesien; 58 QM.; 210,000 Ew. Früher drei Kreise (Janer, Bunzlau Löwenberg u. Hirschberg), jetzt fünf (Jauer, Bunzlau, Hirschberg, Löwenberg u. Schönau u. ein kleines Stück von Lauban), sämmtlich im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jauer — Jauer, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Liegnitz, an der Wütenden Neisse (zur Katzbach), (1900) 13.024 (1905: 13.307) E., Garnison, Amtsgericht, Gymnasium; Wurstfabrikation (Jauersche Würstchen), Zuckerrübenbau; Getreidemarkt; ehedem Hauptstadt des …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Jauer — Jauer, preuß. Stadt in Schlesien an der Wüthenden Neisse mit 8000 E., Wolle und Leinefabriken, wichtigen Getreidemärkten; ehemals Hauptstadt eines Fürstenthums (s. Schlesien) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Jauer — Places= * Jawor, a town in Poland, (German name: Jauer ) * Jauer, Saxony, a village in Saxony, Germany, near Kamenz * Jauer (Principality), a former Principality of the Holy Roman Empire, now part of Poland * Jauer a family name …   Wikipedia

  • Jauer — Wer von Jauer fortzieht, stirbt, verdirbt, oder kommt wieder. – Schles. Provinzial Blätter, 1868, S. 552 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Jauer — m. PL Javor, Jawor …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Jauer (Fluss) — Jauer Jawora JauerbachVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Landkreis Bautzen, Sachsen, Deutschland Flusssystem Elbe Abfluss über Schwarze Elster …   Deutsch Wikipedia

  • Jauer (Sprache) — Die Bündner Sprachen in dunkelviolett das Jauer Jauer (deutsch auch Münstertalerisch) bezeichnet den rätoromanischen Dialekt, der im Val Müstair als angestammte Mehrheitssprache gesprochen wird. Der Name leitet sich ab vom Wort für ich («jau»),… …   Deutsch Wikipedia