Interferénz


Interferénz

Interferénz (lat.), die gegenseitige Einwirkung zusammentreffender Wellen. Begegnen sich z. B. auf einer Wasserfläche zwei gleiche Wellensysteme, so wirken sie bei ihrer Durchkreuzung derart auseinander ein, daß an allen Stellen, wo die Wellenberge des einen Systems mit den Wellenbergen des andern zusammentreffen, das Wasser zu doppelter Höhe erhoben, an den Stellen, wo zwei Wellentäler zusammenkommen, zu doppelter Tiefe hinabgedrückt und dort, wo je ein Wellenberg mit einem Wellental zusammenfällt, auf sein ursprüngliches Niveau, das es im Ruhezustand einnahm, zurückgeführt wird. An diesen letztern Stellen heben sich also die beiden Wellenbewegungen gegenseitig auf, an jenen dagegen unterstützen und verstärken sie sich. Ebenso wie zwei Wasserwellen wirken auch zwei Schallwellen oder zwei Lichtwellen auseinander, indem sie sich an den Stellen, wo sie mit entgegengesetzten Schwingungsrichtungen zusammentreffen, gegenseitig vernichten, so daß zwei Schallwellen daselbst Stille, zwei Lichtwellen Dunkelheit hervorbringen. Gehen die beiden Wellenbewegungen von ihren Mittelpunkten gleichzeitig aus (sind die Schwingungen kohärent), so liegen die Punkte, in denen Verstärkung eintritt, so, daß die von den Mittelpunkten nach ihnen hingehenden Strahlen gleiche Wege oder solche Wege zurückzulegen haben, die um eine Anzahl ganzer Wellenlängen verschieden sind; Vernichtung dagegen findet in jenen Punkten statt, wo die Strahlen mit einem Wegunterschied von einer halben Wellenlänge oder überhaupt einer ungeraden Anzahl halber Wellenlängen eintreffen. Namentlich in der Lehre vom Licht spielt die I. eine wichtige Rolle und gibt Anlaß zu zierlichen Erscheinungen, in denen die Stellen gegenseitiger Verstärkung und Vernichtung als abwechselnd helle und dunkle Streifen oder Ringe gesehen werden. Zum Zusammenbringen der Strahlen können zwei schwach geneigte Spiegel dienen (Fresnels Spiegel), oder zwei dicke Glasplatten (Fizeaus Doppelplatten), oder schwache Prismen (Interferenzprisma, Doppelprisma), oder die Hälften einer Linse (Billets Halblinsen) etc. Durch I. erklären sich auch die Farben dünner Blättchen (z. B. Seifenblasen, Ölschichten auf Wasser, Luftschichten zwischen zwei Glasplatten; s. Newtonsche Farbenringe) etc. Alle diese Erscheinungen können naturgemäß benutzt werden zur Bestimmung der Lichtwellenlängen. Speziell zur Messung mittels Newtonscher Ringe dient das Gyreidometer. Vgl. die Artikel: »Beugung des Lichtes, Polarisation (chromatische), Schall, Wellenbewegung«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Interferenz — Interferenz, das Zusammenwirken verschiedener Wellenbewegungen in ein und demselben schwingenden Mittel nach dem Gesetz der Superposition der Wellen, nach welchem der Ausschlag eines schwingenden Punktes gleich der algebraischen Summe der durch… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Interferenz — (v. engl.), gegenseitige Einwirkung; I. des Lichts, Lichterscheinungen, welche durch das Zusammentreffen paralleler od. ziemlich paralleler Lichtstrahlen hervorgebracht werden, s.u. Licht. I. der Wellen, s.u. Wellenlehre. I. des Schalls, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Interferénz — (neulat.), in der Physik die gegenseitige Einwirkung zweier oder mehrerer Wellenzüge aufeinander. Trifft ein Wellenberg mit einem gleich großen Wellental zusammen, so entsteht Ruhe (bei Wasserwellen), Stille (bei Schallwellen), Dunkelheit (bei… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Interferenz — Interferenz, nennt man in der Lehre von den Wellenbewegungen (des Aethers beim Licht, der Luft beim Schall, des Wassers) die Erscheinungen, welche eintreten, wenn 2 oder mehre Wellen zusammentreffen. Theilt man eine Welle in 2 Hälften, so sind… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Interferenz — Beeinträchtigung; Überschneidung; Überlagerung; Wechselwirkung; Beeinflussung * * * In|ter|fe|rẹnz 〈f. 20〉 1. 〈allg.〉 Überlagerung, Überschneidung 2. 〈Phys.〉 die bei Überlagerung von zusammentreffenden kohärenten Wellen auftretende Verstärkung… …   Universal-Lexikon

  • Interferenz — Dieser Artikel wurde den Mitarbeitern der Redaktion Physik zur Qualitätssicherung aufgetragen. Wenn Du Dich mit dem Thema auskennst, bist Du herzlich eingeladen, Dich an der Prüfung und möglichen Verbesserung des Artikels zu beteiligen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Interferenz — interferencija statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Dviejų ar kelių sąveikaujančių koherentinių bangų amplitudės padidėjimas arba sumažėjimas. atitikmenys: angl. interference vok. Interferenz, f rus. интерференция, f pranc …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Interferenz — interferencija statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. interference vok. Interferenz, f rus. интерференция, f pranc. interférence, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Interferenz — interferencija statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Anksčiau įgytos informacijos trukdymas naujai informacijai kaupti, nes pastarąją slopina ankstesnioji. kilmė lot. inter – tarp + lot. ferens, kilm. ferentis – nešantis… …   Sporto terminų žodynas

  • Interferenz — In·ter·fe·rẹnz die; , en; Phys; 1 der Zustand, in dem sich mehrere Wellen gegenseitig beeinflussen, überlagern o.Ä. || K : Interferenzerscheinung 2 Ling; die Einwirkung der Muttersprache beim Erlernen einer Fremdsprache …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache