Ili [2]


Ili [2]

Ili, chines. Grenzgebiet gegen Russisch-Turkistan, in dem nach W. geöffneten Winkel zwischen den Tiënschanketten und dem System des Irenchagebirges, im wesentlichen das Tal des Iliflusses nach seinem Austritt aus dem Gebirge bis zur Grenze, die jetzt zwischen 80 und 81° östl. L. liegt. Früher reichte I. bis zum Vorland des Issykkul, wurde aber in den 1860 er Jahren von Rußland besetzt und erst 1881 in dem bezeichneten Teil an China zurückgegeben. Im N. grenzt I. an die Dsungarei, im S. an die Gebiete von Kutscha und Aksu. In der Verwaltung bildet es einen Teil der chinesischen Provinz Sinkiang mit 70,000 qkm und etwa 70,000 Einw., die aus türkischen Bauern (Tarantschen), nomadisierenden russischen Kosaken (Kirgisen) und Kalmücken, Chinesen, Mandschu und Mongolen bestehen. Der Boden im Talgebiet ist fruchtbar und mit Getreide, Reis, Baumwolle, Tabak, Mohn und Obstbäumen bebaut. Die jahreszeitlichen Gegensätze sind groß, die Dauer strenger Winterkälte aber gering. I. hat eine große Rolle als Durchgangsgebiet in den Völkerwanderungen gespielt, die von O. her die Dsungarische Pforte und namentlich den nach I. führenden Taikipaß benutzten.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ili — ȉli vezn. DEFINICIJA 1. (rastavni) označuje izbor između dvojega ili između više mogućnosti [jedan ili drugi; da ili ne] 2. uključuje pogodbu u konstrukciji s udvajanjem [on ili ja; ili ima ili nema ako ne onda, u protivnom] 3. označuje način da… …   Hrvatski jezični portal

  • Ili — Ili, ILI, Illi can refer to:Abbreviations* Irish Life International, part of Irish Life and Permanent * Intuitive Logical Introvert, a personality type in socionicsPlacenames* Ili River * Ili, Eritrea * Ili Kazakh Autonomous Prefecture * Ili… …   Wikipedia

  • ili — ili·a·cus; ili·a·hi; ili·au; ili·ca·ce·ae; ili·ma; is·ma·ili; is·ma·ili·an; …   English syllables

  • Ili — Ilị   der, Fluss in China und in Kasachstan, 1 001 km, mit dem Quellfluss Tekes 1 700 km lang. Der Ili entspringt im östlichen Tienschan, seine Quellflüsse sind Tekes und Kunges. In Kasachstan durchfließt er auf 740 km die Sandwüsten des… …   Universal-Lexikon

  • ili — ×ili (dial.) conj. il, ale, bet: Ili man teks ir karves pašerti Skr. Ili tėvo turėjo klausyti TDrVII146 …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • īli- —     īli     English meaning: groin, intestines     Deutsche Übersetzung: “Weichen, Eingeweide, Geschlechtsteile”?     Note: From Root engʷ , n̥gʷēn (engʷh ): swelling derived Root īli (engʷhi, indi): groin, intestines. Common Illyr. gʷh > d… …   Proto-Indo-European etymological dictionary

  • Ili — Ili, tributpflichtige Provinz des chinesischen Reiches, Theil der Songarei, vom Ili durchflossen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ili — *Ili, 1) Provinz im Nordwesten des Chinesischen Reichs, so v.w. Songarei; 2) Hauptstadt dieser Provinz, so v.w. Kuldscha; 3) Fluß, entspringt auf der Nordseite des östlichen Theiles vom Thian Schan Gebirge und mündet in den Balkaschsee; schiffbar …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ili [1] — Ili, Fluß in Zentralasien, entsteht unter 43°23´ nördl. Br. und 82°25´ östl. L. in der chines. Landschaft Kuldscha aus dem Zusammenfluß des Kunges und Tekes, durchfließt zuerst das chinesische, dann das russische Kuldscha und die Provinz… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ili — Ili, Fluß in Innerasien, entspringt auf dem Thian schan, mündet in den Balkaschsee, 1300 km lg., davon 680 schiffbar. – I., Stadt und Gebiet in China, s.v.w. Kuldscha …   Kleines Konversations-Lexikon