Ichneumon


Ichneumon

Ichneumon (Manguste, Herpestes Ill.), Raubtiergattung aus der Familie der Schleichkatzen (Viverridae), Zehengänger mit gestrecktem Körper, kleinem oder mittelgroßem Kopf, spitziger Schnauze, kurzer, nackter Nase, abgerundeten, kurzen Ohren, niedrigen Beinen, fünfzehigen Füßen, nicht zurückziehbaren Krallen, kegelförmigem, an der Wurzel sehr starkem Schwanz und rings um den After liegendem Drüsensack. Der ägyptische I. (Pharaonsratte, H. Ichneumon Wagn., s. Tafel »Raubtiere IV«, Fig. 1), 65 cm lang, mit 45 cm langem Schwanz, 20 cm hoch, ist sehr kräftig gebaut, mit rauhem, langhaarigem Pelz, grünlichgrau, am Kopf und auf dem Rücken dunkler, an den Beinen und der Schwanzquaste schwarz. Er lebt in Nordafrika und Westasien, besonders in Rohrdickichten, ist sehr furchtsam, mißtrauisch und listig, streift am Tag weit umher und erbeutet kleinere Säugetiere, Geflügel, Reptilien, Würmer etc. Er plündert die Hühner- und Taubenställe, mordet viel mehr, als er verzehren kann, und saugt von Säugetieren und Vögeln nur das Blut, frißt aber auch Eier. Schon den Alten war seine Giftfestigkeit gegen den Biß der Kobra bekannt. Das Weibchen wirft in tiefen Bauen 2–4 Junge. Auf den Denkmälern der alten Ägypter findet er sich häufig dargestellt. Man glaubte, daß er die Eier der Krokodile aufsuche und fresse, daß er schlafenden Krokodilen in den offenen Rachen schlüpfe und sie so töte. Heutzutage wird er in Ägypten als Mäuse- und Rattenvertilger im Haus gehalten. Der Mungos (H. pallidus Cur.), 50 cm lang, mit fast ebenso langem Schwanz, blaßgrau, silberfarben, am Kopf und an den Gliedern dunkler, an den Beinen schwärzlich, lebt in Ostindien und gilt als der heftigste Feind der Brillenschlange, die er gern frißt. Er ist gegen ihr Gift und auch gegen das der westindischen Lanzenschlange unempfindlich. Man hält ihn in den Häusern als Mäuse-, Ratten-, Schlangen- und Skorpionenjäger. Er ist zur Vertilgung der Ratten nach Westindien verpflanzt worden, erwies sich aber nach Vertilgung der Ratten schädlicher als diese. Er gebärdet sich ganz wie ein Haustier. Der Melon (Meloncillo, H. Widdringtonii Gray), 1 m lang, mit 50 cm langem Schwanz, dunkelgrau, heller gesprenkelt, an Nase, Füßen und Schwanzende schwarz, am Vorderhals und Unterleib fast nackt, bewohnt als einzige europäische Manguste Rohrwaldungen und Grasebenen in Estremadura und Andalusien. Der Meloncillo wird seiner Schwanzhaare halber, die man zu Pinseln benutzt, gejagt, aber erst 1842 wurde das Tier durch Gray der Wissenschaft bekannt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ichneumon — ? Ichneumon Ichneumon suspiciosus Научная классификация Царство …   Википедия

  • Ichneumon — Pour les articles homonymes, voir Herpestes ichneumon …   Wikipédia en Français

  • Ichneumon — (Zeichnung von Johann Christian Daniel von Schreber) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • ichneumon — [ iknømɔ̃ ] n. m. • 1562; « mangouste » 1547; mot lat., du gr. ikhneumôn « qui suit à la piste » ♦ Zool. Insecte hyménoptère térébrant (ichneumonidés) dont la larve est parasite des chenilles. ● ichneumon nom masculin (latin ichneumon, onis, du… …   Encyclopédie Universelle

  • ICHNEUMON — Heracleopolitis olim cultus, Clem Alex. Protrept. p. 19. et Aelian. de Anim. l. 10. c. 47. ubi et Latonae ac Lucinae eos sacros fuisse, scribit. Arsinoitis contra neglectus, ut quibus crocodili summo in honore erant, quorum ova non solum… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • ichneumon — [ik no͞o′mən, iknyo͞o′mən] n. [L < Gr ichneumōn, ichneumon, lit., tracker < ichneuein, to track out, hunt after < ichnos, a track, footprint (from its supposed practice of locating and destroying crocodile eggs)] 1. the Egyptian mongoose …   English World dictionary

  • Ichneumon — Ich*neu mon, n. [L., fr. Gr. ?, lit., the tracker; so called because it hunts out the eggs of the crocodile, fr. ? to track or hunt after, fr. i chnos track, footstep.] 1. (Zo[ o]l.) Any carnivorous mammal of the genus {Herpestes}, and family… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ichneumon — can mean: *The ichneumon wasps *The Egyptian Mongoose, Herpestes ichneumon *A supposed animal described in medieval writings: see Ichneumon (In medieval zoology) …   Wikipedia

  • Ichneumon — Ichneumon, 1) Herpestes Ill., Mangiste Oliv. Cuv., Raubthiergattung aus der Familie der Viverrinen, mit sechs Backenzähnen oben u. unten jederseits, von denen die drei ersten Lückenzähne sind u. der erste im Oberkiefer leicht ausfällt; die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ichneumon — (Herpestes Ichneumon), marderähnliches Raubsäugethier, ohne den langen, mit einem Haarbüschel versehenen Schwanz gegen 1 lang, schlank, findet sich in Nordafrika, besonders in Aegypten, lebt von Mäusen, Schlangen, Fröschen, auch von Eiern,… …   Herders Conversations-Lexikon