Histiäa


Histiäa

Histiäa, Stadt der Histiäer im nördlichen Euböa, wurde 446 v. Chr. von Perikles erobert und ebenso wie das nahe Oreos, dessen Name auf H. überging, mit athenischen Kolonisten besetzt. Später spartanisch und dann mazedonisch gesinnt, wurde es erst auf Demosthenes' Betreiben wieder athenisch. Heute Oreï.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Histiäa — u. Histiäotis, s. Hestiäa u. Hestiäotis …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Campañas antárticas de la Argentina (1970 a 1979) — Saltar a navegación, búsqueda Contenido 1 Campaña Antártica de 1969 1970 2 Campaña Antártica de 1970 1971 3 Campaña Antártica de 1971 1972 …   Wikipedia Español

  • Euböa [2] — Euböa (a. Geogr.), 1) Insel, welche sich an der Ostküste von Attika, Böotien u. Lokris hinzog, von diesen Ländern durch eine 1200 Stgdien (30 Meilen) lange, an der engsten Stelle bei Chalkis nur 240 Fuß breite Meerenge (Eurīpos) getrennt; die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orēos — Orēos, Stadt, s. Histiäa …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Griechenland (Alt-Griechenland) — Die entsprechenden modernen Namen sind in (Klammern) beigefügt. Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | DE3 | bezeichnen die Quadrate der Karte. Abä (Exarchos)DE3 Abdera (Balastra)G1 AbretteneK2 Abydos (Nagara)H1 AchaiaCD3 Acharnä… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Histiaea — HISTIAEA, æ, Gr. Ἱ%ιαία, ας, des Hyrieus Tochter, von welcher die Stadt Histiäa, in Euböa, den Namen hatte. Eustath. ad Hom. Il. Β. v. 537 …   Gründliches mythologisches Lexikon