Heldenbuch


Heldenbuch

Heldenbuch ( Der Helden Buoch), Titel einer gedruckten Bearbeitung älterer epischer, der deutschen Heldensage angehöriger Gedichte. Sie enthält die unter dem gemeinschaftlichen Titel: »Wolfdietrich« zusammengefaßten Gedichte von »Ortnit«, »Hugdietrich« und dem eigentlichen »Wolfdietrich« sowie den »Großen Rosengarten« und den »Kleinen Rosengarten« oder »König Laurin«. Diese Gedichte sind (mit Ausnahme des letztern, das in Reimpaaren verfaßt ist) in Strophen von acht Zeilen, die ungeraden mit weiblichen, die geraden mit männlichen Endreimen, gedichtet; die Hauptzüge der alten Dichtung sind unversehrt erhalten, und das Ganze macht, wenn auch die Darstellung an manchen Mängeln, besonders der Metrik, leidet, doch einen nicht unangenehmen Eindruck; namentlich ist die Frische und Lebendigkeit der Umarbeitung lobend hervorzuheben. Die älteste Ausgabe des Heldenbuches, die den Wert einer Handschrift hat, ist ohne Angabe des Ortes und des Jahres, die zweite erschien 1491 in Augsburg; spätere Drucke sind von 1509, 1545, 1560, 1590 (für den Literarischen Verein in Stuttgart hrsg. von A. v. Keller, 1867). Diese Sammlung erhielt wenigstens einzelne Teile der alten Heldensage bis gegen das Ende des 16. Jahrh. in der Erinnerung des Volkes. Um 1472 wurden dieselben Stoffe, der »Ortnit«, »Wolfdietrich« und der »Rosengarten«, sowie eine nicht geringe Anzahl andrer, dem Etzel- und Dietrichskreis angehöriger Sagen von einem Volksdichter abermals umgedichtet, und auch diese Überarbeitung ward von ihrem ersten Herausgeber, v. d. Hagen, als H. bezeichnet. Diese zweite Umdichtung aber sucht an Poesie- und Geschmacklosigkeit ihresgleichen; alles echt Poetische der ältern Dichtungen ist darin verwischt. Trotzdem ist auch sie wichtig, weil der Volkssänger in manchen Stücken nach Originalen gearbeitet hat, die uns nicht mehr zugänglich sind. Sie ist abgedruckt in der Ausgabe des Heldenbuches von v. d. Hagen und Primisser (Berl. 1820–1825, 2 Bde., auch u. d. T.: »Deutsche Gedichte des Mittelalters«, Bd. 2) und ging lange unter dem Namen Kaspars von der Rhön (aus Münnerstadt in Franken), der jedoch nur einer der beiden Schreiber der (einzigen, jetzt in Dresden befindlichen) Handschrift ist. Jetzt wird sie meist nach ihrem Aufbewahrungsort das »Dresdener Heldenbuch« genannt. Eine vollständige Sammlung der altdeutschen Heldenlieder aus dem Sagenkreis Dietrichs von Bern und der Nibelungen enthält v. d. Hagens andres »Heldenbuch« (Leipz. 1855, 2 Bde.) sowie in kritischen Texten das von Müllenhoff und seinen Schülern bearbeitete »Deutsche H.« (Berl. 1866–73, 5 Bde.). Eine umfassende Erneuerung der Heldensage hat Simrock unter gleichem Titel in 6 Bänden (Stuttg. 1843–49 u. ö.) gegeben.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heldenbuch — Heldenbuch,   seit dem Spätmittelalter gebrauchter Begriff für eine handschriftliche oder gedruckte Sammlung von Heldendichtungen. Überliefert sind 1) Fragmente aus der Zeit um 1300 (»Ortnit«, »Wolfdietrich«, »Virginal«, »Eckenlied«). 2) Das… …   Universal-Lexikon

  • Heldenbuch — Heldenbuch, Sammlung von epischen, ihre Stoffe der deutschen Heldensage entlehnenden Gedichten, welche seit Ende des 15. Jahrh. bis 1590 gedruckt worden ist. Dieses sogenannte alte H. umfaßt den Otnit, Wolf Dietrich, Großen Rosengarten u. Laurin… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heldenbuch — Heldenbuch, Titel einer Sammlung von Umarbeitungen deutscher Heldengedichte, enthaltend Ortnit, Wolfdietrich, den großen Rosengarten und Laurin; eine jüngere, z. T. von Kaspar von der Rhön um 1472 geschriebene, aber nicht von ihm verfaßte rohe… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Heldenbuch — Heldenbuch, heißen die Sammlungen u. Umarbeitungen epischer Gedichte, an welche man sich zur Zeit des sinkenden Volksepos machte. Vor 1450 umfaßte das sog. alte H. den Otnit, Hug und Wolfdietrich, Rosengarten und König Laurin. Kaspar von der Rhön …   Herders Conversations-Lexikon

  • Heldenbuch — Als Heldenbücher wird eine Gruppe von Handschriften und Drucken des Spätmittelalters aus dem 14. bis 16. Jahrhundert bezeichnet. Jedes Heldenbuch enthält eine Sammlung von Dichtungen mit ausschließlich oder überwiegend heldenepischen Inhalt, doch …   Deutsch Wikipedia

  • Heldenbuch — Title page of the 1590 edition of the Heldenbuch. Heldenbücher (singular Heldenbuch book of heroes ) is the conventional title under which a group of manuscripts and prints of the 15th and 16th centuries has come down to us. Each Heldenbuch… …   Wikipedia

  • HELDENBUCH —    a collection of German heroic poems relating heroic deeds and events connected with the inroads of the barbarians on the empire …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Heldenbuch-Prosa — nennt man die umfassende Darstellung des Heldenzeitalters, die in den fünf Drucken der Heldenbücher den verschiedenen Heldenepen als Schlussstück angefügt, in der Handschrift des Diebold von Hanowe als Vorrede vorangestellt werden. Der Text… …   Deutsch Wikipedia

  • Heldenbuch, das — Das Hếldenbūch, des es, plur. die bücher, ein Buch, worin die Thaten der ehemahligen Helden erzählet werden. Besonders ist unter diesem Nahmen eine Sammlung solcher Geschichten bekannt, deren Verfasser im 13ten Jahrhunderte lebten, und worunter… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Heldenbuch, Das — ▪ German literature English  Book of Heroes        collection of German metrical romances of the 13th century. The individual poems deal with heroic themes of the struggles and conquests of the Germanic tribes during the great migrations. The… …   Universalium