Heineccius

Heineccius

Heineccius, 1) Johann Michael, erster wissenschaftlicher Bearbeiter der Siegelkunde, geb. 14. Dez. 1674 in Eisenberg, ward 1699 Diakonus in Goslar, 1708 Prediger in Halle, 1719 Konsistorialrat und 1720 Vize-Generalsuperintendent daselbst; starb 11. Sept. 1722. Seine Hauptschrift ist: »De veteribus Germanorum aliarumque nationum sigillis« (Leipz. 1709; 2. Aufl., Erfurt 1729).

2) Johann Gottlieb, humanistischer Jurist, Bruder des vorigen, geb. 11. Sept, 1681 in Eisenberg, gest. 31. Aug. 1741, wurde 1713 in Halle Professor der Philosophie, 1720 außerordentlicher und 1721 ordentlicher Professor der Rechte, ging als solcher 1723 nach Franeker und 1727 nach Frankfurt a. O., 1733 als Professor der Rechte und Philosophie wieder nach Halle. Seine Schriften wurden von seinem Sohn gesammelt u. d. T.: »Opera ad universam juris prudentiam, philosophiam et litteras humaniores pertinentia« (Genf 1744–49, 8 Bde., u. ö.). Außerdem nennen wir die »Jurisprudentia romana et attica« (Leid. 1738–41, 3 Bde.) und die »Antiquitates germanicae jurisprudentiam patriam illustrantes« (Kopenh. u. Leipz. 1772–73, 3 Bde.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • HEINECCIUS — JOHANN GOTTLIEB HEINECKEM dit (1681 1741) Élève de Thomasius (1655 1728), professeur de philosophie (1716) puis de droit à Halle (1721), Johann Gottlieb Heineccius fut appelé en 1723 à Franecker (Frise), ville où existait une vieille université… …   Encyclopédie Universelle

  • Heineccius — ist der Nachname folgender Personen: Jens Heineccius (* 1966), deutscher Fußballspieler Johann Gottlieb Heineccius (1681–1741), Professor für Recht und Philosophie Konstanz von Heineccius (1859–1936), General der Artillerie Richard von Heineccius …   Deutsch Wikipedia

  • Heineccĭus — Heineccĭus, 1) Joh. Mich., geb. 1674 in Eisenberg; st. 1722 als Vicegeneralsuperintendent in Halle. Er bearbeitete zuerst die Siegelkunde wissenschaftlich in De veteribus Germanorum allarumque nationum sigillis, Lpz. 1709, 2. Aufl. 1719; schr.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heineccius — Heineccius, Joh. Gottlieb, ausgezeichneter Rechtsgelehrter, geb. 1680 zu Eisenberg im Altenburgischen, lehrte in Halle, Franeker, Frankfurt a. d. O., seit 1733 abermals in Halle, wo er 1741 als Geheimrath st. H. war ein tüchtiger Kenner des… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Heineccius — Heineccius, Johann Gottlieb …   Enciclopedia Universal

  • Heineccius, Johann Gottlieb — altHeineccius o Heinecke, Johann Gottlieb/alt ► (1681 1741) Jurisconsulto alemán. Sus obras de Derecho romano sirvieron de texto en muchas universidades de Europa. Autor de Antiquitatum romanorum jurisprudentiam illustrantium syntagma (1719) y… …   Enciclopedia Universal

  • HEINECCIUS, JOHANN GOTTLIEB —    a celebrated German jurist, born at Eisenberg; was successively professor of Philosophy and subsequently of Law at several universities of Germany; he wrote several learned works in law treated from a philosophical standpoint; mention may be… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Johann Gottlieb Heineccius — (* 11. September 1681 in Eisenberg; † 31. August 1741 in Halle (Saale)) war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Jens Heineccius — (* 4. Januar 1966) war Erst und Zweitligafußballspieler für den 1. FC Magdeburg und Sachsenring/FSV Zwickau. In Zwickau spielte er sowohl in der DDR Oberliga als auch in der 2. Bundesliga. Als zur Saison 1983/84 zum zweiten Mal nach den 1960er… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Gottlieb Heineccius — (September 11, 1681 August 31, 1741) was a German jurist from Eisenberg, Thuringia.He studied theology at Leipzig, and law at Halle; and at the latter university he was appointed in 1713 professor of philosophy, and in 1718 professor of… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»